Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2021/22

Mediasphären. Künstliche Umwelten zwischen Natur und Kultur - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer Max. Teilnehmer/-innen 30
Semester WiSe 2021/22 Zugeordnetes Modul Projektmodul Medienökologie. Vom Anthropozän zum Mediozän
Erwartete Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus einmalig
Hyperlink https://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/medienwissenschaft/medienphilosophie/willkommen/
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Di. 13:30 bis 15:00 wöch. von 19.10.2021  Steubenstraße 6, Haus F - Audimax     16.11.2021: findet online via Moodle statt - nicht im Audimax
23.11.2021: findet online via Moodle statt - nicht im Audimax
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Siegler, Martin Gabriel
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV19 - 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Medienkultur
Medienphilosophie
Inhalt
Beschreibung

Indoor-Ski am Persischen Golf, Korallenriffe in Berlin Mitte, Bienenstöcke auf Hochhausdächern – unsere Umwelten sind längst nicht mehr nur ‚natürlich‘ oder ‚künstlich‘; sie bilden vielmehr hybride Mischformen aus gemachter Natur und naturgewordener Technik. Im Zeitalter des Anthropozäns werden Umwelten von Menschen, Tieren und Pflanzen aufwändig modelliert, konstruiert, klimatisiert und programmiert. Doch auch wenn uns die Hybridität von Umwelten heute besonders eindrücklich vor Augen steht, reicht ihre Geschichte weit zurück. Schon die ersten Gärten bildeten subtile Geflechte aus Naturwüchsigkeit und kulturtechnischem Eingriff. Sind wir also immer schon hybrid gewesen? Waren unsere Umwelten immer schon „Mediasphären?”

Das Seminar möchte anhand konkreter Fallstudien und medientheoretischer Lektüren die vielfältigen künstlichen Umwelten von Menschen, Tieren und Pflanzen erforschen. Wir fragen nach den Umschließungen von Pflanzen in Gewächshäusern, nach Einhegungen von Tieren in Aquarien, Zoos und Dioramen, aber auch nach den künstlichen Sphären menschlicher Lebenswelten, von Shopping Malls über Schiffe bis hin zu den hoch-artifiziellen Umgebungen der Raumfahrt.

Die Teilnehmer*innen werden im Laufe des Seminars eine selbst gewählte „Mediasphäre” in ihrer Umgebung erkunden und die spezifischen Mischverhältnisse von Natur und Kultur in Text, Bild oder Ton dokumentieren.

Die Teilnehmendenzahl ist aufgrund der Raumkapazitäten begrenzt. Bitte melden Sie sich deshalb so bald wie möglich auf der Moodle-Plattform für den Kurs an.

Voraussetzungen

Voranmeldung per Einschreibung im Moodle-Kurs.

Leistungsnachweis

Bearbeitung aller im Seminar gestellten Aufgaben, Projektarbeit zum Modulabschluss

Zielgruppe

B.A.-Medienkultur


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz