Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language

Liebe Studierende,
wir freuen uns mit Ihnen gemeinsam in das Wintersemester 2020/21 zu starten.
Die Bauhaus-Universität Weimar wird alles dafür tun, um Ihnen ein erfolgreiches Wintersemester zu ermöglichen und Lehre in hoher Qualität anzubieten. Wir möchten dabei so viele Veranstaltungen in Präsenz durchführen, wie dies unter geschützten Bedingungen möglich ist. Darüber hinaus werden Konzepte für digitale Lehrveranstaltungen erarbeitet.
Die Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/21 beginnen am Montag, 2. November 2020. Unser Veranstaltungsverzeichnis ist ab 1. Oktober 2020 für Sie freigeschaltet.
Ihre Nachfragen erreichen uns gern über studium@uni-weimar.de
Ihr Dezernat Studium und Lehre

Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2020

My Shirt is my Remote Control - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Projekt SWS
Veranstaltungsnummer 317120031 Max. Teilnehmer/-innen 5
Semester SoSe 2017 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links http://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/human-computer-interaction/lehre/
Sprache englisch


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Hornecker, Eva, Prof., Dr.-Ing.
Honauer, Michaela , M.F.A.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Produkt-Design (B.F.A.), PV28 - 18
Master Human-Computer Interaction (M.Sc.), PV15 - 15
Master Human-Computer Interaction (M.Sc.), PV14 - 15
Master Computer Science and Media (M.Sc.), PV 11 - 15
Master Medieninformatik (M.Sc.), PV 29 - 15
Bachelor Medieninformatik (B.Sc.), PV 29 - 15
Bachelor Medieninformatik (B.Sc.), PV 11 - 15
Zuordnung zu Einrichtungen
Human-Computer Interaction (HCI)
Medieninformatik
Inhalt
Beschreibung

Wearables und E-Textiles finden mehr und mehr ihren Einzug im kreativen Sektor. Viele Applikationen im Bereich Tanz und Theater arbeiten jedoch bislang „nur“ mit interaktiven Kostümen die Input/Output in der Kleidung realisieren (z.B. Erkennen von Bewegungen und Reaktion durch Lichteffekte am Körper). Ziel des Projektes ist es verschiedene Szenarien abzuklopfen, in denen die Sensorik zwar am menschlichen Körper angebracht ist, jedoch dadurch die Umwelt (z.B. Projektionen, Musik-Instrumente, oder Bühnenbeleuchtung) beeinflusst werden kann.

Ihr werdet in interdisziplinären Teams bestehend aus Design- und Medieninformatik-Studenten arbeiten und verschiedene Prototypen entwickeln, die Input durch die Kleidung mit Output in der Umgebung kombinieren. Orientieren werden wir uns dabei nicht nur an existierenden Projekten im Bereich Tanz/ Theater/ freie Performances – wir werden auch schauen was in verwandten Gebieten (z.B. Gaming-Industrie, Smart Homes) gemacht wird. Für die Informatiker im Team liegt der Fokus neben der Soft-/Hardwareentwicklung für Kleidungsstücke auch auf drahtlosen Netzwerken und der Kommunikation mit externen Anwendungen oder Geräten. Für die Design-Studenten wird es eher darum gehen sinnvolle Interaktionsszenarien zu entwickeln und/oder steuerbare Inhalte (z.B. Video, Musik) zu produzieren. Je nach Idee und Präferenz werden Technologien wie z.B. Arduino LilyPad, Adafruit Feather, Xbee, Processing/Java, DMX, AfterEffects, Blender, Unity3D, Resolume, Modul8 etc. zum Einsatz kommen. Kleine qualitative Nutzerstudien werden eure Arbeit abrunden.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

My Shirt is my Remote Control

Wearables and E-Textiles are more and more used in the creative sector. So far, many dance and theatre applications work “only” with interactive costumes that combine input/output in the garment (e.g. detect motion and react with on-body light effects). Goal of this project is to consider different scenarios where the sensors are attached to the human body but where the environment is controlled (e.g. projections, music instruments, or stage lighting).

You will work in interdisciplinary teams consisting of design and media informatics students, and you will realize different prototypes that combine on-body input with environmental output. Next to projects in dance/theatre/performance arts, we will orientate ourselves in related areas (e.g. gaming industry, smart homes). The informatics in our team will focus on the soft-/hardware development for garments, wireless networks and communication with other devices or applications. The design students will concentrate on creating meaningful interaction scenarios and/or produce controllable contents (e.g. video, music). According to upcoming ideas and preferences, technologies to be used are e.g. Arduino LilyPad, Adafruit Feather, Xbee, Processing/Java, DMX, AfterEffects, Blender, Unity3D, Resolume, Modul8 etc. Small qualitative user studies will complete your work.

Bemerkung

place and date will be announced at the project fair

Voraussetzungen

MI/CSM/HCI: You should have a strong interest in developing interactive environments and in physical computing. Programming knowledge (Java or C++ preferred) is required. Further, skills in Arduino and network technologies, as well as experiences with e-textiles/wearables are welcome. Experiences in interface/ interaction design and in qualitative user research are appreciated but not a must-have. More over, important is that all participants are willing to work intensively in interdisciplinary teams.

              

PD B.F.A.: You should have practical experiences in interaction design, fashion design and/or performance arts. Important is that all participants are willing to work intensively in interdisciplinary teams. Basic knowledge in developing interactive environments (e.g. with Arduino or Processing) or in e-textiles/wearables is ideal. Experiences in qualitative user research are appreciated but not a must-have. Please send your application until April 05th 2017 via email to michaela.honauer@uni-weimar.de (add name/matriculation no./study program/semester/your reasons to join this course)!

Leistungsnachweis

Lively participation, intermediate presentations, self-managed working style, process and project documentation


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: SoSe 2020

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz