Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2024

Kreislauf oder Einbahnstraße? – Textilien auf Umwegen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Projekt SWS
Veranstaltungsnummer Max. Teilnehmer/-innen 5
Semester SoSe 2024 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen 3
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
-.  bis  wöch.        
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Kraft, Eckhard, Prof., Dr.-Ing. verantwortlich
Lange, Isabell Maria , Master of Science begleitend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Umweltingenieurwissenschaften (M.Sc.), PV17 - 12
Master Umweltingenieurwissenschaften (M.Sc.), PV2020 - 12
Master Umweltingenieurwissenschaften (M.Sc.), PV2022 - 12
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für zukunftsweisende Infrastruktursysteme (b.is)
Ressourcenwirtschaft
Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
Inhalt
Beschreibung

Unsere Kleidung ist zur Wegwerfware verkommen. Nicht nur eine geringe Wertschätzung der Konsumenten, sondern auch die Fast Fashion Industrie, die mit geringen Qualitäten der Materialien einhergeht, erschwert ein Recycling und die Kreislaufführung des Stoffstroms. Kleidung bringt somit nicht nur bei Ihrer Herstellung, sondern auch als Textilmüll erhebliche Umweltauswirkungen mit sich. Vor allem der globale Süden hat mit dieser Verschmutzung zu kämpfen. Jährlich werfen wir in Europa 5,8 Mio Tonnen Kleidung weg. In Weimar sind es jährlich mehr als 300 Tonnen. Welche Pfade schlägt dieser Stoffstrom ein und ließe sich durch einige Umwege aus einem Abfallprodukt eine Ressource gewinnen? In diesem Projekt soll der Fokus auf die Potentiale von Alttextilien gelegt und aktiv Wertschöpfung betrieben werden.

 

Ihre Aufgabe

Gemeinsam in einer Gruppe von 3 bis 5 Personen erfolgt in Vorbereitung auf selbst durchgeführte Vorversuche eine wissenschaftliche Aufarbeitung der Grundsätze einer effizienten Textilsortierung mit Fokus auf spätere Recyclingverfahren. Hierbei werden internationale Forschungen und aktuelle Entwicklungen im Bereich der Textilsortierung und des Recyclings analysiert.

Auch der Status Quo in Deutschland spielt dabei eine wichtige Rolle! Denn die Evaluation von verschiedenen Systemen und Techniken zur automatisierten Sortierung von Textilien im Vergleich zur derzeitig manuell durchgeführten Sortierung bietet Potential für eine effiziente Gestaltung künftiger Prozesse. Begleitet werden diese Recherchen durch verschiedene Exkursionen.

Eine eigenständige Durchführung von Vorversuchen im kleinmaßstäblichen Kontext mittels Nahinfrarotspektroskopie soll den Studierenden zudem Grundlagenkenntnisse vermitteln, um in der Lage zu sein Sortierversuche im großen Maßstab zu planen. Das Ziel des Masterprojektes ist es hierbei, dass die Studierenden am Ende in der Lage sind, komplexe Probleme im Bereich der Textilsortierung und des Recyclings zu analysieren, innovative Lösungsansätze zu entwickeln und ihre Ergebnisse klar und präzise zu präsentieren. Dabei erfolgt die Präsentation nicht im traditionellen Sinne, sondern stellt einen Beitrag zum Programm der Summaery 2024 dar.

Ihre Aufgaben im Rahmen der Arbeit sind:

 

-          Wissenschaftliche Aufarbeitung der Grundlagen von Textilsortierung und -recycling

-          Aufarbeitung aktueller Forschungen von Textilsortierung und -recycling im internationalen Rahmen

-          Erarbeitung des Status Quo der Textilsortierung in Deutschland

-          Kleinmaßstäbliche Vorversuche (Planung, Materialbeschaffung sowie Durchführung einer Sortierung mittels NIR)

-          Planung großmaßstäblicher Versuche

-          Identifikation des möglichen Automatisierungsgrades der Techniken

-          Konzeptionelle Potentialanalyse von Verwendungsmöglichkeiten (derzeitig thermisch verwerteter oder exportierter) Alttextilien

-          Begleitung und Durchführung der Vorversuche zur Summaery

Leistungsnachweis

Die Ergebnisse der Recherche aus Literatur und die daraus folgende Planung einer großmaßstäblichen Versuchsanordnung wird in Form eines Berichts ausgearbeitet.

Zusätzlich dazu sollen die kleinmaßstäblichen Vorversuche im Technikum der Ressourcenwirtschaft im Rahmen der Summaery für Besucher vorgestellt und begleitet werden.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
Projekte  - - - 1

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz