Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2019/20

Einführung in die Medienanthropologie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung SWS 2
Veranstaltungsnummer 419140040 Max. Teilnehmer/-innen
Semester SoSe 2019 Zugeordnetes Modul M. A. Medien-/Filmphilosophisches Projektmodul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus einmalig
Hyperlink https://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/medienwissenschaft/philosophieavmedien/
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
Mi. 11:00 bis 12:30 wöch. von 17.04.2019  Bauhausstraße 11 - Seminarraum 013      
Einzeltermine:
  • 17.04.2019
  • 24.04.2019
  • 08.05.2019
  • 15.05.2019
  • 22.05.2019
  • 29.05.2019
  • 05.06.2019
  • 12.06.2019
  • 19.06.2019
  • 26.06.2019
  • 03.07.2019
  • 10.07.2019
  • 17.07.2019
  • 24.07.2019
  • 31.07.2019
  • 07.08.2019
  • 14.08.2019
  • 21.08.2019
  • 28.08.2019
  • 04.09.2019
  • 11.09.2019
  • 18.09.2019
  • 25.09.2019
  • 02.10.2019
  • 09.10.2019
  • 16.10.2019
  • 23.10.2019
  • 30.10.2019
  • 06.11.2019
  • 13.11.2019
  • 20.11.2019
  • 27.11.2019
  • 04.12.2019
  • 11.12.2019
  • 18.12.2019
  • 08.01.2020
  • 15.01.2020
  • 22.01.2020
  • 29.01.2020
  • 05.02.2020
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Voss, Christiane, Professorin, Dr.phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV15 - 6
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV13 - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Philosophie audiovisueller Medien
Medienkultur
Inhalt
Beschreibung

Medien formen unsere Umwelt, takten unsere Tages- und Nachtrhythmen, sie konfigurieren und ermöglichen Kommunikation und informieren unser Handeln und Denken bewusst und unbewusst. Kurz: Medien gehören zu "unserer" Existenz und tragen sich darin zum Teil nahtlos ein. Was dies für "unser Selbstverständnis als Menschen" heißt, ist eine offene Frage, die zur Medienanthropologie führt. Während die traditionellen geisteswissenschaftlichen Anthropologien nach essentialistischen Bestimmungen des Menschen gesucht haben und überzeitlich gültige Bestimmungsversuche unternahmen, die nicht zuletzt zu problematischen Abgrenzungen der Kategorie "des Menschlichen" von solchen des "Nicht-Menschlichen" sowie zur Auszeichnung einer Sonderstellung des Menschen im Kosmos führten, sucht eine Medienanthropologie nach anderen Wegen der Beschreibung und Reflexion. Wie sind anthropozentrische Deutungen zu vermeiden und wie lässt sich der Vermitteltheit und Relationalität menschlicher Existenzweisen im Plural das Wort reden, ohne bereits vorauszusetzen, was doch erst theoretisch erwiesen oder gar vermieden werden soll? Die Vorlesung widmet sich dem Programm einer aufzubauenden, systematischen Medienanthropologie und ihren historisch heterogenen Stimmen sowie den methodischen und inhaltlichen Herausforderungen einer solchen. Es geht unter anderem darum, das neologistische Leitkonzept der "Anthropomedialität" (Voss) näher zu konturieren und zu anderen verwandten Konzepten kritisch ins Verhältnis zu setzen.

Literatur

Mediale Anthropologie hrsg. Christiane Voss, Lorenz Engell, Fink-Verlag

Voraussetzungen

Aktive mündliche Teilnahme, Bereitschaft zur Übernahme von Referaten und Protokollen, Hausarbeiten; intensive Lektürebereitschaft; eigene Vorschläge für Literatur und/oder Exkursionen einbringen

Leistungsnachweis

Regelmäßige aktive mündliche Beteiligung und schriftliche Hausarbeit (ca. 20-25 Seiten).

Zielgruppe

MedienwissenschaftlerInnen, Medientheorie- und Anthropologie-Interessierte, Bauhaus-Semester


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz