Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2019/20

Menschenrechte II Animation mit Mobilées“. - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Fachmodul SWS
Veranstaltungsnummer 319110022 Max. Teilnehmer/-innen 15
Semester SoSe 2019 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Di. 15:00 bis 17:00 Einzel am 09.04.2019 Marienstraße 1b - Projektraum 301      
Einzeltermine anzeigen
Di. 15:00 bis 18:00 Einzel am 16.04.2019 Marienstraße 1b - Projektraum 301      
Einzeltermine anzeigen
Di. 15:00 bis 17:00 Einzel am 30.04.2019 Marienstraße 1b - Projektraum 301      
Einzeltermine anzeigen
Di. 15:00 bis 18:00 Einzel am 30.04.2019 Marienstraße 1b - Projektraum 301      
Einzeltermine anzeigen
Mi. 11:00 bis 13:00 wöch. Marienstraße 1a - Stud. Arbeitsplatz 301      
Einzeltermine anzeigen
Fr. 11:00 bis 12:00 Einzel am 12.04.2019        
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Hüfner, Jakob, Prof., Dipl.in audiovisu.Medien verantwortlich
Hintzer, Jörn, Prof., Dipl. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Visuelle Kommunikation (B.A.), PV13 2 - 7 6
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV29 1 - 3 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Visuelle Kommunikation
Bewegtbild
Fakultät Kunst und Gestaltung
Inhalt
Beschreibung

Der Weimarer Menschenrechtspreis wird weltweit an Personen vergeben, die sich für Menschenrechte einsetzen, dieses Jahr zum 25sten Mal.

In Kooperation mit der Stadt Weimar entstehen in dem Kurs animierte Kurzportraits ausgewählter Preisträger*innen der letzten 25 Jahre. Die Animationen entstehen vorrangig mit selbstentwickelten und selbstgebauten Mobilées oder ähnlichen kinetischen Objekten aus Papier die vor der Kamera durch Eigenbewegung uns vor Phasenzeichnung und Stopptrick bewahren.

 

Die Mobilées entstehen in einem dreitägigen Workshop in Zusammenarbeit mit dem Paperartist Ollanski und werden anschließend en bloc gemeinsam gefilmt. Die Filme können in Teams geschnitten, postproduziert und vertont werden.

 

Ziel des Kurses ist neben einer inhaltlichen und formalen Recherche die Möglichkeiten von analogen Animationen mit Papier auszuloten. Grundsätzliche Kenntnisse der Postproduktion (zb.: Adobe Suite)sind erforderlich.

 

 

Der Kurs findet teilweise gemeinsam mit dem Projektmodul ”Social Spots” statt für die der Fachkurs auch grafische Elemente für die Titelsequenz und Trenner entwickelt.

 

Die fertigen Animationen werden im Rahmen des Weimarer Menschenrechtspreises eingesetzt.

 

 

 

 

Bemerkung

weitere Informationen unter:

 

 www. ollanski.com

 

weitere Termine nach Ankündigung

 

Blockseminar

 

Dreitägiger Workshop mit Ollanski

Ende Mai tba.

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz