Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2022/23

De/Colonizing Space. Kulturtechniken der Raumnahme - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 418150017 Max. Teilnehmer/-innen
Semester SoSe 2018 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mi. 09:15 bis 10:45 wöch. von 11.04.2018  Berkaer Straße 1 - Seminarraum 003      
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Ladewig, Rebekka , Dr.phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV13 - 3
Master MediaArchitecture (M.Sc.), PV14 2 - 2 6
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV15 - 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Medienkultur
Theorie medialer Welten
Fakultät Medien
Inhalt
Beschreibung

Unter dem Titel „De/Colonizing Space“ untersucht das Seminar exemplarische Szenen und Konstellationen der Raumnahme aus der Perspektive eines postkolonialen Denkens.

Den aktuellen Ausgangspunkt der Lektüren bildet die 2016 erschienene Untersuchung „Outlaw Territories“, in der die Architekturtheoretikerin Felicity Scott das von Buckminster Fuller geprägte und von Steward Brand popularisierte Konzept der „Outlaw Area“ auf den durch Klimakriege und Flüchtlingskrisen gezeichneten Zustand der Erde im Zeitalter des Anthropozäns überträgt.

Vor diesem Hintergrund werden verschiedene historische Konstellationen der Raumnahme und die entsprechenden Orte, Landstreifen, Regionen als Laboratorien gesellschaftlicher Experimente kenntlich gemacht, die bis heute von der kolonialen Logik eines technologischen, kulturellen, ökonomischen Fortschrittsdiskurses bestimmt sind.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

De/Colonizing Space

The course „De/Colonizing Space“ aims at reconstructing historical events and acts of land-appropriation and land taking (Carl Schmitt) from a postcolonial perspective, i.e. from the perspective of subaltern thinking. It takes Felicity Scott’s study „Outlaw Territories“ as a point of departure to look into the history of land taking as scenes of economic, technological and cultural experimentation that are deeply entwined with the colonial logic of Western supremacy.

Leistungsnachweis

Moderation; Hausarbeit

Zielgruppe

MA MW


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2018 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz