Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2022/23

Kulturtechniken des Wohnens - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 4447560 Max. Teilnehmer/-innen 30
Semester WiSe 2015/16 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links http://www.uni-weimar.de/medien/kulturtechniken/
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 10:45 wöch. von 22.10.2015  Bauhausstraße 11 - Seminarraum 013      
Gruppe [unbenannt]:
 
 
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master MediaArchitecture (M.Sc.), PV28 1 - 3 3
Bachelor Medienkultur (B.A.), PV29 - 3
Master MediaArchitecture (M.Sc.), PV11 1 - 3 3
Bachelor Medienwissenschaft (B.A.), PV13 - 3
Master MediaArchitecture (M.Sc.), PV14 1 - 3 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Medienkultur
Geschichte und Theorie der Kulturtechniken
Inhalt
Beschreibung

Fragen des Wohnens und der Wohnstätten sind kulturell hoch bedeutsam. Bilden sich Kulturen des 'Wohnens' historisch erst im 19. Jahrhundert im Sinne der Abgrenzung eines privaten und intimen Bereichs heraus, sind Wohnstätten als Schutzräume eine seit der Antike bekannte Formationen der Sesshaftigkeit, in deren Mittelpunkt die um das Feuer (Herd) sich versammelnde Gemeinschaft steht.

Das Plenum will in drei Schritten grundlegende Aspekte einer Kulturgeschichte des Wohnens erarbeiten, die philosophische, historische, kulturtechnische und architektonische Überlegungen verschränkt. In einem ersten Schritt soll es um die 'Philosophie des Wohnens' gehen, also um Fragen der Relation von Mobilität/Immobilität im Kontext von Sesshaftwerdung/Nomadismus und um die Bedeutung des oikos als Haus und Haushaltung. In einem zweiten Schritt werden technische Elemente des Wohnens im Vordergrund stehen und auf ihre konkreten Funktionen zu befragen sein (Tür, Fenster, Korridor, Heizung, Bad, Fahrstuhl etc.). Schließlich sollen in einem dritten Teil exemplarische Kulturen und Orte des Wohnens diskutiert werden, insbesondere seit dem 20. Jahrhundert (Hotel, Hochhaus, mobil home, smart home).

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Cultural Techniques of Dwelling

Questions of dwelling are of high cultural significance. In contrast to the cultures of dwelling that are linked to privacy and intimacy and develop only since the 19th century, habitations providing shelter are known in the context of sedentariness and center around the community that gathers around the fire (oven).

The course will develop basic aspects of a cultural history of dwelling in three steps. First, we will concentrate on the 'philosophy of dwelling' and discuss questions of mobility/immobility with respect to sedentariness/nomadism as well as the significance of the notion of oikos (house/household). Second, we will analyze the technical elements of dwelling and their functions (e.g. door, window, corridor, heating, bath, elevator). Third, the course will explore exemplary cultures and places of dwelling, especially since the 20th century (hotel, high-rise, mobil home, smart home).

Leistungsnachweis

Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit, Übernahme einer Sitzungsmoderation, Anfertigung einer schriftlichen Hausarbeit (12 Seiten) in einem der Seminare

Zielgruppe

B.A./MW, B.A./MK


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2015/16 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz