Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2021

5. Kernmodul: Abraham Geiger – Haus - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Entwurf SWS 8
Veranstaltungsnummer 1510240 Max. Teilnehmer/-innen 20
Semester SoSe 2021 Zugeordnetes Modul Architektur, B.Sc. PO 2020
5. Kernmodul - Individuelle Vertiefung
Architektur, B.Sc. PO 18
5. Kernmodul - Individuelle Vertiefung
Architektur, B.Sc. PO 14
5. Kernmodul
Erwartete Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus einmalig
Hyperlink https://www.uni-weimar.de/de/architektur-und-urbanistik/professuren/entwerfen-und-komplexe-gebaeudelehre/aktuelles/
Sprache deutsch/englisch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 16:45 wöch. 08.04.2021 bis 08.07.2021  Belvederer Allee 1b - Stud. Arbeitsraum 302     17.06.2021: 
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Springer, Jörg Ernst Julius, Prof., Dipl.-Ing. verantwortlich
Aust, Manuel , Master of Science begleitend
Schröter, Sebastian , Dipl.-Ing.(FH) begleitend
Pasztori, Martin , Dipl.-Ing. begleitend
Steffen, Juliane begleitend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Architektur (B.Sc.), PV2020 5 - 6 12
Bachelor Architektur (B.Sc.), PV18 5 - 6 12
Bachelor Architektur (B.Sc.), PV14 5 - 6 12
Zuordnung zu Einrichtungen
Entwerfen und komplexe Gebäudelehre
Inhalt
Beschreibung

Mit dem Wiederaufbau der Synagoge am Bornplatz rückt auch das lange vernachlässigte Fragment des Israelitischen Tempels in der Poolstraße in den Blick. Den Plänen, die Fragmente mit einem modernistischen Wohnhaus zu überbauen, schlägt inzwischen zu Recht erheblicher Widerstand entgegen.

Der 1842–44 durch den Architekten Johann Hinrich Klees-Wülbern errichtete Tempel in der Poolstraße war der erste eigene Sakralbau des Neuen Israelitischen Tempelvereins und eine der Keimzellen des liberalen Judentums. Trotz des schlechten baulichen Zustands der erhaltenen baulichen Überreste kommt ihm eine besondere historische Bedeutung zu.

Im Entwurfsprojekt des Sommersemesters soll ausgehend von den erhaltenen Fragmenten ein Ort des Gebets, des Austauschs und des Erinnerns entstehen. Ähnlich, wie auch bei den Neuen Synagogen am Bornplatz in Hamburg und am Fraenkelufer in Berlin, wird die Frage des architektonischen Ausdrucks eine besondere Rolle spielen. Es wird daher die Möglichkeit geben, an den Veranstaltungen des Master-Projekts teilzunehmen.

Das Thema kann auch als Bachelor Thesis bearbeitet werden.

Die Professur vergibt vorab bis zu 5 Plätzen an geeignete Studierende. Sie können bis einschließlich 19. März 2021 entsprechende Bewerbungsunterlagen (Portfolio) digital an juliane.steffen@uni-weimar.de senden.

Die Entwurfsbetreuung startet ausschließlich digital und wird, sobald es die pandemischen Zustände zulassen, in Präsenz wechseln.

 

Voraussetzungen

Bachelor Studierende Architektur ab dem 5. Fachsemester.

Leistungsnachweis

Entwurfspräsentation am Ende des Semesters. Das Kernmodul wird mit einer Note und 12 ECTS bewertet.

Zielgruppe

Bachelor Studierende Architektur ab dem 5. Fachsemester.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
3. Studienjahr  - - - 1
3. Studienjahr  - - - 2
3. Studienjahr  - - - 3

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz