Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
WiSe 2022/23

Empirische Marktforschung - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung SWS 2
Veranstaltungsnummer 445210 Max. Teilnehmer/-innen
Semester WiSe 2022/23 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links http://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/marketing-und-medien/
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 10:45 wöch. von 20.10.2022  Albrecht-Dürer-Straße 2 - Gelber Saal      
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 10:45 wöch. von 20.10.2022  Steubenstraße 6a, Haus D - Pool 1      
Einzeltermine anzeigen
Do. 11:00 bis 12:30 Einzel am 09.02.2023    

Klausur, Pool 1 und 2, Steubenstraße 6a, Haus D

 
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Bär, Sören, Prof., Dr.rer.pol.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Master Medienmanagement (M.A.), PV 18 - 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich Medienmanagement
Marketing und Medien
Inhalt
Beschreibung

In dieser Vorlesung werden die Studierenden mit den begrifflichen Grundlagen und Aufgaben der Marktforschung vertraut gemacht. Weiterhin erhalten sie einen Einblick in den Prozess der Marktforschung und die Entwicklung eines Untersuchungsdesigns. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Methoden der Datenerhebung und der Unterscheidung zwischen Primärforschung und Sekundärforschung sowie entsprechenden Auswahlverfahren. Die Studierenden lernen, wie quantitative Erhebungen zu planen und durchzuführen sind. Im Zuge der Konzipierung von Befragungen beschäftigen sich die Teilnehmenden mit verschiedenen Arten von Interviews und im Zusammenhang mit der Befragungstaktik mit vielfältigen Kategorien von Fragen. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für die Betrachtung der Facetten der Fragebogenerstellung. Die Studierenden lernen messtheoretische Grundlagen, unterschiedliche Skalierungen, Rating-Skalen und Gütekriterien kennen. Hohe Bedeutung kommt der Differenzierung zwischen den nicht metrischen Skalenniveaus Nominal- und Ordinalskala sowie den metrischen Skalenniveaus Intervall- und Verhältnisskala zu, wodurch die Studierenden in die Lage versetzt werden, feststellen zu können, welche statistischen Verfahren zur Datenauswertung und -analyse eingesetzt werden können.

Literatur

Backhaus, K.; Erichson, B.; Gensler, S.; Weiber, R.; Weiber, T. (2021). Multivariate Analysemethoden. Eine anwendungsorientierte Einführung. 16. Auflage. Wiesbaden: Springer Gabler.

 

Berekoven, L.; Eckert; W.; Ellenrieder, P. (2009). Marktforschung. Methodische Grundlagen und praktische Anwendung. 12. Auflage. Wiesbaden: Gabler.

 

Böhler, H.; Germelmann, C.; Woratschek, H; Baier, D. (2021). Marktforschung. 4. Auflage. Stuttgart: Kohlhammer.

 

Bühl, A. (2018). SPSS. Einführung in die moderne Datenanalyse ab SPSS 25. 16. Auflage. München: Pearson.

 

Krämer, W. (2001). Statistik verstehen. Eine Gebrauchsanweisung. München: Piper.

Bemerkung

Vertretungsprof. Dr. Sören Bär

Leistungsnachweis

Klausur (70%) + Beteiligung (30%)

Zielgruppe

Studierende des Masterstudiengangs Medienmanagement, 1. Semester


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz