Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2020/21

Spaziergangswissenschaft - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 4448556 Max. Teilnehmer/-innen 10
Semester SoSe 2016 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links Simon Frisch
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Fr. 09:15 bis 10:45 wöch. von 15.04.2016  Helmholtzstraße 15 - Seminarraum 103      
Einzeltermine anzeigen
Sa. 09:00 bis 11:00 Einzel am 11.06.2016 Bauhausstraße 11 - Seminarraum 014      
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Frisch, Simon Christopher , Dr.phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Kulturwissenschaftliche Medienforschung (M.A.), PV 10 - 6
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV15 - 6
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV13 - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Film und Medienwissenschaften
Medienkultur
Inhalt
Beschreibung

Das Seminar ist ein Lektüreseminar zum Projektmodul „Grenzwanderung“. Das Projektmodul findet in Zusammenarbeit mit dem Künstler Bernd Krauß aus Rotterdam statt. Kern des Moduls ist ein 10-tätgiger Aufenthalt im
böhmischen Grenzgebiet zwischen Tschechien und Deutschland, bei dem wandernd, performativ und forschend gearbeitet wird.

Im Seminar „Spaziergangswissenschaft“ werden Texte zur Spaziergangswissenschaft gelesen, einer wichtigen Kulturtechnik (zu der auch das Flanieren des 19. Jahrhunderts, das Umherschweifen der Situationisten und die Peripathetik der Antike in gewisser Weise gehören). Spazierengehen ist eine Kulturtechnik, die Raum, Landschaft und Architektur in besonderer Weise erschließt. Kultur- und medienwissenschaftlich geht es darum, Werte und Bewertungen in Raumerfahrungen (Architektur/ Landschaft) zu hinterfragen und aus der Warte des Spazierengehens die Kriteriologien und Konzepte, die bestimmten architektonischen Anlagen oder Landschaftsdiskursen zugrunde liegen, zu reflektieren.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Science of Walk

"Spaziergangswissenschaft" explores phenomenos who are indirectly and unintentionally affected by a particular design they experience only in passing.

Literatur

Lucius Burckhardt (2006): Warum ist Landschaft schön? Die Spaziergangswissenschaft. Berlin.
Bertram Weisshaar, Hg. (2013): Spaziergangswissenschaft in Praxis. – Formate der Fortbewegung. Berlin.
http://www.spaziergangswissenschaft.de/
http://www.atelier-latent.de/spaziergangsforschung

Bemerkung

Maximale Teilnehmeranzahl 10 Studierende:  bitte unbedingt per Mail anmelden bei simon.frisch@uni-weimar.de

Leistungsnachweis

Mitarbeit am experimentellen Reiseführer

Zielgruppe

M.A./MK, M.A./Kulturwiss. Medienforschung

Master Medienkunst/Mediengestaltung


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz