Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2019/20

BAUHAUS GOES BAUHAUS 100 - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Fachmodul SWS 6
Veranstaltungsnummer 319110007 Max. Teilnehmer/-innen
Semester SoSe 2019 Zugeordnetes Modul Warm me up! – Surviving an exhibition or How to start the day - part 1
A cabinet of sound – Imaginary Bauhaus Museum - part 2
Bochum goes Bauhaus – A performative research - part 3
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Sprache englisch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mo. 13:30 bis 15:30 wöch. 08.04.2019 bis 08.07.2019         
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Hannemann, Anke verantwortlich
Weise, Ina , M.F.A. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Kunst im öffentlichen Raum (M.F.A.), PV29 1 - 3 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Freie Kunst
Kunst im Öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien
Fakultät Kunst und Gestaltung
Inhalt
Beschreibung

Part 1 - Warm me up!  – Surviving an exhibition or How to start the day

Einführend und begleitend zum Projektalltag in der Ausstellung IMAGINARY BAUHAUS MUSEUM im Schiller-Museum sollen die Studierenden ihre Teilnahme an der zweimonatigen Ausstellung, die sich stetig verändert, kreativ reflektieren. Im Rahmen von sog. Warm Ups werden in Gruppen oder individuell künstlerische Einführungen für die Dienstagsplena entworfen: Durch Spaziergänge, kleine performative Vorträge, spielerische Performances und Aktionen oder durch Körper-Raum-Wahrnehmungen sollen kreative Prozesse, Diskussionen oder die Auseinandersetzung mit dem eigenen Werk hervorgebracht und unterstützt werden.

 

Part 2 - A cabinet of sound – Imaginary Bauhaus Museum

Unter der Leitung der Sound-Künstler, Justus Ehras und Peter Schwieger wird in der Ausstellung IMAGINARY BAUHAUS MUSEUM im Schiller-Museum für 3 Tage ein experimentelles Sound-Kabinett erschaffen und bespielt. Mit Hilfe von Fundstücken, Verstärkern und Mikrofonen, Modifizierungen und Sound-scaping entwerfen die Studierenden ein Kabinett der Töne, eine Sound-Landschaft, die während der Öffnungszeiten der Ausstellung für die Besucher*innen erlebt werden kann und sich täglich verändert.


Part 3 - Bochum goes Bauhaus – A performative research

Die Tanz-, Theater- und Kulturwissenschaftlerinnen, Anna-Carolin Weber und Constanze Schulte, werden in dieser performativen Recherche gemeinsam mit den teilnehmenden Studierenden sowie mit Studierenden des Lehr- und Forschungsbereich Sportpädagogik- und didaktik der Ruhr-Universität Bochum die Beziehung zwischen Körper, Performance und öffentlichem Raum untersuchen. Die Zusammenarbeit der beiden Lehr- und Forschungsbereiche ist ein Austausch verschiedener Ausdrucksformen die den öffentlichen Raum ästhetisch erfahrbar lassen werden. Ziel ist u.a. die Erarbeitung einer partizipativen Gruppenarbeit, die zur Finissage der Ausstellung IMAGINARY BAUHAUS MUSEUM im Schiller-Museum sowie im öffentlichen Raum Weimar durchgeführt wird.

 

Bemerkung

Subject module: Fachmodul/ practical modul

BAUHAUS GOES BAUHAUS 100

consits of 3 workshops

individual tutorials mondays 13:30 - 15:30, workshops dates: tba

Leistungsnachweis

after presentation/after submission of final project

Zielgruppe

MFA-Programme “Public Art and New Artistic Strategies/Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien”


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz