Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language

Liebe Studierende,
um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und uns alle zu schützen, ist der Beginn der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 verschoben. Der Lehrbetrieb in Präsenzform wird mit sofortiger Wirkung ohne Ausnahme eingestellt. Die Lehr- und Arbeitsräume für Studierende sind geschlossen. Detaillierte Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Corona-Website: www.uni-weimar.de/coronavirus
Wir freuen uns, Ihnen natürlich weiterhin die Online-Serviceangebote des bison-Portals zur Verfügung stellen zu können. Auch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass enorme Anstrengungen unternommen werden, um die Lernplattform moodle für online-Angebote auszubauen.
Bitte folgen Sie in Ihrem eigenen Interesse und dem anderer Menschen den Anweisungen und Hinweisen von Land, Stadt und Universität. Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund! Wir freuen uns auf Sie, sobald der Semesterbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Ihre Nachfragen erreichen uns gern über studium@uni-weimar.de
Ihr Dezernat Studium und Lehre

Ab sofort (27. April 2020) können Sie auf das aktualisierte Veranstaltungsverzeichnis des Sommersemesters 2020 zugreifen.

Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2020

These sounds are made for walking - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Projektmodul SWS 16
Veranstaltungsnummer 319220034 Max. Teilnehmer/-innen 12
Semester WiSe 2019/20 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links http://www.experimentellesradio.de
Sprache deutsch
Belegungsfrist
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
Di. 10:00 bis 18:00 Einzel am 15.10.2019 Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Einzeltermine:
  • 15.10.2019
Einzeltermine anzeigen
Di. 10:00 bis 13:30 wöch. von 15.10.2019  Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Einzeltermine anzeigen
Di. 10:00 bis 18:00 Einzel am 29.10.2019 Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Einzeltermine anzeigen
Di. 10:00 bis 18:00 Einzel am 19.11.2019 Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Einzeltermine anzeigen
Di. 10:00 bis 18:00 Einzel am 10.12.2019 Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Einzeltermine anzeigen
Di. 10:00 bis 18:00 Einzel am 28.01.2020 Steubenstraße 8, Haus A - Projektraum 601      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Singer, Nathalie, Prof., Magister Artium
Kühlein-Zelger, Fabian , Dipl.-Mediengestalter
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Bachelor Medienkunst/Mediengestaltung (B.F.A.), PV29 -
Bachelor Mediengestaltung (B.F.A.), PV27 -
Zuordnung zu Einrichtungen
Experimentelles Radio
Medienkunst/Mediengestaltung
Inhalt
Beschreibung

weitere Lehrende: Lukas Matthaei

 

Erkundungen des Genres & Produktion interaktiver Audiowalks für urbane Landschaften

Der Audiowalk ist ein gängiges Format geworden: Von preisgünstigem Stadtmarketing, das rund um die Uhr leicht verständliche Inhalte anbietet, bis hin zu künstlerischen Formaten, wie sie auf keinem gescheiten Festival der Performing Arts mehr fehlen dürfen.

Doch während bestenfalls viel Aufwand in die Produktion fließt, bleibt die Erfahrung des Walks selbst häufig hinter den vielfältigen Möglichkeiten des Formats zurück: Obwohl beim Walk nicht nur die Töne laufen lernen, sondern auch die User*innen über den Inhalt und das Interface in Bewegung versetzt werden.
Reicht uns eine schlichte Playlist, durch die man sich auf dem Handy durchklickt, wenn man den Ort gefunden hat? Oder wollen wir etwas raffinierter vorgehen und Hinweise oder technische Zugänge in die Oberflächen der Stadt implementieren?
Auditive Immersion vermengt sich mit leibhaftiger und individueller Wahrnehmung der Umgebung. Vielleicht performen die Hörer*innen die materielle Seite der immateriellen Sounds? Vielleicht agieren sie Entscheidungen aus, welche das Audio nur angedacht hatte?
Die narrativen Möglichkeiten von game-eigenem Storytelling führen zu anarchistischer Exploration alltäglicher Umgebungen.

Das Projekt bildet die Entwicklungsphase für eigene Audio-Walks, die für das Festival „PAD 01 – Performing Arts & Digitalität” im Herbst 2020 in Darmstadt realisiert werden sollen. Eine Exkursion nach Darmstadt ist Teil der Lehrveranstaltung, um gemeinsam ortsspezifische Ideen & dramaturgische Bögen zu erkunden. Gestalterisch soll es um die Möglichkeiten neuer Erzählformen durch die verschiedensten digitalen Techniken gehen, inhaltlich um die zukünftigen Herausforderungen, vor die uns eine digitale Gesellschaft stellt. Eine tiefere Kooperation mit den Professuren der Medienkultur ist dabei angedacht.

Lukas Matthaei hat seit 2000 über 50 performative Arbeiten mit diversesten Kollaborateur*innen & Akteur*innen in Europa, Naher Osten, Nordafrika, Indien, USA realisiert. Vornehmlich in urbanen Kontexten, basierend auf längeren Recherchephasen in spezifischen Communities & diversen Realitäten.

Auf Grund eigener künstlerischer Arbeiten kann Lukas Matthaei nur an ausgewählten Terminen in Weimar sein. Regelmäßige Treffen an den anderen Dienstagen werden angeboten.

 

1. Termin 15.10.2019
2. Termin 29.10.2019
3. Termin 19.11.2019
4. Termin 10.12.2019
5. Termin 28.01.2019

Voraussetzungen

Erfahrung in der Audiobearbeitung wünschenswert

Leistungsnachweis

verpflichtende Teilnahme an allen Blockveranstaltungen, regelmäßige Präsentation von Zwischenständen

Zielgruppe

offen für alle


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz