Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2019/20

Die Pforten der Wahrnehmung - Memory and Spatial Sound - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Werkmodul SWS 4
Veranstaltungsnummer 319130008 Max. Teilnehmer/-innen 10
Semester SoSe 2019 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links http://experimentellesradio.de
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 10:00 bis 13:30 wöch. von 10.04.2019  Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Hirsch, Martin , Dipl.-Mediengestalter/in verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Medienwissenschaft (B.A.), PV13 1 - 5 6
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV17 1 - 5 6
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV15 1 - 5 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Fakultät Kunst und Gestaltung
Experimentelles Radio
Medienkunst/Mediengestaltung
Inhalt
Beschreibung

EIn gutes Jahrzehnt vor der (Wieder-)Entdeckung psychedelischer Drogen durch Ikonen der Hippiebewegung wie Carlos Castaneda oder Timothy Leary beschäftigte sich Aldous Huxley, Autor der ewig aktuellen Dystopie "Brave New World" mit bewusstseinserweiternden Zuständen.

Klang schafft es, wie kaum ein anderes Medium, direkten Zugang zu unserem Unterbewussten herzustellen und kann mitunter längst vergessen geglaubte Erinnerungen wecken. Wir untersuchen in diesem Fachmodul die Geschichte solcher Mnemotechniken und wollen in verschiedenen Versuchsanordnungen unsere Hörgewohnheiten hinterfragen und erweitern. Dabei geht es nicht (nur) um akustische Rauschzustände und Synästhesie: Musikeinsatz, Raumklang und Mikrofoniserung sollen im Hinblick auf ihre psychoakustische Wirkung abgeklopft werden.

Im Rahmen dieses Kurses werden wir den neuen 3D-Audio-Arbeitsplatz des Experimentellen Radios einrichten und Grundlagen des objektbasierten Ambisonic-Workflows kennen lernen.

Literatur

https://www.researchgate.net/publication/280010078_Introduction_to_Ambisonics

Bemerkung

Um Voranmeldung bis 18. März per Mail bei melanie.birnschein@uni-weimar.de wird gebeten.

Voraussetzungen

Einschlägige Erfahrungen in der Tonproduktion oder mit Unity 3D. Im Idealfall erste Erfahrungen mit VR und Ambisonics

Leistungsnachweis

Referat, Zwischenpräsentation, Teilnahme an der 48H-Sendung und Präsentation einer eigenen künstlerischen Arbeit zur Summaery

Zielgruppe

Bachelor-Studierende der Fakultät Kunst und Gestaltung, Architektur und des Studiengangs Medieninformatik


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz