Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2020/21

Die kinematografische Synthese oder: Das Zusammenspiel von Licht, Kamera und Schnitt - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Fachmodul SWS 4
Veranstaltungsnummer 320210009 Max. Teilnehmer/-innen
Semester WiSe 2020/21 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Weitere Links https://www.achimdunker.de/
Sprache deutsch/englisch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 17:00 bis 18:30 wöch. von 18.11.2020     

Online Meeting wird wöchentlich per Email bekannt gegeben

 
Einzeltermine anzeigen
-. 10:00 bis 17:00 Block 03.02.2021 bis 04.02.2021     

Praxisblock Studio 1, Steubenstr. 6a (15 Personen)

 
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Hens, Nicola Alice , Dipl.-Mediengestalter begleitend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 4-Semester - 6
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 2-Semester - 6
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV29 - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Medien-Ereignisse
Medienkunst/Mediengestaltung
Inhalt
Beschreibung

Die kinematografische Synthese oder das Zusammenspiel von Licht, Kamera und Schnitt. Wie lassen sich dramaturgische Herausforderungen lösen und wann kommen welche Gewerke in ihrer größten Wirksamkeit zum Einsatz? In dieser Vorlesungsreihe werden exemplarische Filmwerke auf das Zusammenspiel ihrer
Gestaltungskomponenten hin durchleuchtet. Beispielsweise, »Letztes Jahr in Marienbad«, »Touch of Evil«, »Soy Cuba« und »der letzte Mann«. Welche Rollen spielen dabei filmische Vorbilder, die Malerei und auch gesellschaftliche Entwicklungen? Es geht um die Analyse der Filmgestaltung aus praktischer und
nachgestaltbarer Sicht. Ziel ist Entwicklung des eigenen »Werkzeug-Portfolios«.

Bemerkung

Dozent: Achim Dunker

 

 

Leistungsnachweis

Präsenz und aktive Teilnahme an den wöchtentlichen Online-Kursen, Bearbeitung und Abgabe der wöchentlichen Fragebögen, Abgabe einer finalen praktischen Arbeit

Zielgruppe

offen für alle Studiengänge; bitte beachten Sie die entsprechende Studienordnung.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:
Fachmodule  - - - 1

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz