Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2023/24

Bauhaus.Modul: Wer Land schaf(f)t? Ein Ausflug in Thüringen auf der Suche nach den Produzent*innen von Landschaft - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 923110019 Max. Teilnehmer/-innen 20
Semester SoSe 2023 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen 15
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Sprache deutsch
Belegungsfrist
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 11:00 bis 12:30 wöch. 05.04.2023 bis 05.07.2023  Belvederer Allee 5 - Seminarraum 008      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Lackus, Felix , M.A. verantwortlich
Müller, Dorothea Margarethe
Hülsmann, Jonas
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Leer Alle Studiengänge - 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Raumplanung und Raumforschung
Universitätsentwicklung
Inhalt
Beschreibung

Nur einen kurzen Moment unterwegs und schon ist klar: Wo wir studieren, ist nicht die Großstadt angesagt, sondern Thüringen. "Wer Land schaf[f]t" fragt am Beispiel des Thüringer Beckens nach den Produzent*innen der Landschaft. Welche Rolle spielen individuelle und kollektive Vorstellungen von Landschaft? Wie und an wen werden diese weitergegeben? Welche Rolle spielen Akteur*innen, die das Land formen? Wer ist überhaupt Akteur*in? 

Das Thüringer Becken ist keine idyllische Landschaft, es wird intensiv durch Siedlungen, Infrastruktur, für die industrielle Landwirtschaft und Energiegewinnung genutzt. Nicht zuletzt mit der Klima- und der ökologischen Krise wird die Wahrnehmung der Landschaft als "schön" oder "ideal" herausgefordert. Andererseits heißt die Frage danach, "Wer Land schaf[f]t", eben auch: Wer schafft es, auf dem Land zu leben? Der Bevölkerungsrückgang in ländlichen Räumen und die wachsenden Städte Erfurt, Weimar und Jena bilden räumliche Gegensätze, die zugleich Ansatzpunkt rechter Narrative sein können. 

Mit der notwendigen Anstrengung zu einem klimaneutralen Thüringen müssen Antworten gefunden werden, wie eine nachhaltige Landschaft aussehen soll. Im Seminar befassen wir uns daher, unterstützt durch Gastvorträge und einer Tagesexkursion, mit dieser Frage. Eine freie und bewusst interdisziplinäre Auseinandersetzung mit dem Thema wird ermöglicht und in einer Ausstellung für die summaery 2023 visualisiert, sodass wir einen eigenständigen Beitrag zur Vorstellung von Landschaft und Raumproduktion leisten. 

Die Lehrveranstaltung wird als studentisches "Bauhaus.Modul" durchgeführt von Franziska Fischer, Jonas Hülsmann und Dorothea Müller. Die Mentorenschaft übernimmt Felix Lackus. 

 

Bemerkung

Die Lehrveranstaltung wird als studentisches "Bauhaus.Modul" durchgeführt von Jonas Hülsmann (Architektur+Urbanistik), Franziska Fischer (Architektur+Urbanistik) und Dorothea Müller (Architektur+Urbanistik). Die Mentorenschaft übernimmt Felix Lackus (Architektur+Urbanistik).

Voraussetzungen

Wir bitten um eine Anmeldung per Mail an dorothea.margarethe.mueller[at]uni-weimar.de bis zum 6. April 2023 (inkl. Studiengang und einigen Sätzen zu deinem Interesse). Bei Fragen zur Lehrveranstaltung kannst du dich ebenfalls an uns wenden. Eine Einschreibung für das Bauhaus.Modul per Bison vor dem ersten Termin am 12. April 2023 ist nicht notwendig.

Wir freuen uns auf Interesse aus allen Fachrichtungen und einen interdisziplinären Austausch mit euch!

Leistungsnachweis

Aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung sowie Beitrag zur Ausstellung, die auf der Grundlage von Inputs gemeinsam konzipiert wird (Gesamtkonzeption und Einzel- und Gruppenbeiträge wie z.B. Audio, Fotoserie, Essay, Kunstwerk,...). Bewertung: Standardmäßig Testat, Note auf Anfrage und bei Bedarf. 

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung wird als studentisches »Bauhaus.Modul« durchgeführt und steht allen Bachelor- und Masterstudierenden der Fakultäten Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Kunst und Gestaltung sowie Medien offen. Bitte halten Sie vor der Anmeldung Rücksprache mit Ihrer Fachstudienberatung und klären Sie, ob diese Veranstaltung in ihrem Curriculum angerechnet werden kann. Bei Bedarf schließen Sie vor Veranstaltungsbeginn ein Learning Agreement ab.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2023 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz