Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2024

Adaptiveness - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Fachmodul SWS 6
Veranstaltungsnummer 323210039 Max. Teilnehmer/-innen 10
Semester WiSe 2023/24 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Sprache deutsch oder englisch (gemeinsame Festlegung)
Belegungsfrist
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 13:30 bis 16:45 wöch. 12.10.2023 bis 01.02.2024         
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
keine öffentliche Person
Kuhn, Mattis , Dipl.-Designer verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
M. F. A. Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV29 - 6
B. A. Visuelle Kommunikation (B.A.), PV16 - 6
M. A. Visuelle Kommunikation (M.A.), PV19, 4-Semester - 6
M. A. Visuelle Kommunikation (M.A.), PV19, 2-Semester - 6
B. A. Visuelle Kommunikation (B.A.), PV19 - 6
B. F. A. Medienkunst/Mediengestaltung (B.F.A.), PV19 - 6
M. F. A. Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 4-Semester - 6
M. F. A. Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 2-Semester - 6
M. F. A. Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV2021, 4-Semester - 6
M. F. A. Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV2021, 2-Semester - 6
B. F. A. Medienkunst/Mediengestaltung (B.F.A.), PV29 - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Visuelle Kommunikation
Fakultät Kunst und Gestaltung
Bewegtbild / crossmedial
Inhalt
Beschreibung

Im Fachmodul »Adaptiveness« befassen wir uns mit den Grundlagen der Programmierung für Künstler:innen und Gestalter:innen. Der Fokus liegt dabei auf dem Begriff »Adaptiveness«. Dieser steht beispielsweise für Variablen Code, Modifizierbarkeit und (maschinelle) Lernfähigkeit. Dabei geht es nicht nur um den Code für sich genommen, sondern auch um Interaktionen mit/von Code.

Im Laufe des Fachmoduls werden wir uns durch theoretische Inputs (Gilbert Simondon’s »Technische Aktivität«, Karen Barad’s »Agential Realism«, Friedrich von Borries’ »Weltentwerfen«, Daoismus und Zen-Buddhismus) inspirieren lassen und dadurch ein Mindset für Programmierung und Interaktionen/Intra-Aktionen mit Maschinen entwickeln. Thematisch geht es dabei um Aspekte von Agency, Autorschaft, Open Source und natürlich Adaption.

Wir werden mit p5js/JavaScript arbeiten. Das Ziel ist nicht zwingend ein funktionsfähiges fertiges Projekt, hingegen geht es um einen Zugang zur Thematik, der auch in Form von einem Prototypen realisiert werden kann, welcher in einer Dokumentation mit Bezügen zu den theoretischen Inputs eingebettet wird.

Bemerkung

Deutsch oder Englisch. Die Sprache der Veranstaltung wird in der ersten Sitzung gemeinsam festgelegt.

Voraussetzungen

Es sind keine Vorerfahrungen in Programmierung notwendig. Da wir Code schreiben werden, sollte Dir das Schreiben von Text am Computer ein bisschen Spaß machen. Der Kurs kann nur in einer kleinen Gruppe erfolgreich sein, daher bitte ich bei Interesse um ein kleines Interesseschreiben bis zum Ende der Einschreibephase an mattis.kuhn@uni-weimar.de. Bei Fragen schreibe gerne an obige Adresse.

Leistungsnachweis
  • Impuls-Referat während des Semesters
  • Prototyp eines Adaptive Agents/Systems/Entanglements
  • Dokumentation, in der wir uns zu den theoretischen Positionen in Beziehung setzen

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz