Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2021

Radiophonic Spaces - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Werk-/Fachmodul SWS 4
Veranstaltungsnummer 317230022 Max. Teilnehmer/-innen 12
Semester WiSe 2017/18 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links http://www.experimentellesradio.de
Sprache deutsch/englisch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mo. 12:00 bis 15:30 wöch. von 16.10.2017  Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Kühlein-Zelger, Fabian , Dipl.-Mediengestalter begleitend
Singer, Nathalie, Prof., Magister Artium verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Medienkunst/Mediengestaltung (B.F.A.), PV29 2 - 7 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Experimentelles Radio
Medienkunst/Mediengestaltung
Inhalt
Beschreibung

Mit "Radiophonic Spaces - ein akustischer Parcour durch die Radiokunst" ensteht an der Professur des Experimentellen Radios aktuell eine Austellung, die zum ersten Mal den Versuch wagt einen tiefen Einblick in die fast 100jährige Geschichte der Radiokunst zu werfen.

"Radiophonic Spaces" bringt die flüchtige Radiokunst in den Museumsraum. Das mag zunächst überraschen. Doch die beiden Welten, Kunstraum und Radioraum, sind einander weniger fremd als dies zunächst scheinen mag. Immer schon arbeiteten neben Schriftstellern, Komponisten, Theater- und Filmemachern auch bildende Künstler mit den vielfältigen Möglichkeiten des Mediums, das im Zwischenbereich von Auditivem, Performativem und Visuellem agiert. Sie haben erkannt, dass der Klang, das Geräusch, die (scheinbar) körperlose Stimme ein faszinierendes gestalterisches Material ist, das auf den Menschen unmittelbar und nachhaltig wirkt und gleichzeitig Zeit und Raum überbrückt. Heute, in der Epoche der digitalen Radiokunst, wird dies mit den neuen Möglichkeiten der Erschließung, künstlerischen Bearbeitung und nicht zuletzt der Darbietung von akustischem Material aktueller denn je.

Doch wie bringt man diese körperlose Stimme in den Ausstellungsraum? Welche Strategien gibt es, um Radiokunst außerhalb des Mediums Radio zu vermitteln? Was kann hörbar, was muss sichbar werden und welche Techniken zur Vermittlung gibt es? Wie recherchiere ich Inhalte in Archiven und Bibliotheken, bei Sendern und Sendungsmachern? Diese und andere Fragen wollen wir ganz praktischen an diesem realen Vorhaben ausprobieren. Kleine wöchentliche Aufgaben und tiefgründige Einblicke in die Geschichte der Radiokunst erwarten euch in diesem Werkmodul.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

With "Radiophonic Spaces - Artistic Research on Radio Archives", an exhibition is currently being presented at the chair of Experimental Radio, which for the first time dares to give a deep insight into the almost 100-year history of radio art.

How to bring this disembodied voice of radio art into the exhibition space? What are the strategies to convey radio art outside the medium of radio? What can be heard, what must become visible, and what techniques of transmission are there? How do I search for content in archives and libraries, at radiostations and broadcasters? We would like to try these and other questions on this real project. Small weekly tasks and in-depth insights into the history of radio art await you in this module.

Bemerkung

Aufgrund des limitierten Platzangebots ist eine Anmeldung vorab notwendig. Bitte sendet ein Mail an melanie.birnschein@uni-weimar.de bis spätestens 30. September 2017.

Voraussetzungen

Erfahrung im Audioschnitt, Grundlegende Kenntnisse der Radiokunst, Forscherdrang

Leistungsnachweis

Audiosnippets oder andere Inhalte für die Verwendung in der Ausstellung Radiophonic Spaces

Zielgruppe

BA MKG, VK, FK, Kunst im öffentlichen Raum


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz