Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2021

SPEAKER VIEW: Der Vortrag als Performance in der post-digitalen Welt - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Fachmodul SWS 2
Veranstaltungsnummer 320210045 Max. Teilnehmer/-innen 15
Semester WiSe 2020/21 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links https://www.gabsmoses.com
Sprache englisch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 15:15 bis 16:45 wöch. von 04.11.2020     

BBB/Moodle

 
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
keine öffentliche Person
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV29 - 6
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 4-Semester - 6
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 2-Semester - 6
Diplom Freie Kunst (Dipl.), PV25 - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Medienkunst/Mediengestaltung
Gestaltung medialer Umgebungen
Inhalt
Beschreibung

Lehrender: Gabriel S Moses

Kann Videokonferenzsoftware in ein Toolkit für eine neue Art von Theater umgewandelt werden? Könnte dies die Zukunft der Lecture-Performance "im Internet" sein? Und warum ist dieses Wissen für alle, die von zu Hause aus arbeiten, wichtig?

Shakespeare erkannte bereits im 16. Jahrhundert, dass „die ganze Welt eine Bühne ist”. In jüngerer Vergangenheit, im Jahr 2002, fasste Jon McKenzie die rücksichtslose Überlebenslogik unserer prekären Wirtschaft in drei Worten zusammen: "Perform or Else". Jetzt, im Zuge der COVID-19 Krise, tief im postdigitalen Zeitalter, wird uns schmerzlich bewusst, wie wahr beide Aussagen tatsächlich sind:

Die meisten von uns in der akademischen und künstlerischen Welt vebrachten die letzten Monate damit, von einer Zoom-Konferenz zur nächsten zu rennen, ohne unsere Plätze zu verlassen. Noch nie waren wir isolierter. Und dennoch waren wir dank der Technologie exponierter und stellten uns öffentlicher zur Schau als je zuvor. Gleichzeitig konnten wir uns nie sicher sein, wie viele Menschen uns wirklich beobachten und was sie sehen können. Präsentieren wir uns im "Gallery View" oder im "Speaker View"? Unsere Webbrowser sind zu unseren Bühnen geworden. Wir haben uns heute Morgen noch nicht einmal die Zähne geputzt, stecken aber bereits in unseren Kostümen, angemessen gekleidet zumindest von der Hüfte an aufwärts, und die intimsten Räume unserer Häuser verwandelten wir in Szenografien.

Ganz gewiss gibt es Möglichkeiten, diese neuen invasiven Formate zu verbessern: sie von Einschränkungen hin zu nützlichen Werkzeugen zu entwickeln. Sicher können wir lernen, auf diese Umstände auf eine subversive Art und Weise zu reagieren, die uns befähigt, unsere Botschaft zu stärken, die dieses unerwünschte digitalisierte Theater in eine innovative, bahnbrechende, ergreifende Kunstform verwandelt.

Im folgenden Seminar werden wir versuchen, genau dieses Ziel zu erreichen.

Wir werden zunächst Konzepte aus der Lecture-Performance und der Performance im digitalen Zeitalter diskutieren. Diese Konzepte werden wir dann anwenden, um die  Performativität genau jener Online-Plattform zu untersuchen, über die unser Seminar selbst abgehalten wird. Unter Verwendung ihrer verborgenen Potentiale werden die Teilnehmenden dann eigene neue Online-Performance / Theater-Stücke bzw. Künstlergespräche entwickeln, die die jeweiligen persönlichen Interessen, eigenen Projekte sowie die Seminarthemen widerspiegeln.

Literatur

z.B.: Performing the Digital (Leeker, Beyes, Schipper, 2017), Perform Or Else (McKenzie, 2001), On the Threshold of Knowing (Rainer, 2017)

Leistungsnachweis

Aktive Teilnahme an der Diskussion und Abschlusspräsentation

Zielgruppe

Studierende im Fach Medienkunst und Freie Kunst (sowie Promovierende)


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz