Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2019

Das Geschäft mit Tradition und Vergangenheit: Bereicherung durch Anreicherung - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 419140032 Max. Teilnehmer/-innen 15
Semester SoSe 2019 Zugeordnetes Modul B. A. Projektmodul Medien des Konsums
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus einmalig
Hyperlink https://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/medienwissenschaft/medienphilosophie/personen/prof-dr-michael-cuntz/
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 11:00 bis 12:30 wöch. von 10.04.2019  Cranachstraße 47 - Seminarraum 001      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Cuntz, Michael, Prof., Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Medienwissenschaft (B.A.), PV13 - 3
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV17 - 3
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV15 - 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Medienphilosophie
Medienkultur
Inhalt
Beschreibung

Die Soziologen Luc Boltanski und Arnaud Esquerre haben in ihrer jüngst vorlegten Studie zum "Enrichissement" eine neue Entwicklung in der Warenökonomie diagnostiziert. Demnach erfolgt Wertschöpfung in immer größerem Umfang durch die Aufwertung von Gütern die mit Vergangenheit oder Tradition angereichert sind oder werden. Diese Kapitalisierung von Vergangenheit stellt nicht nur eine Transformation in der Herstellung von Luxusobjekten dar: Sie markiert auch die zunehmende Kapitalisierung nicht nur von mobilen Objekten, insbesondere auch Kunstwerken als bevorzugter Kapitalanlage, sondern von Immobilien - womit nicht nur Häuser gemeint sind, sondern auch Städte oder ganze Regionen. Damit stellt sich auch die Frage wer überhaupt Zugang, Wohnrecht, etc. an diesen privilegierten Orten und zu diesen privilegierten Objekten hat. Das Seminar will den verschiedenen Aspekten dieser neuen (?) Ökonomie des Alten nachgehen und konkrete Beispiele sammeln und diskutieren.

Voraussetzungen

Voranmeldung per Email: michael.cuntz@uni-weimar.de

Leistungsnachweis

Sitzungsmoderation, Recherchebereitschaft

Zielgruppe

B. A. Medienkultur/Medienwissenschaft, Bauhaus-Semester


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 5 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2019 gefunden:
Bachelor  - - - 1
Medien des Konsums  - - - 2
Medien des Konsums  - - - 3
Medien des Konsums  - - - 4
Medien des Konsums  - - - 5

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz