Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2022

Bauhaus.Modul: Unterkünfte für Menschen auf der Flucht - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 122112803 Max. Teilnehmer/-innen 30
Semester SoSe 2022 Zugeordnetes Modul Architektur, B.Sc. PO 2020
Wahlpflichtmodul - Theorie | Geschichte
Architektur, B.Sc. PO 18
Wahlpflichtmodul - Theorie | Geschichte
Architektur, B.Sc. PO 14
Wahlpflichtmodul - Theorie | Geschichte

Urbanistik, B.Sc. PO 2021
Wahlmodul
Urbanistik, B.Sc. PO 2020
Wahlmodul
Urbanistik, B.Sc. PO 14
Wahlmodul
Erwartete Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus
Hyperlink  
Sprache deutsch
Belegungsfrist Bauhaus.Module    01.04.2022 - 15.04.2022   
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 15:00 bis 17:00 Einzel am 07.04.2022    

Coudraystr. 9, HS 6

 
-.  bis  BlockWE 08.04.2022 bis 09.04.2022     

Teilnahme nur an einem Bauworkshop notwendig

 
-.  bis  BlockWE 22.04.2022 bis 23.04.2022     

Teilnahme nur an einem Bauworkshop notwendig

 
-.  bis  BlockWE 13.05.2022 bis 14.05.2022     

Teilnahme nur an einem Bauworkshop notwendig

 
-.  bis  BlockWE 19.05.2022 bis 20.05.2022     

Kreativ Session mit großem Essen (optional)

 
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Essigkrug, Hannah Sophia
Eckardt, Frank, Prof., Dr.rer.pol.
von Beckerath, Verena, Prof., Dipl.-Ing.
Zuordnung zu Einrichtungen
Sozialwissenschaftliche Stadtforschung
Entwerfen und Wohnungsbau
Universitätsentwicklung
Inhalt
Beschreibung
Auch hier in Weimar kommen geflüchtete Menschen aus der Ukraine an. Viele WGs, Familien und Menschen mit Ferienwohnungen nehmen gerade diese Menschen bei sich auf. Auch die Stadt Weimar stellt Menschen auf der Flucht eigene Wohnungen zur Verfügung, jedoch gibt es bei den Küchen gerade lange Lieferzeiten (bis zu 16 Wochen). Damit der ganze Prozess beschleunigt wird, bauen wir nun als Projekt (erstmal) 40 Küchen, um einen schnellen Einzug in langfristigen Wohnraum zu ermöglichen.

Wir möchten mit den Menschen gemeinsam einfache und modulare Interventionen entwerfen, direkt realisieren und in den Unterkünften einbauen.

Mit diesem Studienlehrprojekt soll in einem partizipativen Prozess, gemeinsam mit den Bewohner*innen der Weimarer Unterkünfte von Menschen auf der Flucht,  Entwürfe für eine modulare, kostengünstige und schnelle Grundausstattung und somit ein praktischer Beitrag für unsere lokale Willkommenskultur geleistet werden.

Akut haben wir bereits einen ersten funktionalen Bausatz der K70 entwickelt und werden diesen mit euch an 3 Bauworkshops bauen. Ihr müsst nur an einem Zeit haben (auch wenn wir uns natürlich immer über weitere Unterstützung freuen). In einem weiteren kreativen Prozess können weitere Module entwickelt werden, dabei ist es wichtig das sie kostensparend, nachhaltig und auf Bedürfnisse abgestimmt geplant und realisiert werden. Mal schauen was noch alles kommt, vielleicht werden wir auch noch weitere Fördermittel bekommen und können Begegnungsorte, Kinderspielmöglichkeiten, Sanierungsarbeiten und andere Dinge die uns gemeinsam einfallen realisieren.
 
Ihr habt also Lust auf ausgefallenes Design, kreative-materialsparende Lösungen, ein paar Handwerkliche Skills lernen (keine Vorkenntnisse nötig!) oder seid selbst Expert*innen? Dann kommt gerne zu unserem ersten Termin, wo wir die Ideen nochmal alle vorstellen werden: Donnerstag 07.04. 15 Uhr im Hörsaal 6. Unabhängig von der Anmeldung im Bison-Portal wird bei diesem Treffen die endgültige Zulassung geregelt. 
Bemerkung

Die Lehrveranstaltung wird als studentisches "Bauhaus.Modul" durchgeführt von Franka Fetzer (A+U) und Hannah Essigkrug (A+U). Die Mentorenschaft übernimmt Prof. Dr. Frank Eckardt (A+U), unterstützt durch Prof. Verena von Beckerath (A+U), Dr. Miriam Benteler (DIV) und Dr. Ulrike Kuch (A+U).

Die Lehrveranstaltung wird auf deutsch durchgeführt (für die Kommunikation mit den Bewohner*innen werden Dolmetscher*innen vor Ort sein, falls ihr Ukrainisch, Russisch oder Arabisch könnt wäre das auch super). Das Seminar soll in Zusammenarbeit mit der Stadt Weimar organisiert werden, jedoch können wir noch nicht absehen, in welcher Weise dies geschehen kann. Wir stehen aber in Kontakt mit den Menschen welche aus der Ukraine geflohen sind und können auf jeden Fall gemeinsam mit ihnen auf deren Bedürfnisse flexibel und partizipativ reagieren. Dabei ist ein sensibler Umgang besonders wichtig und eine Grundvoraussetzung unseres Moduls. Es benötigt keine bis kaum handwerkliche Vorkenntnisse, bringt einfach Motivation und Engagement mit.

Zielgruppe

Die Veranstaltung wird als studentisches »Bauhaus.Modul« durchgeführt und steht allen Bachelor- und Masterstudierenden der Fakultäten Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Kunst und Gestaltung sowie Medien offen. Bitte halten Sie vor der Anmeldung Rücksprache mit Ihrer Fachstudienberatung und klären Sie, ob diese Veranstaltung in ihrem Curriculum angerechnet werden kann. Bei Bedarf schließen Sie vor Veranstaltungsbeginn ein Learning Agreement ab.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 8 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2022 gefunden:
Wahlmodule  - - - 1
Theorie | Geschichte  - - - 2
Theorie | Geschichte  - - - 3
Wahlmodule  - - - 4
Wahlmodule  - - - 5
Theorie | Geschichte  - - - 6
Bachelor  - - - 8

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz