Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2020/21

Experimenteller Reiseführer - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Plenum SWS 12
Veranstaltungsnummer 4448554 Max. Teilnehmer/-innen
Semester SoSe 2016 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links Simon Frisch
Sprache deutsch


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
N.N., 
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Kulturwissenschaftliche Medienforschung (M.A.), PV 10 - 12
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV15 - 12
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV13 - 12
Zuordnung zu Einrichtungen
Film und Medienwissenschaften
Medienkultur
Inhalt
Beschreibung

In Zusammenarbeit der de Kooing Kunsthochschule Rotterdam, der Karls-Universität Prag und der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar werden sich unter der fachlichen Leitung des bildenden Künstlers Bernd Krauß Studierende aus allen drei Standorten interdisziplinär mit dem Thema der Grenze auseinandersetzen. In Frage stehen: Abgrenzungen, Grenzziehung, Finitionen und Definitionen. Wie erfahren wir Grenzen? Wie definieren sie Länder, Kulturen, wie definieren sie uns und wie definieren wir sie? Wo und wie haben sich die Signale von Andersartigkeit in Territorien, Menschen und Landschaften eingeschrieben?

In methodischer Anregung durch die Spaziergangswissenschaft werden die Studierenden sich auf eine Exkursion ins deutsch-tschechische Grenzgebiet um As, Cheb, Klingenthal begeben und dieses wandernd untersuchen in Hinsicht auf vielfältige kulturelle, politische, historische, überwundene und noch existierende Grenzen.

Im Vorlauf wollen wir uns im Semester mit Gastvorträgen auf die Kultur und Geschichte des Gebiets vorbereiten, sowie Methoden der Spaziergangswissenschaft und der künstlerischen Forschung kennenlernen und erproben.

Im Herbst wollen wir dann in einer Exkursion gemeinsam mit tschechischen Studierenden in Böhmen Getrenntes und Trennendes aufspüren betrachten und durchwandern, erleben und diskutieren. Dabei werden Studierende in Gruppen zu eigenen Fragstellungen arbeiten.

Aus der Exkursion wird ein experimenteller Reiseführer erarbeitet, der publiziert werden soll.

Das Projektmodul findet als 10-tägige Exkursion statt.
Alle Termine und weitere Informationen ab ca. Mitte März 2016 auf der Website der Dozentur Film- und Medienwissenschaft:
http://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/film-undmedienwissenschaft/

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Experimental tour guide

Literatur

Lucius Burckhardt (2006): Warum ist Landschaft schön? Die Spaziergangswissenschaft. Berlin.
Bertram Weisshaar, Hg. (2013): Spaziergangswissenschaft in Praxis. – Formate der Fortbewegung. Berlin.
http://www.spaziergangswissenschaft.de/
http://www.atelier-latent.de/spaziergangsforschung

Bemerkung

Maximale Anzahl der Studierenden: 10

Bitte unbedingt per Mail anmelden bei simon.frisch@uni-weimar.de

Leistungsnachweis

Präsentationen von Zwischenergebnissen, 1 Referat, Beitrag zum experimentellen Reiseführer

Zielgruppe

M.A./MW, M.A./Kulturwiss. Medienforschung

Master Medienkunst/Mediengestaltung


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz