Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2023/24

Wandel der Demokratie- und Politikverständnisse im 20sten Jahrhundert - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Plenum SWS 4
Veranstaltungsnummer 418240042 Max. Teilnehmer/-innen 25
Semester WiSe 2018/19 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links https://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/medienwissenschaft/philosophieavmedien/
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 11:00 bis 15:00 wöch. von 18.10.2018  Karl-Haußknecht-Straße 7 - Seminarraum (IT-AP) 001      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Voss, Christiane, Prof., Dr.phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV13 - 12
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV15 - 12
Zuordnung zu Einrichtungen
Philosophie und Ästhetik
Fakultät Medien
Inhalt
Beschreibung

In dem vierstündigen Plenum werden Lektüren zum ‚Politischen‘ des 20sten Jahrhunderts von Jürgen Habermas und aktuellen Ansätzen der Frankfurter Schule zu Theorie-Ansätzen aus den amerikanischen und französischen Sprachräumen (z.B. Michael Walzer und Alain Badiou etc.) erarbeitet und gemeinsam vergleichend ins Verhältnis gesetzt. Dabei wird auch unter Einbeziehung der Diskussionen aus den Seminaren zu Wendy Brown und Jacques Ranciere die Frage nach ‚dem Politischen‘ auch solche nach neuen Öffentlichkeiten, nach Utopien und Dystopien sowie nach der Rolle des Medialen und der Medien lektürebasiert vertiefend zu untersuchen sein.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Changes in Understanding of Democracy and Politics in the 20th Century

In the four-hour plenum, Jürgen Habermas and current approaches of the Frankfurt School to theoretical approaches from the American and French language regions (e.g. Michael Walzer and Alain Badiou etc.) we will work out readings on the'political' of the 20th century and compare them together. Including the discussions from the seminars on Wendy Brown and Jacques Ranciere, the question of'the political' will also be examined in depth in terms of new public spheres, utopias and dystopias, as well as the role of the media and the medialities ist to be reflected.

The plenum serves as a practical introduction to research and investigation and requires a very high willingness to actively and reliably help shape the content and performance of the sessions.

The book Jürgen Habermas, "Strukturwandel der Öffentlichkeit. Studies on a category of civil society", (1962) serves as a starting point.

Literatur

Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft, Frankfurft a./M., 1962

Voraussetzungen

Das Plenum dient der praktischen Einübung ins Forschen und Recherchieren und verlangt eine sehr hohe Bereitschaft, aktiv und zuverlässig die Sitzungen inhaltlich und performativ mitzugestalten.

Leistungsnachweis

Referat, Projektarbeit im Rahmen des Projektmoduls

Zielgruppe

Medienwissenschaft M.A.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz