Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2021

kaputt? Reparieren als angewandte Konsumkritik und gestalterische Praxis - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 121122804 Max. Teilnehmer/-innen 12
Semester SoSe 2021 Zugeordnetes Modul Architektur, M.Sc. PO 2020
Wahlmodul
Architektur, M.Sc. PO 18
Wahlmodul
Architektur, M.Sc. PO 14
Wahlmodul

Urbanistik, M.Sc. PO 2020 4-semestrig
Wahlpflichtmodul
Urbanistik, M.Sc. PO 2020 2-semestrig
Wahlpflichtmodul
Urbanistik, B.Sc. PO 17 4-semestrig
Wahlpflichtmodul
Urbanistik, B.Sc. PO 17 2-semestrig
Wahlpflichtmodul
Erwartete Teilnehmer/-innen 12
Rhythmus
Hyperlink  
Belegungsfristen Fak. Kunst und Gestaltung    01.04.2021 - 06.04.2021   
Architektur/MediaArchitecture    06.04.2021 - 19.04.2021    aktuell
Urbanistik/EUS/IUDD    06.04.2021 - 03.05.2021    aktuell
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Fr. 11:00 bis 12:30 wöch. 09.04.2021 bis 09.07.2021         
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
keine öffentliche Person
Brokow-Loga, Anton Nathanael , Master of Science verantwortlich
Ahner, Martin , Dipl.-Ing. begleitend
Burkhardt, Timm , Dipl.-Designer begleitend
Gebauer, Tillmann , B. Sc.
Räpple, Paul Jonathan
N.N., 
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen (M.A.), PV16, 4-Semester -
Master Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen (M.A.), PV16, 2-Semester -
Master Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen (M.A.), PV13, 2-Semester -
Master Produktdesign (M.A.), PV19, 4-Semester -
Master Produktdesign (M.A.), PV19, 2-Semester -
Master Architektur (M.Sc.), PV14 1 - 3 3
Master Urbanistik (M.Sc.), PV 2020, 4-Semester 1 - 3 3
Master Urbanistik (M.Sc.), PV 2020, 2-Semester 1 - 2 3
Master Urbanistik (M.Sc.), PV 17, 4-Semester 1 - 3 3
Master Urbanistik (M.Sc.), PV 17, 2-Semester 1 - 2 3
Master Architektur (M.Sc.), PV2020 1 - 3 3
Master Architektur (M.Sc.), PV18 1 - 3 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Universitätsentwicklung
Entwerfen und Baukonstruktion
Sozialwissenschaftliche Stadtforschung
Inhalt
Beschreibung

Tillmann Gebauer (Bach. Architektur)
Constantin Graw (Bach. Produktdesign)
Paul Räpple (Bach. Architektur)
M. Sc. Anton Brokow-Loga (Sozialwissenschaftliche Stadtforschung)
Dipl.-Des. Timm Burkhardt (Produktdesign)
Dipl.-Ing. Martin Ahner (Entwerfen und Baukonstruktion)

Wenn wir den kommenden Generationen einen gesunden und lebenswerten Planeten hinterlassen wollen, müssen wir unser Konsumverhalten überdenken. Unser derzeitiges Wirtschaftssystem lebt davon, dass immer wieder Geld für neue Produkte ausgegeben wird. Endliche Ressourcen auf der einen Seite und unfassbare Mengen Müll, die unser Ökosystem belasten auf der anderen, werden ignoriert.
Dinge zu reparieren hat sich dieser Wachstumslogik schon immer in den Weg gestellt – und ist deshalb im Fortschreiten des Kapitalismus immer seltener geworden. Es fehlt an Infrastruktur, Know-How und reparaturfreudigem Design. Dieser Entwicklung müssen wir uns als Gestalter*innen in den Weg stellen.
Deshalb wollen wir in unserem Modul reparieren. Die Spannweite ist groß und reicht von originalgetreuer Rekonstruktion, über einen funktionstüchtigen Ersatz aus anderem Material bis zu einer Optimierung. Mit jeder Reparatur werden auch gestalterische Entscheidungen getroffen: Sollen Bruchstellen und Reparaturmaßnahmen sichtbar bleiben? Vielleicht sogar hervorgehoben werden? Die gewonnenen Erkenntnisse lassen sich auf andere Größenverhältnisse übertragen - bis hin zum architektonischen Maßstab.
Im Verlauf des Semesters wird pro Teilnehmer*in ein Produkt repariert und der Prozess textlich und fotografisch dokumentiert. Zum Ende entsteht eine Sammlung von ertüchtigten Produkten und Geschichten der Reparatur, sowie eine Weimarer Repair Map in der Reparatur-Infrastruktur verortet wird.
Reparieren durchbricht die Einbahnstraße des Massenkonsums und lässt einen Weg abseits des umweltschädlichen Wachstumsparadigma sichtbar werden. Reparieren ist antikapitalistisch. Reparieren ist radikal.

Leistungsnachweis

regelmäßige Teilnahme, Abgabe Teilaufgaben, finale Abgabe: Dokumentation und Präsentation des Reparaturprozesses und des reparierten Produktes, gemeinsames Erarbeiten der Publikation


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 9 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
Wahlpflichtmodule  - - - 1
Wahlpflichtmodule  - - - 2
Wahlpflichtmodule  - - - 3
Wahlmodule  - - - 4
Wahlmodule  - - - 5
Wahlpflichtmodule  - - - 6
Wahlmodule  - - - 7
Wissenschaftsmodule  - - - 8
Master  - - - 9

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz