Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2023/24

Einführung in das räumliche Zeichnen mit Atmosphäre und Beleuchtung - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung SWS 2
Veranstaltungsnummer 123214501 Max. Teilnehmer/-innen 20
Semester WiSe 2023/24 Zugeordnetes Modul Architektur, B.Sc. PO 2020
Wahlpflichtmodul - Werkzeuge|Methoden
Architektur, B.Sc. PO 18
Wahlpflichtmodul - Werkzeuge|Methoden
Architektur, B.Sc. PO 14
Wahlpflichtmodul - Werkzeuge|Methoden
Erwartete Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Sprache deutsch und englisch (zweisprachig)
Belegungsfrist Architektur/MediaArchitecture    09.10.2023 - 23.10.2023   
Termine Gruppe: 1-Gruppe
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 13:30 bis 16:45 wöch. 12.10.2023 bis 07.12.2023  Marienstraße 9 - Seminarraum 103     09.11.2023: anderer Raum
23.11.2023: 
Einzeltermine anzeigen
Do. 13:30 bis 16:45 Einzel am 02.11.2023 Geschwister-Scholl-Str.8A - Oberlichtsaal 213      
Einzeltermine anzeigen
Do. 13:30 bis 16:45 Einzel am 14.12.2023        
Einzeltermine anzeigen
Do. 13:30 bis 16:45 Einzel am 11.01.2024 Geschwister-Scholl-Str.8A - Seminarraum 105      
Gruppe 1-Gruppe:
Termine Gruppe: 2-Gruppe
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 12:30 Einzel am 02.11.2023        
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 12:30 Einzel am 16.11.2023 Geschwister-Scholl-Str.8A - Repräsentationsraum 109      
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 12:30 Einzel am 23.11.2023        
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 12:30 wöch. 30.11.2023 bis 07.12.2023  Marienstraße 9 - Seminarraum 103      
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 12:30 Einzel am 11.01.2024        
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 12:30 Einzel am 18.01.2024 Geschwister-Scholl-Str.8A - Oberlichtsaal 213      
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 12:30 Einzel am 25.01.2024 Marienstraße 9 - Seminarraum 103      
Gruppe 2-Gruppe:
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 13:30 bis 16:45 Einzel am 09.11.2023 Marienstraße 7 B - Seminarraum 206      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Zierold, Sabine , Dr.-Ing.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Architektur (B.Sc.), PV14 1 - 6 3
Bachelor Architektur (B.Sc.), PV18 1 - 6 3
Bachelor Architektur (B.Sc.), PV2020 1 - 6 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Darstellungsmethodik im Entwerfen
Inhalt
Beschreibung

Begleitend zur Architekturlehre im 1. Kernmodul widmen wir uns der Vertiefung und Erprobung zeichnerischer Fähigkeiten. Dabei geht es um die Schulung und Sensibilisierung von Auge und Hand bei der Wahrnehmung und dem Skizzieren räumlicher Situationen und Objekte. Die Fähigkeit eigene Entwürfe und Ideen zu konzipieren und zu vermitteln setzt eine Schulung im Zeichnen und Abstrahieren voraus. Das Gesehene wird interpretiert, Wesentliches wird betont und Unwesentliches weggelassen. Wir bewegen uns im Spannungsfeld von Konkretion und Abstraktion. Das Zeichnen setzt eine aktive Wahrnehmung und Beobachtung voraus. „Nicht was ich sehe, sondern wie ich sehe ist entscheidend für den Bildproduktionsprozess. (...) Zeichnen erfordert eine Symbiose zwischen Gesehenem, Gedachtem, Erahntem, Gewusstem und einem Möglichen, das sich der Anschauung entzieht.“ 1

 

Das Zeichnen anschaulicher oder imaginierter räumlicher Situationen oder Objekte, folgt unterschiedlichen Gesetzmäßigkeiten der Illusion von Dreidimensionalität und Tiefe auf der Fläche. Bildaufbau, Konstruktion, Proportion, Schraffuren und Texturen werden wiedergegeben und durch grafische Elemente und Licht-Schatten-Kontraste wird Atmosphäre erzeugt.

 

Die Suche nach der eigenen Handschrift und den geeigneten Mitteln (Bleistift, Tusche, Kreide, Kohle, Farbe) zielt auf den grafischen Ausdruck, mit dem Spannung, Kontrast und Betonung in die Zeichnung gelegt werden kann.

Ein Skizzenbuch dient als zeichnerisches Tagebuch zur Vertiefung der wöchentlichen Übungsschritte. Mit der Technik des Kritzelns wird spielerisch in das Zeichnen eingeführt und mit einfachen Strichen Ideen und Konzepte skizziert. Zur Inspiration wird nach ansprechenden alltäglichen Dingen oder Situationen Ausschau gehalten, die notiert werden können.

 

Jede Übungseinheit wird durch Aufgabenblätter angeleitet, die im Moodle-Raum veröffentlicht werden. Am Ende des Kurses werden 10 Zeichnungen A3 und das semesterbegleitende Skizzenbuch in einer Mappe abgegeben. Die Bewertung erfolgt mit Testat. Für den erfolgreichen Abschluss ist die regelmäßige Teilnahme erforderlich.

 

1) Siegrist-Thummel, Anne-Marie: Figürliches Zeichnen, Methoden, Ideen, Techniken, niggli Verlag, Sulgen, 2014, S. 10f

 

Bemerkung

Termine:

26.10. (Beginn)

02.11.

09.11.

16.11.

23.11.

30.11.

07.12.

14.12.

(11.01.) Nachholtermin

 

Die Einschreibung findet über das Bisonportal statt.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2023/24 gefunden:
Werkzeuge | Methoden  - - - 1
Werkzeuge | Methoden  - - - 2
Werkzeuge | Methoden  - - - 3

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz