Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2021/22

Die meta-historische Wende in den zeitgenössischen Kunst- und Designwelten - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Wissenschaftliches Modul SWS
Veranstaltungsnummer 320230004 Max. Teilnehmer/-innen
Semester WiSe 2020/21 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink http://www.bergande.de
Weitere Links Moodle-Raum
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 14:00 bis 18:00 Einzel am 25.11.2020        
Einzeltermine ausblenden
Do. 09:00 bis 13:00 Einzel am 26.11.2020        
Einzeltermine:
  • 26.11.2020
Einzeltermine anzeigen
Fr. 14:00 bis 18:00 gerade Wo 11.12.2020 bis 29.01.2021     

zusätzliche Online-Lehrtermine

 
Einzeltermine anzeigen
Mi. 14:00 bis 18:00 Einzel am 17.02.2021        
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:00 bis 13:00 Einzel am 18.02.2021        
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Bergande, Wolfram , Dr.phil. verantwortlich
Toland, Alexandra Regan, Jun.Prof., Dr.phil. begleitend
keine öffentliche Person
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Strukturiertes Prom.-Stud Kunst und Design / Freie Kunst / Medienkunst (Ph.D.), PV11 - 6
Diplom Freie Kunst (Dipl.), PV25 7 - 8 7
LA Gymnas./1.Staatspruef. Lehramt an Gymnasien 1. Fach Kunsterziehung, PV29 7 - 8 6
LA Gymnas./1.Staatspruef. Lehramt an Gymnasien Doppelfach Kunst, PV29 7 - 8 6
Strukturiertes Prom.-Stud Kunst und Design (Ph.D.), PV18 - 6
Master Medienkunst/Mediengestaltung (M.F.A.), PV19, 4-Semester - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Arts and Research
Wissenschaftliche Lehrgebiete
Fakultät Kunst und Gestaltung
Inhalt
Beschreibung

Lehrender: Dr. Wolfram Bergande

 

In den letzten circa 25 Jahren haben geschichtsphilosophische Fragen wie etwa die Frage nach dem Entwicklungsziel
von Gesellschaften, von Großen Kulturen (civilizations1) oder der globalen Weltgesellschaft eine erstaunliche
Renaissance erfahren. Es sind vor allem die regelmäßig wiederkehrenden, global rezipierten Kunst-,
Design- und Architektur-Großausstellungen (Biennalen), wie zum Beispiel die documenta, die Kunst- und Architekturbiennalen
von Venedig, die Vienna Biennale für Kunst, Design und Architektur oder die ars electronica in
Linz, auf denen solche Fragen und Themen verhandelt werden.
Die kontrovers diskutierte letzte documenta XIV 2017 in Kassel & Athen ist ein Paradebeispiel für die
nicht nur nationale oder regionale sondern weltweite Öffentlichkeitswirksamkeit solcher Biennalen und für die unterschiedlichen
geopolitischen, sozialphilosophischen oder kosmopolitischen, das heißt letztlich: meta-historischen
Diskurse, die dort geführt werden.
Das Seminar erforscht sowohl diese Diskurse als auch die künstlerischen und Design-Artefakte, die in deren Mittelpunkt stehen.

Leistungsnachweis

Referat und Hausarbeit

Zielgruppe

Alle Studiengänge (Promotion, Master, Diplom, Staatsexamen); Bitte beachten Sie die entsprechende Studienordnung.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz