Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2021

WUNDERKAMMER 4.0 - eine Ausstellungsarchitektur für das BAROCKE UNIVERSUM GOTHA - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Projektmodul SWS 8
Veranstaltungsnummer 121120101 Max. Teilnehmer/-innen 15
Semester SoSe 2021 Zugeordnetes Modul Architektur, M.Sc. PO 2020
Projektmodul
Architektur, M.Sc. PO 18
Projektmodul
Architektur, M.Sc. PO 14
Projektmodul

MediaArchitecture, M.Sc. PO 2020
Projektmodul
MediaArchitecture, M.Sc. PO 18
Projektmodul
Erwartete Teilnehmer/-innen 15
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 16:45 wöch. 08.04.2021 bis 01.07.2021  Geschwister-Scholl-Str.8A - Stud. Arbeitsraum 206      
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:00 bis 17:00 Einzel am 08.07.2021 Geschwister-Scholl-Str.8A - Stud. Arbeitsraum 206  

Abschlusspräsentation

 
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Nerlich, Luise , Dr.-Ing.
Rudolf, Bernd, Prof., Dipl.-Ing.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master MediaArchitecture (M.Sc.), PV2020 2 - 3 12
Master MediaArchitecture (M.Sc.), PV18 2 - 3 12
Master Architektur (M.Sc.), PV2020 2 - 3 12
Master Architektur (M.Sc.), PV18 2 - 3 12
Master Architektur (M.Sc.), PV14 2 - 3 12
Zuordnung zu Einrichtungen
Bauformenlehre
Inhalt
Beschreibung

Begleitseminare: Cinema4d / Prof. Andreas Kästner

Architekturwahrnehmung / Dr. Alexandra Abel

Partner: Dr. Pfeifer-Helke, Direktor der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

 

 

Für die Sammlungen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha ist eine Ausstellungsarchitektur zu entwerfen, die historische Orte, Objekte und deren Digitalisate in einen sich gegenseitig stärkenden Zusammenhang bringt. Im Sinne einer barocken Wunderkammer sind kontextuale Beziehungen mit einer zeitgemäßen kuratorischen Geste nachvollziehbar zu inszenieren. Architektonische und Mediale Parameter fließen in einem gemeinsamen Wirkungsraum ineinander und definieren ein möglichst immersives Wunderkammer-Erlebnis. Die hybriden Ausstellungsformate zwischen originalen Exponaten und kontextualisierenden Kopien und Digitalisaten erschließen das Universum der 375 Jährigen Sammlungstradition in selbsterklärenden Narrativen.

Die möglichst flexibel nutzbare Ausstellungsarchitektur orientiert sich am Typus des Schaulagers und enthält auch Räume zur seminaristischen Begleitung von Projekten, ein Cafè, sanitäre Anlagen, Garderoben sowie Informationen zur Stiftung und einen Ticketcounter.

Der Ort des Schaufensters ist im urbanen Raum Gothas passfähig zu integrieren. In Frage kommen der derzeitige Parkplatz Friedrichstrasse/Justus-Perthes-Strasse oder andere Standorte entlang touristischer Routen der Stadt.

Der Entwurf startet mit einem Stegreif zu einer Box barocker Raumkunst, die Bestandteil des Wunderkammerkonzeptes werden soll.

 

Bemerkung

Begleitseminare:
Modellieren, Texturieren, Beleuchten in Cinema4D/ Prof. Andreas Kästner
Die Kunst der Wahrnehmung und die Wahrnehmung von Kunst/ Dr. Alexandra Abel


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 5 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
Projekt-Modul  - - - 1
Projekt-Module  - - - 2
Projekt-Module  - - - 3
Projekt-Module  - - - 4
Projekt-Modul  - - - 5

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz