Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2021/22

LOCOMOTION / die Fähigkeit der Ortsveränderung oder öffentliche Multifunktionsräume für Orte in Bewegung. - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Ausstellung SWS 3
Veranstaltungsnummer Max. Teilnehmer/-innen 20
Semester WiSe 2021/22 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus
Hyperlink https://www.uni-weimar.de/springschool/de/kurse/architektur-urbanistik/locomotion/
Sprache englisch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
-.  bis  BlockSat. 10.03.2022 bis 19.03.2022          20
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Heinemann, Julia
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 4-Semester -
Bachelor Produkt-Design (B.F.A.), PV28 -
Master Medienmanagement (M.A.), PV 16 -
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV 2020 -
Bachelor Visuelle Kommunikation (B.A.), PV16 -
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV15 -
Master Visuelle Kommunikation (M.A.), PV19, 2-Semester -
Diplom Freie Kunst (Dipl.), PV25 -
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV2021, 4-Semester -
Master Kunst im öffentlichen Raum (M.F.A.), PV17 -
Bachelor Visuelle Kommunikation (B.F.A.), PV29 -
Master Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen (M.F.A.), PV29 -
Diplom Mediengestaltung (Dipl.), PV97 -
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV17 -
Bachelor Medienkunst/Mediengestaltung (B.F.A.), PV19 -
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV29 -
Bachelor Medienkunst/Mediengestaltung (B.F.A.), PV29 -
LA Gymnas./1.Staatspruef. Lehramt an Gymnasien 1. Fach Kunsterziehung, PV91 -
Bachelor Lehramt Bautechnik (B.Sc.), PV28 -
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV29 -
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV15 -
Bachelor Produkt-Design (B.A.), PV13 -
Master Produktdesign (M.A.), PV19, 4-Semester -
Diplom Visuelle Kommunikation (Dipl.-Des.), PV25 -
Master Medienmanagement (M.A.), PV 18 -
Master Visuelle Kommunikation (M.A.), PV19, 4-Semester -
LA Gymnas./1.Staatspruef. Lehramt an Gymnasien 1. Fach Kunsterziehung, PV29 -
LA Gymnas./1.Staatspruef. Lehramt an Gymnasien Doppelfach Kunst, PV29 -
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV19 -
Master Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen (M.A.), PV16, 4-Semester -
Master Kulturwissenschaftliche Medienforschung (M.A.), PV 10 -
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 2-Semester -
Master Medienmanagement (M.A.), PV 11 -
Bachelor Mediensysteme (B.Sc.), PV25 -
Bachelor Medienwissenschaft (B.A.), PV13 -
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV13 -
Bachelor Produkt-Design (B.A.), PV16 -
Master Produktdesign (M.A.), PV19, 2-Semester -
Master Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen (M.A.), PV13, 2-Semester -
Master Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen (M.A.), PV16, 2-Semester -
Bachelor Visuelle Kommunikation (B.A.), PV19 -
Master Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen (M.A.), PV16, 2-Semester -
Master Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen (M.A.), PV16, 4-Semester -
Bachelor Visuelle Kommunikation (B.A.), PV13 -
Zuordnung zu Einrichtungen
Dezernat Internationale Beziehungen Allgemein
Universitätsentwicklung
Inhalt
Beschreibung <p>LOCOMOTION / die Fähigkeit der Ortsveränderung oder öffentliche Multifunktionsräume für Orte in Bewegung. Die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig naturnahe und öffentliche Räume mit Aufenthaltsqualität sind. Die es nicht nur in Städten als Regenerations-, Begegnungs- und Kommunikationsorte braucht und die es deshalb auf- zu werten aber auch neu zu erfinden gilt um damit den öffentlichen Raum sozialer zu gestalten. Über den spielerischen Zugang werden an einem modularen Baukastensystem Form- und Nutzungsvarianten entwickelt, die über das anfängliche Spiel mit den Maßstäben zu Kleinstarchitekturen führen. Diese dienen als Impulsgeber für das Raum und Inhaltsbezogenen Schwerpunkt mit selbstdefinierten, nach Fachrichtung bezogenen Schwerpunkten. Ziel ist es einerseits mittels eines Modulbausystems ortsspezifisch Mehrwert für variierende Nutzungen Aufenthaltscharakter zu schaffen.</p><p>Auf der anderen Seite ist das Modulsystem so konzipiert, dass technische Komponenten darin integriert werden können um mit ortsspezifischen und vorhandenen Ressourcen die Autarkie dieses auf die wechselnden Anforderungen reagierenden Ortes zu ermöglichen.</p><p> </p><p>Das angebotene Seminar ist in drei Schritten aufgebaut</p><p> </p><ol><li>Über die experimentelle, analytische Auseinandersetzung mit dem spezifischen Ort und Übersetzung in diverse Raummodelle, werden Raumtheorien und Entwurfskonzepte vermittelt und untersucht.</li></ol><p>(5tägige Präsenzphase in Weimar 10.3. – 18.03.2022)</p><ol start="2"><li>Die Raumanalyse am Modell bis hin zum Maßstab 1:1 am Standort</li><li>Darstellung des Entwurf mit künstlerischen Darstellungsmethoden  und -techniken</li></ol><p> </p><p> </p><p>Die Vermittlungs- und Entwurfsmethode ist einmalig und wird zur Zeit an der Bauhaus-Universität Weimar künstlerisch, wissenschaftlich erforscht.</p>
engl. Beschreibung/ Kurzkommentar <p>LOCOMOTION / die Fähigkeit der Ortsveränderung oder öffentliche Multifunktionsräume für Orte in Bewegung. Die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig naturnahe und öffentliche Räume mit Aufenthaltsqualität sind. Die es nicht nur in Städten als Regenerations-, Begegnungs- und Kommunikationsorte braucht und die es deshalb auf- zu werten aber auch neu zu erfinden gilt um damit den öffentlichen Raum sozialer zu gestalten. Über den spielerischen Zugang werden an einem modularen Baukastensystem Form- und Nutzungsvarianten entwickelt, die über das anfängliche Spiel mit den Maßstäben zu Kleinstarchitekturen führen. Diese dienen als Impulsgeber für das Raum und Inhaltsbezogenen Schwerpunkt mit selbstdefinierten, nach Fachrichtung bezogenen Schwerpunkten. Ziel ist es einerseits mittels eines Modulbausystems ortsspezifisch Mehrwert für variierende Nutzungen Aufenthaltscharakter zu schaffen.</p><p>Auf der anderen Seite ist das Modulsystem so konzipiert, dass technische Komponenten darin integriert werden können um mit ortsspezifischen und vorhandenen Ressourcen die Autarkie dieses auf die wechselnden Anforderungen reagierenden Ortes zu ermöglichen.</p><p> </p><p>Das angebotene Seminar ist in drei Schritten aufgebaut</p><p> </p><ol><li>Über die experimentelle, analytische Auseinandersetzung mit dem spezifischen Ort und Übersetzung in diverse Raummodelle, werden Raumtheorien und Entwurfskonzepte vermittelt und untersucht.</li></ol><p>(5tägige Präsenzphase in Weimar 10.3. – 18.03.2022)</p><ol start="2"><li>Die Raumanalyse am Modell bis hin zum Maßstab 1:1 am Standort</li><li>Darstellung des Entwurf mit künstlerischen Darstellungsmethoden  und -techniken</li></ol><p> </p><p> </p><p>Die Vermittlungs- und Entwurfsmethode ist einmalig und wird zur Zeit an der Bauhaus-Universität Weimar künstlerisch, wissenschaftlich erforscht.</p>
Bemerkung

Der Kurs findet im Rahmen der "Bauhaus Spring School" statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier: 
https://www.uni-weimar.de/springschool/de/


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz