»Architectural Design«

Entdecken Sie gestalterische Prinzipien und künstlerische Methoden der Architektur!

Im Kurs »Architectural Design« werden räumliche Gestaltungsprinzipien erforscht und praktisch anwendet. Dazu gehören tägliche Entwurfsaufgaben, Vorlesungen, Besuche und Analysen ausgewählter Bauwerke, sowie ein finales Entwurfsprojekt. Im Kurs werden architektonische Fragestellungen und Konzepte analysiert, welche zu praktischen Anwendungen überleiten. Erprobt werden Gestaltungsprinzipien wie Open Plan, Innerer Hof, Geschossverschiebung sowie Masse und Raum, welche der räumlichen Strukturierung und funktionalen Organisation dienen. Moderne öffentliche Gebäude in Europa werden besprochen und einige Bauten besucht.

In täglichen Übungen werden verschiedene räumliche Strategien praktisch im künstlerischen Modell erprobt und können ein Entwurfsansatz für das abschließende Projekt sein. Als finale Entwurfsaufgabe ist ein Kunstmuseum in Weimar innerhalb eines selbstgewählten Gestaltungsprinzips konsequent zu entwerfen. Dabei sind die räumliche Beziehung von innen und außen, das Ankommen und die Eingangssituation, die räumliche Organisation der Ausstellung, die Lichtführung, Öffnungskonzepte sowie Blickbeziehungen zu berücksichtigen. Der Kurs »Architectural Design« fördert das Verständnis von räumlichen Qualitäten, vermittelt wichtige Gestaltungsmethoden der Architektur und steigert das eigene Entwurfspotenzial.

Lernziele: 

Der Kurs eröffnet neue Entwurfspotenziale in der architektonischen Praxis. Dafür werden Bauwerke besucht und analysiert, architektonische Gestaltungsprinzipen erforscht und praktisch angewendet. »Architectural Design« unterstützt Studierende darin, räumliche Konzepte zu entwickeln und steigert die Qualität der Architekturentwürfe.

Sie wollen noch mehr über den Kurs erfahren? Hier finden Sie Einblicke in den "Architectural Design"-Kurs während der Bauhaus Summer School 2017.

Die Kurssprache ist Englisch

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Der Kurs richtet sich an Studierende der Architektur und angrenzenden Fachrichtungen und ist offen für alle Architektur-Interessierten. 

Teilnahmevoraussetzungen: 

  • Interesse, im architektonischen Entwurfsprozess neue Wege zu gehen

Zu erbringende Leistungen: 

  • Aktive Teilnahme am Kurs mit der praktischen Umsetzung verschiedener Gestaltungsprinzipien in Collagen, Skulpturen und Architekturmodellen
  • Finales Entwurfsprojekt mit Planzeichnungen und Modell entwickeln 
  • Dokumentation der eigenen Arbeit mit Vorübungen und Architekturprojekt  

Die Kurssprache ist Englisch. Daher sind gute Englischkenntnisse erforderlich.

Dipl.-Ing. Arch. Marie Ulber, Ph.D.
www.marieulber.de

  • seit 2017: Postdoc-Projekt zu Atmosphären der Architektur, Bauhaus-Universität Weimar
  • 10/2017-02/2018 Lehrtätigkeit an der Universität Erfurt, Studium Fundamentale
  • 2009 – 2015: Ph.D.-Projekt zur Landschaftsästhetik, Kunst und Design, Bauhaus-Universität Weimar
  • 2008: Diplom in der Architektur, Bauhaus-Universität Weimar
  • 05/2012: Lehrtätigkeit an der University of Victoria, Victoria, Kanada
  • 2012 – 2013: Lehrtätigkeit  an der Vancouver Island School of Art, Victoria, Kanada
  • 2009 – 2011: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Entwerfen und Gebäudelehre ll, Prof. Karl-Heinz Schmitz, Bauhaus-Universität Weimar
  • 2007 – 2008: Degelo Architekten, Basel, Schweiz

1. Anmeldung

Füllen Sie zunächst die Anmeldung aus. Bitte beachten Sie die Hinweise.

2. Dokumente

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen bis zum 1. Mai 2018 als angehängte pdf-Datei per E-Mail ein:

  • Lebenslauf max. 2 Seiten
  • Motivationsschreiben: Warum wollen Sie an diesem Kurs teilnehmen? max. 500 Wörter
  • Englisch-Sprachzertifikat: mindestens Niveaustufe B1 oder vergleichbar
  • Portfolio: Eine Mappe mit drei Entwürfen, welche ein Interesse an architektonischer Raumgestaltung dokumentieren.

 Berücksichtigen Sie dabei folgende Punkte:

  • alle Dokumente in einer pdf-Datei (max. 5 MB)
  • E-Mail mit dem Betreff »Bewerbung Architectural Design«
  • Name der pdf-Datei »Architectural_Design_Name_Vorname«
NUR VOLLSTÄNDIGE UND KORREKT BEZEICHNETE BEWERBUNGEN WERDEN BERÜCKSICHTIGT!

3. Auswahlverfahren

Bis zum 1. Juni 2018 werden die Bewerber/innen über die Auswahl per E-Mail informiert. Im Falle einer Zusage erhalten Sie gleichzeitig die Rechnung, die Sie innerhalb von zehn Tagen begleichen müssen. Andernfalls wird Ihr Platz weiter vergeben (Warteliste). 

Sollten Sie ein VISUM benötigen, empfehlen wir Ihnen, sich schon jetzt über die Formalitäten zu informieren und einen Termin bei der zuständigen Botschaft zu vereinbaren.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat, ausgestellt von der Bauhaus Summer School, dem offiziellen Sommerprogramm der Bauhaus-Universität Weimar. Dieses enthält Angaben zum Kurstitel, der Kursdauer und den vermittelten Inhalten.

Für den zweiwöchigen Kurs (ca. 80 h) werden 3 Credit Points (ECTS) vergeben. Um 3 ECTS zu erhalten, sind mindestens 80% Anwesenheit und das Erfüllen der gestellten Aufgaben erforderlich.

Klären Sie bitte unbedingt vor Ihrer Teilnahme, ob die Leistung von Ihrer Heimatuniversität anerkannt wird.

Die Kursgebühr beträgt 700 EURO.

500 EURO für Studierende & Alumni
300 EURO
für BUW-Studierende

Die Kursgebühr enthält:

  • Orientierung & Betreuung
  • Kurs laut Beschreibung
  • (Lehr-)Materialien
  • Teilnehmerausweis
  • Zertifikat
  • Internetzugang an der Bauhaus-Universität Weimar
  • Bibliotheksnutzung
  • Rahmenprogramm (außer Exkursionen)
  • freier Eintritt in Museen der Klassik Stiftung Weimar 

 

»Architectural Design«

19. bis 31. August 2018

3 Credit Points (ECTS)

700 EUR Standard-Tarif
500 EUR ermäßigter Tarif
300 EUR BUW-Tarif

Get an insight!

Sie wollen eine noch bessere Vorstellung von dem Kurs bekommen? Hier finden Sie fotografische Impressionen von "Architectural Design" 2017.