Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2021

Die Verhexung des Geistes - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Werk-/Fachmodul SWS 4
Veranstaltungsnummer 4324220 Max. Teilnehmer/-innen 12
Semester SoSe 2012 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 11:15 wöch. von 19.04.2012  Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
keine öffentliche Person
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Mediengestaltung (B.F.A.), PV27 - 6
Bachelor Medienkunst/Mediengestaltung (B.F.A.), PV29 - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Fakultät Medien
Experimentelles Radio
Inhalt
Beschreibung

Sind wir überhaupt in der Lage, freie Entscheidungen zu treffen, oder ist nicht unser gesamtes Entscheidungsverhalten per se manipuliert? Handeln wir nicht viel zu oft anders, als wir es bei klarem Überdenken getan hätten? Wie können wir Konstruktion, Wahrheit und Lüge auseinanderhalten? „Sprache ist Verhexung des Geistes“, schreibt Wittgenstein und meint damit, dass Menschen manipulieren, sobald sie kommunizieren.
Das Fachmodul richtet sich an jene, die die Erfahrung gemacht haben, dass Manipulation manchmal der einzige Weg ist, um ans Ziel zu gelangen. Er richtet sich aber auch an jene, denen dieser Begriff Gänsehaut macht und die Strategien der Manipulation erkunden möchten, um sich vor ihr zu schützen. Ziel des Fachmoduls ist eine künstlerische Arbeit, die sich mit Wirkungsweisen der Manipulation beschäftigt. Das Modul findet in Kooperation mit Martin Schieds Werkmodul statt, das die elektronische Seite der Manipulation zum Inhalt hat.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

The bewitchment of the mind

Are we really in a position to make choices or isn’t our entire behavioral per se manipulated? Far too often we behave differently than we originally wanted. How can we distinguish construction, truth and falsehood? "Language is bewitchment of the mind," writes Wittgenstein, meaning that people manipulate when they communicate.
This module is aimed at those who have made the experience that manipulation is sometimes the only way to achieve ones goals. It is also aimed at those getting goosebumps when hearing the term “manipulation” and would like to explore strategies of manipulation in order to protect themselves from it. The aim of the module is the presentation of an artistic work, which deals with modes of manipulation. The module is held in cooperation with Martin Schied’s module focussing the electronic side of manipulation.

Bemerkung

Die Teilnehmerzahl des Moduls ist begrenzt, Bewerbung bitte in der Zeit vom 02.04.2012 bis 06.04.2012 an das Sekretariat der Medienkunst/Mediengestaltung: stephanie.kipp@uni-weimar.de

Leistungsnachweis

Präsentation einer künstlerischen Arbeit.

Zielgruppe

Bachelor Mediengestaltung und Medienkunst/Mediengestaltung.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2012 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz