Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2020/21

Designing and Evaluating Capacitive Interfaces - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Projekt SWS 10
Veranstaltungsnummer 317220031 Max. Teilnehmer/-innen 4
Semester WiSe 2017/18 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Weitere Links http://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/human-computer-interaction/lehre/
Sprache deutsch/englisch


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Hornecker, Eva, Prof., Dr.-Ing.
Honauer, Michaela , M.F.A.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen (M.A.), PV16, 4-Semester - 18
Master Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen (M.A.), PV13, 4-Semester - 18
Bachelor Produkt-Design (B.A.), PV16 - 18
Master Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen (M.A.), PV13, 2-Semester - 18
Bachelor Produkt-Design (B.F.A.), PV28 - 18
Bachelor Produkt-Design (B.A.), PV16 - 18
Bachelor Produkt-Design (B.A.), PV13 - 18
Master Human-Computer Interaction (M.Sc.), PV17 - 15
Master Human-Computer Interaction (M.Sc.), PV15 - 15
Master Human-Computer Interaction (M.Sc.), PV14 - 15
Zuordnung zu Einrichtungen
Fakultät Medien
Human-Computer Interaction (HCI)
Inhalt
Beschreibung

Capacitive Interfaces sind Nutzersysteme, die auf Berührungen reagieren. Sie können unterschiedliche Formen annehmen (z.B. Touch-Display oder Wearable), aus verschiedenen Materialien bestehen (z.B. Plastik, Holz, Keramik, oder Textilien) und diverse Funktionen übernehmen (z.B. Taster oder Multitouch). Allen gemeinsam ist der Touch-Input.

In diesem Projekt wollen wir verschiedene Ideen für kapazitative Interfaces explorieren. Wir nähern uns dem Thema gleichermaßen über die Material- und Interaktionsebene. Das Semester ist grob aufgeteilt wie folgt:

  1. Einleitung ins Thema (Literaturrecherche, Übersicht über qualitative Methoden, Diskussion über die Vorteile und Nachteile verschiedener Werkstoffe für computational Interfaces, Übersicht über existierende kreative kapazitative Interfaces erstellen)
  2. Design und Evaluierung eigener Interface-Prototypen (Interaktionsszenarien skizzieren, kleine Nutzerstudien konzipieren und durchführen, nicht-funktionale Prototypen erstellen und anhand des Nutzer-Feedbacks verbessern)

Reflektion über die Notwendigkeit von iterative Design Zyklen (Vergleich der verschiedener kapazitativen Interface-Prototypen und ihren Iterationen, Diskussion darüber was die Nutzer wussten und wir nicht (embodied Experience), Diskussion über weiterführender Interface-Ideen)

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Designing and Evaluating Capacitive Interfaces

Capacitive Interfaces are User Interfaces, which react to touch. Those interfaces can take various forms (e.g. touch display, wearables, etc.), consist of different materials (e.g. plastic, glass, wood, ceramics, or textiles) and can provide diverse functionalities (e.g.. push button, multitouch surface, distance and acceleration sensing, etc.). Common to all is the modality of tangibility and touch.

In this project we create various interface concepts and prototypes using capacitive sensing. We will approach the topic via explorations of different materials and interaction designs.

The semester is structured as follows:

  1. Introduction into the topic (literature research, method overview, discussions about advantages and disadvantages of certain materials for computational interfaces, overview of existing creative use of capacitive sensing)
  2. Design and evaluation of self-designed interface prototypes (Interaction design, user studies, formative evaluation)
  3. Reflection on iterative design processes (comparison of prototype versions, discussions about embodies experiences and future interface ideas and concepts).

 

Literatur

t.b.d.

Bemerkung

Ort und Zeit werden zur Projektbörse bekannt gegeben.

-----

Time and place will be announced at the project fair.

 

Language of instruction: English (if there’s at least one Non-Native-German-Speaker)

 

Semesterwochenstunden:

 HCI: 10 SWS

Produkt-Design: 12 SWS

Leistungspunkte:

HCI: 15 ETCS

Produkt-Design: 18 ETCS

 

Teilnehmer

HCI: 2

Produkt-Design: 2

 

Voraussetzungen

Interesse am Gestalten interaktiver Umgebungen, kreative Denkweise und Lust an interdisziplinärer Teamarbeit.

HCI: Erfahrung in der qualitativen Nutzungsforschung ist Voraussetzung. Grundkenntnisse in iterativen Design-Prozessen sind zudem von Vorteil.

PD: Erfahrungen in der Verarbeitung verschiedener Werkstoffe (z.B. Keramik, Plastik, Textilien, Metall, Holz) sind Voraussetzung. Grundkenntnisse im Interaction-Design und mit Arduino sind von Vorteil. Please send your application until October 10th 2017 via email to michaela.honauer@uni-weimar.de (add name/matriculation no./study program/semester/your reasons to join this course)!

Leistungsnachweis

aktive Teilnahme und Zwischenpräsentationen, selbständige Arbeitsweise, Projekt-Dokumentation

Zielgruppe

Master HCI

Bachelor/Master Produkt-Design


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz