Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language

Liebe Studierende,
um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und uns alle zu schützen, ist der Beginn der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 verschoben. Der Lehrbetrieb in Präsenzform wird mit sofortiger Wirkung ohne Ausnahme eingestellt. Die Lehr- und Arbeitsräume für Studierende sind geschlossen. Detaillierte Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Corona-Website: www.uni-weimar.de/coronavirus
Wir freuen uns, Ihnen natürlich weiterhin die Online-Serviceangebote des bison-Portals zur Verfügung stellen zu können. Auch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass enorme Anstrengungen unternommen werden, um die Lernplattform moodle für online-Angebote auszubauen.
Bitte folgen Sie in Ihrem eigenen Interesse und dem anderer Menschen den Anweisungen und Hinweisen von Land, Stadt und Universität. Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund! Wir freuen uns auf Sie, sobald der Semesterbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Ihre Nachfragen erreichen uns gern über studium@uni-weimar.de
Ihr Dezernat Studium und Lehre

Die Lehrveranstaltungen im Veranstaltungsverzeichnis des Sommersemesters 2020 werden aufgrund der Verschiebung des Semesterstarts bis zum 26.04.2020 stetig aktualisiert. Die offizielle Wieder-Freigabe des aktualisierten Veranstaltungsverzeichnisses zum Sommersemester 2020 erfolgt am Montag, den 27.04.2020.

Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2020

Die Baukunst der Bibliothek - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 118213003 Max. Teilnehmer/-innen 20
Semester WiSe 2018/19 Zugeordnetes Modul Architektur, B.Sc. PO 11
Wahlpflichtmodul - Theorie | Geschichte
Architektur, B.Sc. PO 14
Wahlpflichtmodul - Theorie | Geschichte
Architektur, B.Sc. PO 18
Wahlpflichtmodul - Theorie | Geschichte

Urbanistik, B.Sc. PO 13
Wahlmodul
Urbanistik, B.Sc. PO 14
Wahlmodul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Weitere Links Professur Theorie und Geschichte der modernen Architektur
Sprache deutsch
Belegungsfristen
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 11:00 bis 12:30 wöch. 17.10.2018 bis 30.01.2019  Geschwister-Scholl-Str.8A - Seminarraum 002       20
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Trepte, Oliver verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Architektur (B.Sc.), PV11 3 - 6 3
Bachelor Urbanistik (B.Sc.), PV 13 3 - 8 3
Bachelor Architektur (B.Sc.), PV14 3 - 6 3
Bachelor Urbanistik (B.Sc.), PV 14 3 - 8 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Theorie und Geschichte der modernen Architektur
Inhalt
Beschreibung

Welche Rolle spielen Bibliotheken in der Baukultur der Gegenwart? Um dieser Frage nachzugehen, wird sich die Veranstaltung zunächst mit der Kulturgeschichte und der typologischen Entwicklung der Bauaufgabe Bibliothek auseinandersetzen. Dazu werden bedeutende Beispiele, ausgehend von mittelalterlichen Pultbibliotheken wie der Merton College Library in Oxford (1373), über die fürstlichen Repräsentationssäle des Barock wie der Hofbibliothek in Wien (1730), hin zu den öffentlichen Lesehallen wie der Bibliotèque Sainte-Geneviève in Paris (1850) in ihrer architektonischen Innovation nachgezeichnet und diskutiert. Das Seminar wird das historisch gewachsene Bild der Bibliothek und ihrer charakteristisch gewordenen Elemente: Lesesaal, Theke, Magazin reflektieren und untersuchen, welche Funktionen den Bauten zukamen und wie sich diese architektonisch manifestierten.

Vor diesem Hintergrund soll in der zweiten Semesterhälfte anhand von Bauprojekten jüngerer Entstehungszeit über den Anforderungskatalog und das Aufgabenspektrum zeitgenössischer Bibliotheken nachgedacht werden. Nachdem in Folge der Digitalisierung lange mit einem Niedergang der Institution gerechnet wurde, erfreuen sich Bibliotheken nach wie vor großer Beliebtheit und gehören heutzutage sogar zu meistbesuchten Kultureinrichtungen überhaupt (Knoche 2018, S. 9). Doch wodurch erklärt sich die Relevanz kollektiver Wissensräume in der heutigen Gesellschaft? Bzw. welche Bibliotheksarchitektur ist in Zeiten der Digitalisierung notwendig und zukunftsweisend? Die Beschäftigung mit gegenwärtigen Beispielen soll durch Tagesexkursionen beispielsweise zur SLUB Dresden von Ortner & Ortner (2002), dem Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum der HU Berlin von Max Dudler (2009) und der Stadtbibliothek Stuttgart von Eun Young Yi (2011) ergänzt werden. Auch bietet Weimar ein für die Thematik lohnendes Umfeld, da es in besonderer Weise mit dem Problem der akuten Brandgefahr verbunden ist und seine Bildungslandschaft erst jüngst mit zwei qualitätsvollen Bibliotheksneubauten bereichert wurde.

Literatur

CAMPBELL, James W. P./Pryce, Will/Runge, Gregor: Die Bibliothek. Kulturgeschichte und Architektur von der Antike bis heute, München 2013.

NERDINGER, Winfried/Oechslin, Werner: Die Weisheit baut sich ein Haus. Architektur und Geschichte von Bibliotheken (Ausst-Publ.), München u.a. 2011.

JOCHUM, Uwe: Geschichte der abendländischen Bibliotheken, Darmstadt 2010.

Voraussetzungen

Bachelor ab 4. Fachsemester

Leistungsnachweis

Dieser besteht in der Bearbeitung aller im Seminar gestellten Aufgaben sowie der aktiven Teilnahme an den Sitzungen und den Exkursionen. Die Prüfungsleistung des Seminars besteht in einem Referat und einer Hausarbeit/Architekturkritik mit einem Umfang von 25.000-30.000 Zeichen inklusive Leerzeichen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Studierenden Bachelor Architektur sowie selbstverständlich an Interessierte aller Fachrichtungen und Fakultäten.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19 , Aktuelles Semester: SoSe 2020

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz