Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2021

Recherchieren oder Klappe halten - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Werk-/Fachmodul SWS 4
Veranstaltungsnummer 4334160 Max. Teilnehmer/-innen 12
Semester SoSe 2013 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 12:30 bis 14:00 wöch. von 17.04.2013  Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601  

Lehrender: Andreas Feddersen

 
Einzeltermine anzeigen
Fr. 11:00 bis 12:30 wöch. von 12.04.2013  Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601  

Lehrender: Henry Bernhard

 
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
keine öffentliche Person
keine öffentliche Person
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Mediengestaltung (B.F.A.), PV27 - 6
Bachelor Medienkunst/Mediengestaltung (B.F.A.), PV29 - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Fakultät Medien
Experimentelles Radio
Inhalt
Beschreibung

Weitere Lehrperson (Lehrbeauftragter): Henry Bernhard

Am Anfang stand ein traumatisches Erlebnis: Sommer 1990. Der Jungreporter, bar jeder Erfahrung, wurde zum dreitägigen Seminar geschickt. Die Kassenzahnärztliche Vereinigung hatte geladen, nach Rotenburg, Hessen, also im Westen, auf ein altes Schloß. Drei Tage Hotel, Vollpension, Vorträge, Interviews. Der Jungreporter ließ es sich gefallen, aß, trank, schrieb mit. Wie er es gewohnt war. Die Kollegen kamen später, gingen früher. Ob sie nicht was verpaßten ? Der Jungreporter nahm alles mit, jeden Referenten, jeden Nachtisch, die Sauna am Abend.

 

Zurück im Funkhaus schrieb und sprach er drei Beiträge. (Die Reise sollte sich schließlich gelohnt haben.) Über das Elend der Zahnärzte im Westen. Über deren schlechte Honorierung. Über dringende Reformen im Gesundheitswesen.

 

Nach zwei Wochen war immer noch keiner der Beiträge gesendet und der Jungreporter etwas ungehalten ob seines erwarteten Honorars. Langsam, zögerlich teilte ihm der väterliche Freund und Kollege mit, daß die Not der Zahnärzte doch nicht so groß sei wie im Beitrag beschrieben; daß vielleicht doch nicht alles so stimmen würde, wie es die netten Referenten ausgemalt hätten. Nein, der Jungreporter verstand nicht, noch nicht. Schließlich hatte er ja alles mitgeschrieben. Erst Jahre später holte ihn die Scham ein, die ihn auch heute noch regelmäßig erzittern läßt. Die Scham über so viel Dummheit, Naivität und Vertrauen in Lobbyisten. Der damalige Jungreporter hält sich für geheilt.

 

Nein, seinen Namen verraten wir nicht. Aber wir üben das Recherchieren. Nicht nur mit Google. Wir hören und führen Interviews. Wir suchen Informationen, finden sie anderswo als gedacht. Wir staunen und fragen lieber zweimal nach.

 

Die Teilnehmerzahl des Werkmoduls ist begrenzt, Bewerbung bitte in der Zeit vom 28.03.2013 bis 04.04.2013 an das Sekretariat: sekretariatm5@medien.uni-weimar.de.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Investigate or shut up

 

The course provides essential techniques of researching as well as a writing workshop aimed at students of the first semesters in which the different species are to be analyzed and differentiated.

 

Please note that this class is in German language only.

 

The number of participants is limited, please apply during the period from 28.03.2013 to 04.04.2013 at: sekretariatm5@medien.uni-weimar.de.

Leistungsnachweis

Präsentation einer künstlerischen Arbeit

Zielgruppe

Bachelor MK/MG


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2013 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz