Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language

Liebe Studierende,
um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und uns alle zu schützen, ist der Beginn der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 verschoben. Der Lehrbetrieb in Präsenzform wird mit sofortiger Wirkung ohne Ausnahme eingestellt. Die Lehr- und Arbeitsräume für Studierende sind geschlossen. Detaillierte Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Corona-Website: www.uni-weimar.de/coronavirus
Wir freuen uns, Ihnen natürlich weiterhin die Online-Serviceangebote des bison-Portals zur Verfügung stellen zu können. Auch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass enorme Anstrengungen unternommen werden, um die Lernplattform moodle für online-Angebote auszubauen.
Bitte folgen Sie in Ihrem eigenen Interesse und dem anderer Menschen den Anweisungen und Hinweisen von Land, Stadt und Universität. Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund! Wir freuen uns auf Sie, sobald der Semesterbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Ihre Nachfragen erreichen uns gern über studium@uni-weimar.de
Ihr Dezernat Studium und Lehre

Ab sofort (27. April 2020) können Sie auf das aktualisierte Veranstaltungsverzeichnis des Sommersemesters 2020 zugreifen.

Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2020

Dinge zwischen Sammlerleidenschaft und Forschung. Zum Umgang mit materieller Kultur - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 4449208 Max. Teilnehmer/-innen
Semester WiSe 2016/17 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links Tittel
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mo. 11:00 bis 15:00 Einzel am 07.11.2016 Helmholtzstraße 15 - Seminarraum 103      
Einzeltermine anzeigen
Mo. 10:00 bis 16:00 Einzel am 30.01.2017 Berkaer Straße 1 - Seminarraum 003      
Einzeltermine ausblenden
Di. 11:00 bis 12:30 wöch. von 18.10.2016  Bauhausstraße 11 - Seminarraum 014      
Einzeltermine:
  • 18.10.2016
  • 25.10.2016
  • 01.11.2016
  • 08.11.2016
  • 15.11.2016
  • 22.11.2016
  • 29.11.2016
  • 06.12.2016
  • 13.12.2016
  • 03.01.2017
  • 10.01.2017
  • 17.01.2017
  • 24.01.2017
  • 31.01.2017
  • 07.02.2017
  • 14.02.2017
  • 21.02.2017
  • 28.02.2017
  • 07.03.2017
  • 14.03.2017
  • 21.03.2017
  • 28.03.2017
  • 04.04.2017
  • 11.04.2017
  • 18.04.2017
  • 25.04.2017
  • 02.05.2017
  • 09.05.2017
  • 16.05.2017
  • 23.05.2017
  • 30.05.2017
  • 06.06.2017
  • 13.06.2017
  • 20.06.2017
  • 27.06.2017
  • 04.07.2017
  • 11.07.2017
  • 18.07.2017
  • 25.07.2017
  • 01.08.2017
  • 08.08.2017
  • 15.08.2017
  • 22.08.2017
  • 29.08.2017
  • 05.09.2017
  • 12.09.2017
  • 19.09.2017
  • 26.09.2017
  • 10.10.2017
  • 17.10.2017
  • 24.10.2017
  • 31.10.2017
  • 07.11.2017
  • 14.11.2017
  • 21.11.2017
  • 28.11.2017
  • 05.12.2017
  • 12.12.2017
  • 19.12.2017
  • 09.01.2018
  • 16.01.2018
  • 23.01.2018
  • 30.01.2018
  • 06.02.2018
  • 13.02.2018
  • 20.02.2018
  • 27.02.2018
  • 06.03.2018
  • 13.03.2018
  • 20.03.2018
  • 27.03.2018
  • 03.04.2018
  • 10.04.2018
  • 17.04.2018
  • 24.04.2018
  • 08.05.2018
  • 15.05.2018
  • 22.05.2018
  • 29.05.2018
  • 05.06.2018
  • 12.06.2018
  • 19.06.2018
  • 26.06.2018
  • 03.07.2018
  • 10.07.2018
  • 17.07.2018
  • 24.07.2018
  • 31.07.2018
  • 07.08.2018
  • 14.08.2018
  • 21.08.2018
  • 28.08.2018
  • 04.09.2018
  • 11.09.2018
  • 18.09.2018
  • 25.09.2018
  • 02.10.2018
  • 09.10.2018
  • 16.10.2018
  • 23.10.2018
  • 30.10.2018
  • 06.11.2018
  • 13.11.2018
  • 20.11.2018
  • 27.11.2018
  • 04.12.2018
  • 11.12.2018
  • 18.12.2018
  • 08.01.2019
  • 15.01.2019
  • 22.01.2019
  • 29.01.2019
  • 05.02.2019
  • 12.02.2019
  • 19.02.2019
  • 26.02.2019
  • 05.03.2019
  • 12.03.2019
  • 19.03.2019
  • 26.03.2019
  • 02.04.2019
  • 09.04.2019
  • 16.04.2019
  • 23.04.2019
  • 30.04.2019
  • 07.05.2019
  • 14.05.2019
  • 21.05.2019
  • 28.05.2019
  • 04.06.2019
  • 11.06.2019
  • 18.06.2019
  • 25.06.2019
  • 02.07.2019
  • 09.07.2019
  • 16.07.2019
  • 23.07.2019
  • 30.07.2019
  • 06.08.2019
  • 13.08.2019
  • 20.08.2019
  • 27.08.2019
  • 03.09.2019
  • 10.09.2019
  • 17.09.2019
  • 24.09.2019
  • 01.10.2019
  • 08.10.2019
  • 15.10.2019
  • 22.10.2019
  • 29.10.2019
  • 05.11.2019
  • 12.11.2019
  • 19.11.2019
  • 26.11.2019
  • 03.12.2019
  • 10.12.2019
  • 17.12.2019
  • 07.01.2020
  • 14.01.2020
  • 21.01.2020
  • 28.01.2020
  • 04.02.2020
  • 11.02.2020
  • 18.02.2020
  • 25.02.2020
  • 03.03.2020
  • 10.03.2020
  • 17.03.2020
  • 24.03.2020
  • 31.03.2020
  • 07.04.2020
  • 14.04.2020
  • 21.04.2020
  • 28.04.2020
  • 05.05.2020
  • 12.05.2020
  • 19.05.2020
  • 26.05.2020
  • 02.06.2020
  • 09.06.2020
  • 16.06.2020
  • 23.06.2020
  • 30.06.2020
  • 07.07.2020
  • 14.07.2020
  • 21.07.2020
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Tittel, Claudia , Dr.phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Kulturwissenschaftliche Medienforschung (M.A.), PV 10 - 3
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV15 - 3
Master Medienwissenschaft (M.A.), PV13 - 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Geschichte und Theorie der Kulturtechniken
Medienkultur
Inhalt
Beschreibung

Unter materieller Kultur versteht man die Gesamt- und Vielheit der durch den Menschen hervorgebrachten Gegenstände. Diese „Dinge“ erzählen Geschichten – Geschichten ihrer Entstehung, ihrer Gebrauchsweisen, ihrer Kultur, über soziale Hierarchien und/oder politische Umbrüche. Als (Er)Zeugnisse der Kultur gehören Dinge somit zur Identität der Menschen und zur Menschheitsgeschichte. Im Seminar soll die Beschäftigung mit dieser „Welt der Dinge“, d.h. mit der materiellen Kultur, im Zentrum stehen, wobei wir uns – in Vorbereitung auf eine Ausstellung unter dem Titel „Migration der Dinge“ – vor allem mit mobilen, d.h. migrierten Objekten beschäftigen werden, die aus anderen Kulturkreisen nach Europa „gewandert“ sind.
Bevor wir uns selbst auf die Reise zu den Objekten, d.h. in die Archive begeben, werden wir uns im Seminar mit Fragen des Umgangs mit unserer materiellen Kultur vertraut machen und verschiedene Gäste empfangen, die in ihrer Arbeit tagtäglich mit Objekten konfrontiert sind, von denen sie meist nur das „Ding“ selbst und keine weiteren Informationen zu ihm besitzen. Wie geht man mit diesen Dingen um? Wie können sie historisch und stilistisch eingeordnet und klassifiziert werden? Welche Geschichten erzählen sie (uns)? Wie wurden sie verwendet und in welchem Zusammenhang benutzt? Was erzählen sie uns über eine fremde Kultur und was über unsere eigene Geschichte? Der Ethnologe und Vorsitzende des Vereins der Freunde der Afrikanischen Kultur in Berlin Dr. Andreas Schlothauer sowie Dr. Babett Forster, Kustodin an der FSU Jena, werden uns Einblicke in den Umgang mit der materiellen Kultur gewähren.
Wir werden in verschiedene Archive wie der Alphons-Stübel-Sammlung, dem orientalischen Münzkabinett, dem Herbarium Haussknecht und der ur- und frühgeschichtliche Sammlung der Friedrich-Schiller-Universität Jena oder dem Archiv der Moderne der Bauhaus-Universität und dem Goethe-Archiv oder der Lippmann & Rau Stiftung in Eisenach, die einer der interessantesten Archivalien der Jazz- und Popgeschichte in den USA und Europa beherbergt, reisen und uns dort vor Ort mit verschiedenen interessanten nach Deutschland migrierten Objekten beschäftigen und aus diesem großen Repertoire eine kleine Anzahl für die Ausstellung „Migration der Dinge“, die im Sommer 2017 im Schloss Belvedere stattfinden wird, auswählen.
Die Arbeit in Projektgruppen zu einem spezifischen Thema des Seminars sowie die Teilnahme an den Archivreisen ist Bedingung für die Teilnahme am Seminar.

engl. Beschreibung/ Kurzkommentar

Things. Between Collecting and Scientific Research

Things tell us a lot of stories, about their practices, functions, technologies, but also about social contexts, hierarchies, economical interests and political goals. In this course we look at ”things” under the perspective of their migration and assimilation to European culture. We will go to different archives in Thuringia such as the Alphons-Stübel-Collection, the Herbarium Haussknecht at the Friedrich-Schiller-University, the Archiv of Modernity and Goethe-Archiv in Weimar and also the Lippman& Rau-Collection in Eisenach etc. and choose and work on interesting migrated things for the exhibition ”Migration of things” which will take place at castle Belvedere in Summer term 2017.

Literatur

Handbuch materielle Kultur, Stuttgart 2014.

Leistungsnachweis

Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit, Forschung im Archiv

Zielgruppe

M.A./Kulturwiss. Medienforschung, M.A./Medienwissenschaft


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2016/17 , Aktuelles Semester: SoSe 2020

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz