Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2021

Zeigt her Eure Kunst. Strategien zur Ausstellung und Präsentation eigener Arbeiten. - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Projektmodul SWS 16
Veranstaltungsnummer 4412430 Max. Teilnehmer/-innen
Semester WiSe 2011/12 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus einmalig
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 09:15 bis 13:00 wöch. von 19.10.2011  Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Singer, Nathalie, Prof., Magister Artium
keine öffentliche Person
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Mediengestaltung (B.F.A.), PV27 - 24
Bachelor Medienkunst/Mediengestaltung (B.F.A.), PV29 - 18
Zuordnung zu Einrichtungen
Fakultät Medien
Experimentelles Radio
Inhalt
Beschreibung

Es ist ja schon schwer genug, überhaupt Kunst zu machen, keine Frage. Man hat Wochen oder Monate mit einer künstlerischen Idee und Arbeit verbracht, und am Ende ist man zufrieden (oder auch nicht), und: Man ist müde und leer. Aber, und das darf man nicht vergessen: Damit ist noch lange nicht Schluss. Kunst ist schön, will aber auch betrachtet und gehört werden. Also: Zeigt her Eure Kunst! In diesem Projekt geht es um Präsentationsstrategien künstlerischer Arbeiten. Wie organisiert man eine Ausstellung? Wen ruft man an, wen lädt man ein, welches Material muss wann an welchem Ort sein, wie soll das alles aussehen, und was muss man dabei beachten? Welche Informationen gibt man dem Publikum, was steht auf dem Zettel, den jeder Besucher mit nach Hause nimmt? Neben den organisatorischen Aspekten hat das Projekt natürlich eine explizit künstlerische und praktische Seite: Das „Experimentelle Radio“ wird im Jahr 2012 öffentliche Ausstellungen und Auftritte in Leipzig und München haben; diese Ereignisse sollen im Rahmen des Projekts geplant, gestaltet, vorbereitet und im nächsten Jahr natürlich durchgeführt werden. Das Projekt ist interdisziplinär ausgerichtet und offen für andere Studierende, beispielsweise aus dem Bereich Gestaltung und Visuellen Kommunikation; aber auch Architekten sind herzlich willkommen, um ihre gestalterischen Impulse in die Planung und Durchführung der Ausstellungen einzubringen.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Show your Art! Ways of exhibiting and presenting art

For succeeding as an artist creativity is sometimes not enough – a big part of everyday life consist in selling yourself, in finding ways of exhibiting art, in acquiring money and grants. This project focuses on the abilities of producing and organizing. As the experimental radio chair has the opportunity to be part of two big festivals in Leipzig and Munich in 2012, we’ll use this events to practice how to realize a festival, from the creative conception to the final organization and realization.

The project is open for student of all faculties (visual communication, architecture, design, art).

Application is required between 4.10.11 and 11.10.11 at melanie.birnschein@uni-weimar.de.

Bemerkung

Um Ihre Teilnahme an diesem Projektmodul anzumelden, tragen Sie sich bitte bis spätestens 10. Oktober 2011 in Teilnehmerlisten ein, die im Sekretariat bei Frau Birnschein, Marienstraße 5, Raum 106 ausliegen.

Leistungsnachweis

Mitarbeit und Gestaltung der Ausstellungsprojekte, Teilnahme an der Exkursion, Präsentation einer künstlerischen Arbeit.

Zielgruppe

Bachelor-Studenten der Medienkunst/Mediengestaltung ergänzen: Architekten, Gestalter, usw.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2011/12 , Aktuelles Semester: SoSe 2021

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz