bauhaus.fm

Das experimentelle Radio an der Bauhaus-Universität Weimar | UKW 106.6 MHz

rundfunkorchester hinweis :

Das bauhaus.fm – Rundfunkorchester verlässt Weimar …

… für ein Konzert in Köln am 6. April . Im Rahmen der 10. Mühlheimer Nacht präsentiert die Gruppe aus Weimar wieder Klänge aus ungewöhnlichen Quellen in einer Live-Improvisation. Ab 20 Uhr geht es im KunstWerk Köln (Mülheimer Str. 127) los.

The bauhaus.fm – Rundfunkorchester is leaving Weimar for a concert in Cologne on April 6th . During the 10th Mühlheimer Nacht the group from Weimar presents sounds from unusual sources in a live improvisation. From 20 o’clock it starts in the KunstWerk Cologne (Mülheimer Str. 127).

Wer auf das Orchester in Weimar nicht verzichten, kann ist eingeladen, sich mit der gerade erschienen App „Wo ist Walter?“ von dessen Sounds zu beschallen zu lassen. Das bauhaus.fm – Rundfunkorchester lieferte für diesen Audiospaziergang die Klänge welche die verschiedenen Orte der Weimarer Bauhaus-Geschichte zusammenfließen lassen.

Those who can’t do without the orchestra in Weimar are invited to listen to the sounds of the recently released app „Wo ist Walter?“ For this audio walk, the bauhaus.fm radio orchestra provided the sounds that bring together the various places of Weimar’s Bauhaus history.

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Jede namhafte Rundfunkanstalt hat ihr Orchester. So auch bauhaus.fm!

Mit dem Ansatz ein Gegengewicht zum formatierten Programm etablierter Radiosender zu setzten, sendet das bauhaus.fm-Rundfunkorchester unkontrollierte Klänge in Stream und Äther. Nur lose Absprachen bezüglich des Soundmaterials sowie deren Einsatz in der Zeit sind Vereinbarungen, welche bei jeder Aufführung eine Einmaligkeit der Performance garantieren: immer neu, immer frisch.

Inspiriert durch die Teilnahme am Radiokunst-Festival Radio Revolten 2016 (Halle) sowie am Live Programm “SAVVY Funk” (Berlin) im Rahmen des dokumenta14 Radio Projektes (2017), arbeitet die Gruppe seit Anfang 2017 an eigenen Live Improvisationen. Eine der Konstanten der Performance ist das einbeziehen des Eigenklangs des Ortes sowie den verwendeten Instrumenten und Objekten. Die Aufnahme bzw. das Senden beginnt mit dem Betreten des Raumes inklusive des Aufbaus des Setups. So werden elektronische Instrumente wie Drummachines und Computer, zum Klangerzeugern noch bevor Strom durch sie zu fließen beginnt. Als Instrument oder Klanggeber ist alles erlaubt: Soundscapes, Stimmen, Oszillatoren, Live-Streams, Sampler, Effektgeräte …
….

Lust live dabei zu sein? Meldet euch bei uns unter Kontakt.

Folge uns bei Souncloud: https://soundcloud.com/user-638057633