Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2021/22

Alles eine Frage der Haltung? (Dokumentarfilmprojekt) - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Projektmodul SWS 16
Veranstaltungsnummer 321220032 Max. Teilnehmer/-innen 15
Semester WiSe 2021/22 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen 15
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Sprache deutsch/englisch
Belegungsfrist Fak. Kunst und Gestaltung    06.10.2021 - 12.10.2021   
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Di. 11:00 bis 15:00 wöch. 19.10.2021 bis 01.02.2022  Steubenstraße 6a, Haus D - Kinoraum 112      
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Wille, Susanne , Magister Artium verantwortlich
keine öffentliche Person
Kissel, Wolfgang Otto Heinrich, Prof., Dipl. Film begleitend
Hens, Nicola Alice , Dipl.-Mediengestalter verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV29 - 18
Master Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen (M.F.A.), PV29 - 18
Master Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen (M.A.), PV16, 4-Semester - 18
Master Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen (M.A.), PV16, 2-Semester - 18
Master Visuelle Kommunikation (M.A.), PV19, 4-Semester - 18
Master Visuelle Kommunikation (M.A.), PV19, 2-Semester - 18
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 4-Semester - 18
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 2-Semester - 18
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV2021, 4-Semester - 18
Zuordnung zu Einrichtungen
Medien-Ereignisse
Medienkunst/Mediengestaltung
Universitätsentwicklung
Inhalt
Beschreibung

Hal­tung, die [Subst., fem.]:

1. Körperhaltung

2. (a)  innere [Grund]einstellung, die jemandes Denken und Handeln prägt

    (b) Verhalten, Auftreten, das durch eine bestimmte innere Einstellung, Verfassung hervorgerufen wird

    (c) Beherrschtheit; innere Fassung

(Duden 2021)

Die unterschiedlichen Bedeutungen des deutschen Wortes „Haltung”, ihre Wechselwirkungen und der Einfluss auf die künstlerische Bearbeitung von gesellschaftlich relevanten Themen stehen im Mittelpunkt unseres Projektmoduls.

Welche äußeren Einflüsse und kulturellen Narrative begründen unsere Grundeinstellung? Welche innere Verfasstheit ist für die Interaktion in der kreativen Projektarbeit oder auch mit einem Aufzeichnungsmedium nötig? Welche Werkzeuge braucht es, um die innere Haltung zu reflektieren und im Rahmen eines künstlerischen Werks bewusst nach außen zu kommunizieren?

Prozesshafte Tools, Kreativtechniken, Achtsamkeitsübungen und interkulturelle Reflexionsmethoden unterstützen das Erkennen der eigenen tieferen Absichten im künstlerischen Handeln. Der bewusste Kontakt mit der Innenwelt und das Wissen um deren Prägung von außen, ermöglichen es, gesellschaftlich relevante Themen individuell zu erschließen. Sobald das künstlerische Werk in der Welt ist, kann es dann für Resonanz und Außenwirkung sorgen.

Der Dokumentarfilmer Andres Veiel sagt, ein guter Film erzähle „das Große im Kleinen” und zeige die Welt im Brennglas. Innerhalb des Projektmoduls sollen die Werkzeuge und Prozesse zur Entwicklung und Umsetzung von filmischen Projektideen angewandt werden.

Die dokumentarische Form und ihre Genre-Grenzen zu fiktionalen, animierten und essayistischen Erzählformen stehen im Vordergrund der Recherche. Auch „Kampfbegriffe”, wie „Haltungsjournalismus” werden kritisch diskutiert und beleuchtet. In Gesprächen mit erfahrenen Filmschaffenden erkunden wir, wie die Auseinandersetzung mit eigenen Haltungen und Herangehensweisen sich im Dokumentarfilm manifestieren kann und ob es nationale oder kulturelle Unterschiede gibt.

Bewerbung mit kurzem Motivationsschreiben (500 Zeichen) bis 12.10. an: nicola.hens@uni-weimar.de

 

 

Bemerkung

präsenztermin: 19.10.2021, 11.00-15.00 Uhr, Raum 112, Steubenstr. 6a

Präsenztermine:  Di 14tägig gerade: 2.11.2021, 16.11.2021, 30.11.2021, 14.12.2021, 4.1.2022, 18.1.2022, 1.2.2022, 11.00-15.00 Uhr, Raum 112, Steubenstr. 6a

Online-Termine:  Di: 14tägig ungerade: 26.10.2021, 9.11.2021, 23.11.2021, 7.12.2021, 21.12.2021, 11.1.2022, 25.1.2021

 

 

 

Voraussetzungen

Erste Erfahrungen in Fotografie und/oder Video, Erfahrung mit kreativen Schaffensprozessen

Teilnahme an den Veranstaltungen Dokuu Kino (Montagabend)

Leistungsnachweis

aktive Teilnahme, Abgabe und Diskussion der Kursaufgaben, Abgabe der praktischen finalen Semesterarbeit (Film)

Zielgruppe

Fak. K&G, M, A


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
Master  - - - 2
Projektmodule  - - - 3

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz