Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2019/20

Urban Life beyond Growth: Discovering the Post-growth City - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Wissenschaftliches Modul SWS
Veranstaltungsnummer 319140023 Max. Teilnehmer/-innen 30
Semester SoSe 2019 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Sprache deutsch/englisch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mo. 09:00 bis 13:00 Einzel am 13.05.2019        
Einzeltermine anzeigen
Di. 09:00 bis 13:00 Einzel am 14.05.2019        
Einzeltermine anzeigen
Mi. 09:00 bis 13:00 Einzel am 24.04.2019 Marienstraße 14 - Seminarraum 219      
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:00 bis 15:00 Einzel am 09.05.2019 Geschwister-Scholl-Str. 7 - Atelier - FK allgemein HP05      
Einzeltermine anzeigen
Fr. 09:15 bis 18:00 Einzel am 10.05.2019        
Einzeltermine anzeigen
Sa. 09:15 bis 18:00 Einzel am 11.05.2019        
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Toland, Alexandra Regan, Jun.Prof., Dr.phil. verantwortlich
Eckardt, Frank, Prof., Dr.rer.pol. verantwortlich
Landau, Friederike , M.A. begleitend
Brokow-Loga, Anton Nathanael , Master of Science begleitend
Werner, Franziska , M.A. begleitend
Zuordnung zu Einrichtungen
Wissenschaftliche Lehrgebiete
Arts and Research
Fakultät Kunst und Gestaltung
Inhalt
Beschreibung

This seminar will offer insights, discussions and inputs for the furthering of alternative views and planning approaches for urban life after growth. It is motivated by the essential acknowledgement of the devasting effects of city planning based on the consumption of scare resources, political authoritarianism, lacking forms of self-realisation and cultural closure which is dominating today’s urban societies. While theoretical reflections and many bottom-up projects are having pointed at a potential change of paradigms regarding urban life and urban planning, a further workout of proposals for a new perspective for cities in the light of the amounting challenges is still missing. With this seminar, the necessary reorientation for thinking, writing, researching and projecting urban life beyond growth is intended to be taken. The seminar invites students form arts, architecture, and urban studies to join forces for creating a learning and cooperation platform for a post-growth Thuringia. Thus, one focus lies on combining creative and scientific techniques to record stories and ideas connected to the idea of a post-growth city. The seminar consists of three parts. Firstly, a preparatory meeting for the theoretical debate on the post-growth city (24th of April ). Secondly, from 8 till 15th of May, a joined workshop will be organised with students from our partner university in Jordan. This block consists in detail: participation in a conference on post-growth cities in Weimar (10 and 11th of May), a joined visit of projects in Leipzig, and working one day with the Jordan students on a local case study. Subsequent to these discoveries, a conceptual, reflective and evaluative part on 14th of May will complete the seminar. 

Bemerkung

Das Seminar richtet sich an Studierende der Fakultäten Kunst und Gestaltung sowie Architektur und Urbanistik der Bauhaus Uni Weimar. Des Weiteren begrüßen wir sämtliche Teilnehmer*innen der Konferenz Postwachstumsstadt (10./11. Mai 2019) einschließlich Politiker*innen, Menschen aus politischen Organisationen oder Stiftungen, Aktivist*innen, Mitglieder von Lokal- oder Stadtverwaltungen etc. Von der Bandbreite der Teilnehmer*innen erhoffen wir uns einerseits einen offenen und multiperspektivischen Austausch verschiedenster Akteur*e und andererseits interdisziplinäre, intergenerationale und diverse Zusammenarbeiten in Kleingruppen.

1. Termin: Vorbereitungstreffen: 24. April 2019 / Kennenlernen, Austausch über Lernziele, ggf. Gruppeneinteilung und Konkretisierung von Aufgabenstellungen, methodologischer Input (dichte Beschreibung, Ethnographie, teilnehmende Beobachtung) 

2. Termin: Konferenzteilnahme: 10. & 11. Mai 2019 (Raum NN) Verbindliche Teilnahmen der gesamten Konferenz (Anwesenheitspflicht) und Kennenlerntreffen mit den jordanischen Studierenden am 10.05.2019

3. Termin: Nachbereitung: 13. & 14. Mai 2019 / Debriefing der Konferenz, Vorstellung von Feldnotizen, multi-medialen Beobachtungsprotokollen und Konzepten, Vorstellung der Exposés für finale Ausarbeitungen 

Das Seminar findet am 24.04./ 13.05./14.05.19 jeweils von 09-13 Uhr Marienstraße 7 B - Seminarraum 205 statt.

 

 Einschreibung

Per E-Mail an die Sekretariate der Studiengänge an folgende Sekretariatsmailadresse: wl@gestaltung.uni-weimar.de  bei Benutzung der Uni-Mail-Adresse (private E-Mail-Adressen können nicht berücksichtigt werden!)

Leistungsnachweis

3 ECTS: Mündlicher Beitrag bei der Nachbereitung (benotet oder unbenotet);

6 ECTS: Schriftliche Ausarbeitung und Vortrag bei der Nachbereitung (benotet und unbentoet)


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz