Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language

Liebe Studierende,
um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und uns alle zu schützen, ist der Beginn der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 verschoben. Der Lehrbetrieb in Präsenzform wird mit sofortiger Wirkung ohne Ausnahme eingestellt. Die Lehr- und Arbeitsräume für Studierende sind geschlossen. Detaillierte Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Corona-Website: www.uni-weimar.de/coronavirus
Wir freuen uns, Ihnen natürlich weiterhin die Online-Serviceangebote des bison-Portals zur Verfügung stellen zu können. Auch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass enorme Anstrengungen unternommen werden, um die Lernplattform moodle für online-Angebote auszubauen.
Bitte folgen Sie in Ihrem eigenen Interesse und dem anderer Menschen den Anweisungen und Hinweisen von Land, Stadt und Universität. Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund! Wir freuen uns auf Sie, sobald der Semesterbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Ihre Nachfragen erreichen uns gern über studium@uni-weimar.de
Ihr Dezernat Studium und Lehre

Ab sofort (27. April 2020) können Sie auf das aktualisierte Veranstaltungsverzeichnis des Sommersemesters 2020 zugreifen.

Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2020

Kuratieren. Kulturtechniken des Zeigens - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 4
Veranstaltungsnummer 417140025 Max. Teilnehmer/-innen
Semester SoSe 2017 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links http://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/geschichte-und-theorie-der-kulturtechniken/home/
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mo. 11:00 bis 15:00 wöch. von 24.04.2017  Bauhausstraße 11 - Seminarraum 013      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Tittel, Claudia , Dr.phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV29 - 6
Bachelor Medienwissenschaft (B.A.), PV13 - 6
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV13 - 12
Master Kulturwissenschaftliche Medienforschung (M.A.), PV 10 - 12
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV15 - 12
Zuordnung zu Einrichtungen
Medienkultur
Geschichte und Theorie der Kulturtechniken
Inhalt
Beschreibung

In den letzten Jahren hat sich die Arbeit des Kurators massiv verändert. Dies liegt nicht allein daran, dass Ausstellungen insgesamt aufwendiger und die Exponate imposanter werden, sondern dass sich das Verständnis der kuratorischen Praxis selbst transformiert hat. So wird die kuratorische Arbeit nicht mehr allein als eine Kulturtechnik des Ausstellungsmachens, sondern als Wissen und Erfahrung generierende Methode betrachtet. Entscheidend ist nicht mehr nur WAS ausgestellt, sondern WIE es inszeniert wird.

Im Seminar soll das Kuratieren als Kulturtechnik des Zeigens und Inszenierens (von Gegenständen, Kunstwerken oder Dokumenten) im Zentrum stehen, wobei einerseits die Praxis des Kuratierens theoretisch und andererseits auch praktisch beleuchtet wird. Das Seminar soll sowohl einen Überblick über Strategien und Praktiken des Kuratierens als auch das Handlungsfeld eines Kurators vermitteln. Dabei stellt sich auch die Frage, welche Anforderungen an unterschiedliche Ausstellungsformate als auch an die Rezipienten gestellt werden. Wie unterscheiden sich z.B. naturwissenschaftliche, historische oder ethnologische Ausstellungsdispositive? Wie kuratiert man Kunstausstellungen? Wie hat sich die Ausstellungspraxis in den letzten Jahren durch Digitalisierung und Globalisierung verändert? Welche Herausforderungen werden an große museale Ausstellungen, welche an FreeLance-Projekte oder Ausstellungen in Kunstvereinen oder Galerien gestellt?

In der ersten Hälfte des Semesters werden wir Strategien kuratorischen Handelns anhand verschiedener Ausstellungsdispositive sowie -konzepte untersuchen. Wir werden verschiedene Museen und aktuelle Ausstellungen in der Umgebung besuchen (Weimar, Gotha, Gera, Jena). Außerdem ist eine Exkursion auf die documenta nach Kassel geplant.

Im zweiten Teil des Seminars werden die TeilnehmerInnen die Ausstellung „Migration der Dinge“, die im Schloss Belvedere in Weimar vom 1.7.-15.10.2017 stattfindet, kuratieren und dadurch Einblick in die praktische Arbeit von Kuratoren erhalten.

 

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Curating. Cultural Techniques of Presentation

In this course we will reflect strategies and practices in presentation of objects and art works at different exhibition displays and museums from theoretical and practical perspective of the curatorial. In the first part you will be introduced to different strategies of curating as a culture technique of (re) presentation. The Curatorial is not only understood as a practice of making of exhibitions but as a genuine method of generating experience and knowledge. We will visit museums in Thuringia such as Weimar, Gotha, Gera, Jena and do an excursion to the documenta at Kassel.

In the second part of the course we curate the exhibition “Migration of things” which will take place at castle Belvedere from 1st of July to 15th of Octobre 2017.  

Leistungsnachweis

Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit bei der Ausstellungsvorbereitung, Forschungsarbeit bei Prof. Schabacher

Zielgruppe

MA/MW, MA/Kulturwiss. Medienforschung


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: SoSe 2020

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz