Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2022

Freibad-Kolonnade - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Projektmodul SWS 8
Veranstaltungsnummer 122124201 Max. Teilnehmer/-innen 4
Semester SoSe 2022 Zugeordnetes Modul Architektur, M.Sc. PO 2020
Projektmodul - Projekt
Architektur, M.Sc. PO 18
Projektmodul - Projekt
Architektur, M.Sc. PO 14
Projektmodul - Projekt
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Belegungsfrist Bauhaus.Module    01.04.2022 - 15.04.2022   
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:30 bis 10:45 Einzel am 07.04.2022 Marienstraße 13 C - Hörsaal A      
Einzeltermine anzeigen
-. 09:00 bis 22:00 Block 11.04.2022 bis 07.07.2022  Bauhausstraße 9c - Arbeitsraum 001      
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 16:45 wöch. 14.04.2022 bis 07.07.2022         
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Tischler, Julius
Löffler, Kassandra
Schütz, Stephan , Dr.-Ing.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Architektur (M.Sc.), PV14 2 - 3 12
Master Architektur (M.Sc.), PV18 2 - 3 12
Master Architektur (M.Sc.), PV2020 2 - 3 12
Zuordnung zu Einrichtungen
Konstruktives Entwerfen und Erproben
Universitätsentwicklung
Inhalt
Beschreibung

GRUNDLAGE:
Das Freibad in der Gemeinde Rippershausen in Südthüringen ist eines der letzten verbliebenen Bäder in der Region. Es wird von einem Selbsthilfeverein in ehrenamtlicher Arbeit betrieben und bildet als einziger öffentlicher Ort den sozialen Mittelpunkt des Dorfes. Im Sommer findet auf dem Gelände ein alljährliches Kultur- und Musikfestival statt. Zur Weiterentwicklung dieses wichtigen sozialen Standorts wurde ein Masterplan für eine architektonisch-strukturelle Neufassung des Geländes entwickelt. Dieser definiert eine lange hölzerne Kolonnade, welche als Verbindungselement für notwendige Architekturbausteine (Kulturbühne, Nebengebäude, Umkleiden, …) dienen und so dem Gemeinsinn ein architektonisches Zeichen geben soll.

ENTWURF:
Die Teilnehmenden werden einen eigenen Entwurf in innovativer Holzbauweise auf Basis des Masterplans entwickeln und detaillieren. Gesucht ist ein Entwurf mit hoher gestalterischer Qualität und visueller Präsenz. Wichtige Aspekte werden der ressourcenschonende Materialeinsatz, die einfache Demontierbarkeit und die leichte Transportierbarkeit sein. Die Studierenden begleiten sämtliche Schritte eines Architekturentwurfes von der ersten Skizze bis zum fertigen Objekt. Sie erproben Prinzipien des Holzbaus und des nachhaltigen Konstruierens. Zunächst erforschen sie einfache und lösbare Holzverbindungen und entwickeln eigene Lösungen. Aus den Arbeiten der Gruppe wird in einem Wettbewerbsverfahren ein Entwurf gewählt, der gemeinschaftlich weiter bearbeitet wird.

REALISIERUNG:
Der ausgewählte Entwurf wird bis zum Maßstab 1:1 detailliert und einzelne Teile werden als Demonstratoren in den Werkstätten der Universität gebaut. So können modellbezogene Entscheidungen getroffen und die bestmögliche Konstruktion erarbeitet werden. Es wird Holz zum Einsatz kommen, welches in einem Forst des Ortes Rippershausen geschlagen wird. Der Bühnenteil wird vorfabriziert, auf dem Campus aufgebaut und zur summaery genutzt. Anschließend erfolgt die Zerlegung, der Transport und erneute Aufbau mit den Initiativen vor Ort in Rippershausen.

Bemerkung

BEGLEITENDE SEMINARE:
Das Begleitseminar "1:1 - Von der Skizze zum Bau" wird mit 6 ECTS bewertet und vertieft die notwendigen Arbeitsschritte von grundlegenden Kenntnissen des Konstruierens mit Holz über die Ausschreibung und Kostentabellen bis hin zum Bauantrag. Die Teilnahme ist obligatorisch.
Empfohlen wird die Teilnahme am Wahlpflichtmodul „Licht und Raum“ (6 ECTS), das von Dr.-Ing. Christian Hanke und Tobias Adam durchgeführt wird. Hier können lichtspezifische Inhalte für den zu realisierenden Bühnenbau vertieft werden.

Zielgruppe

Motivierte und handwerklich begabte Masterstudierende der Fachrichtungen Architektur oder Bauingenieurwesen. Bitte halten Sie vor der Anmeldung Rücksprache mit Ihrer Fachstudienberatung und klären Sie, ob diese Veranstaltung in ihrem Curriculum angerechnet werden kann. Bei Bedarf schließen Sie vor Veranstaltungsbeginn ein Learning Agreement ab.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2022 gefunden:
Projekt-Module  - - - 1
Projekt-Module  - - - 2
Projekt-Module  - - - 3
Master  - - - 4

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz