Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language

Liebe Studierende,
um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und uns alle zu schützen, ist der Beginn der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 verschoben. Der Lehrbetrieb in Präsenzform wird mit sofortiger Wirkung ohne Ausnahme eingestellt. Die Lehr- und Arbeitsräume für Studierende sind geschlossen. Detaillierte Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Corona-Website: www.uni-weimar.de/coronavirus
Wir freuen uns, Ihnen natürlich weiterhin die Online-Serviceangebote des bison-Portals zur Verfügung stellen zu können. Auch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass enorme Anstrengungen unternommen werden, um die Lernplattform moodle für online-Angebote auszubauen.
Bitte folgen Sie in Ihrem eigenen Interesse und dem anderer Menschen den Anweisungen und Hinweisen von Land, Stadt und Universität. Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund! Wir freuen uns auf Sie, sobald der Semesterbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Ihre Nachfragen erreichen uns gern über studium@uni-weimar.de
Ihr Dezernat Studium und Lehre

Die Lehrveranstaltungen im Veranstaltungsverzeichnis des Sommersemesters 2020 werden aufgrund der Verschiebung des Semesterstarts bis zum 26.04.2020 stetig aktualisiert. Die offizielle Wieder-Freigabe des aktualisierten Veranstaltungsverzeichnisses zum Sommersemester 2020 erfolgt am Montag, den 27.04.2020.

Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2020

Bauhaus/Widerstand - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 418240033 Max. Teilnehmer/-innen
Semester WiSe 2018/19 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links https://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/medienwissenschaft/theorie-medialer-welten/
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Fr. 09:15 bis 10:45 wöch. von 19.10.2018  Bauhausstraße 11 - Seminarraum 014      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schmidgen, Henning, Prof., Dr.phil.habil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV13 - 3
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV15 - 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Theorie medialer Welten
Fakultät Medien
Inhalt
Beschreibung

Das Bauhaus wird oft als Inbegriff des Modernen gesehen, als Vorreiter für Industrialisierung, Standardisierung und Modularisierung. Dieses Seminar möchte auf widerständige Elemente in der Bauhaus-Geschichte aufmerksam machen. Konkreter Anknüpfungspunkt dafür ist das ”Bauhaus imaginiste”, das der dänische Künstler Asger Jorn in den 1950er Jahren propagierte. Im Rückgriff auf die expressionistische Frühzeit des Bauhauses in Weimar wandte sich Jorn gegen den Funktionalismus und Rationalismus, der in der Nachkriegszeit u.a. von Bauhaus-Adepten wie Max Bill propagiert wurde. Die von Jorn zusammen mit Enrico Baj begründete ”Internationale Bewegung für ein Imaginistisches Bauhaus” war zwar nicht langlebig (sie ging 1957 in die Situationistische Internationale auf), aber in ihrer Insistenz auf körperlichen Ausdruck, vitaler Technik und künstlerischem Experiment erscheint sie bis heute als aktuell. Das Seminar rekonstruiert die kurze Geschichte des Imaginistischen Bauhauses und fragt nach den Perspektiven seines widerständigen Potentials. Bereitschaft zur eigenständigen Forschung und zur Lektüre fremdsprachiger Texte wird vorausgesetzt. Im Rahmen des ”Bauhaus.Semesters” ist diese Veranstaltung offen für Interessierte aller Fakultäten. Siehe auch das zugehörige Seminar ”Planetarischer Kapitalismus”.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Bauhaus/Resistance

This seminar is devoted to the history of the ”International Movement for an Imaginist Bauhaus,” a rather short-lived project pursued by the Danish artist Asger Jorn. Before integrating this project into the Situationist International, Jorn argued in favor of creative practices tied to bodily expressions, vitalist technologies, and artistic experimentation. Together with Enrico Baj, Roberto Matta, and others he aimed at establishing a wild form of art and architecture meant to liberate the creative potentials of human beings. This seminar will study and discuss key publications by Jorn and other documents relating to the Imaginist Bauhaus. In the context of the ”Bauhaus.Semester” it is open to students from all faculties. See also the related seminar on ”Planetary Capitalism.”

Leistungsnachweis

Regelmäßige Teilnahme, Referat (Projektvorstellung), Hausarbeit

Zielgruppe

MA


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19 , Aktuelles Semester: SoSe 2020

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz