bauhaus.fm

Das experimentelle Radio an der Bauhaus-Universität Weimar | UKW 106.6 MHz

Juni 2018
hinweis :

Vorschau auf die Sendungen vom 2. Juli 2018

  • 19 Uhr Raptioliden (Musiksendung, Hip-Hop, Rap)
  • 21 Uhr Glöckner-Schepers-Show (Classical Music, Impro-Show)
  • 22 Uhr Dangerous (Talk)
sendung :

Murmurs of Maud

Exklusiv im Live-Stream-Sondersendung!

27. Juni 2018, 21:30 Uhr

english sendung :

Dangerous

Still Dangerous!

Mehr / More

nach-dem-kino :

Nach dem Kino 59 – Filmisches Chaos

Luca Schepers und Mirko Mushoff diskutieren über „Delicatessen“ (Jean-Pierre Jeunet, Frankreich 1992).

Mehr / More

„Nach dem Kino“ – Gespräche über Film

„Nach dem Kino“ ist eine locker Gesprächsrunde welche die Werke der Filmreihe zur Filmanalyse und Filmgeschichte reflektiert, diskutiert, kritisiert. Eine offene Gruppe redefreudiger Zuschauerinnen und Zuschauer tauscht sich direkt nach dem Film über das Gesehene, Gehörte, Gefühlte aus und nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit – zurück in den Film.

Über das gesprochene Wort, wagt „Nach dem Kino“ den Sprung vom Sehen zum Hören. Mit dem Blick aus der Zeit zwischen dem Verlassen des Kinos und noch vor dem Wiedereintauchen in den Alltag, öffnet die Sendung eine subjektive Sicht auf Film.

Die Sendung ist öffentliche Zwischenablage für flüchtige Gedanken und frische Eindrücke.

Idee und Konzept: Simon Frisch, Konrad Behr
Ab Wintersemester 2016/17 mit Lisa Böhm, Mirko Mushoff, Luca Schepers, Samuel Döring

Mehr Informationen zur Filmreihe hier: Dozentur Film- und Medienwissenschaft

hinweis :

Vorschau auf die Sendung am 25. Juni 2018

19:00-20:00 Nach dem Kino

20:00-21:00 Italodisko (Wiederholung der Sendung vom 21. Juni 2018)

21:00-22:00 Radiogespräch “Mobile Radio“

22:00-23:00 Dangerous

rundfunkorchester sendung :

Das bauhaus.fm-Rundfunkorchester 14

Live aus dem Glaskasten der Limona in Weimar.

Mehr / More

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Jede namhafte Rundfunkanstalt hat ihr Orchester. So auch bauhaus.fm!

Mit dem Ansatz ein Gegengewicht zum formatierten Programm etablierter Radiosender zu setzten, sendet das bauhaus.fm-Rundfunkorchester unkontrollierte Klänge in Stream und Äther. Nur lose Absprachen bezüglich des Soundmaterials sowie deren Einsatz in der Zeit sind Vereinbarungen, welche bei jeder Aufführung eine Einmaligkeit der Performance garantieren: immer neu, immer frisch.

Inspiriert durch die Teilnahme am Radiokunst-Festival Radio Revolten 2016 (Halle) sowie am Live Programm “SAVVY Funk” (Berlin) im Rahmen des dokumenta14 Radio Projektes (2017), arbeitet die Gruppe seit Anfang 2017 an eigenen Live Improvisationen. Eine der Konstanten der Performance ist das einbeziehen des Eigenklangs des Ortes sowie den verwendeten Instrumenten und Objekten. Die Aufnahme bzw. das Senden beginnt mit dem Betreten des Raumes inklusive des Aufbaus des Setups. So werden elektronische Instrumente wie Drummachines und Computer, zum Klangerzeugern noch bevor Strom durch sie zu fließen beginnt. Als Instrument oder Klanggeber ist alles erlaubt: Soundscapes, Stimmen, Oszillatoren, Live-Streams, Sampler, Effektgeräte …
….

Lust live dabei zu sein? Meldet euch bei uns unter Kontakt.

Folge uns bei Souncloud: https://soundcloud.com/user-638057633

nach-dem-kino :

Nach dem Kino 58 – Reden über Marseille und die Welt

Luca Schepers und Samuel Döring sehen sich an einem sonnigen Nachmittag in einem Wohnzimmer „Marseille“ (Deutschland 2004, Angela Schanelec) an und versuchen direkt danach, Worte für das Gesehene zu finden. Sie schweigen, reden, schweifen dabei ab. Zwischen den Worten setzt sich das melancholisches Bild eines besonderen Films wieder zusammen. Ganz im Sinne des Films, sind im Hintergrund die Geräusche der Außenwelt zu hören.

Mehr / More

„Nach dem Kino“ – Gespräche über Film

„Nach dem Kino“ ist eine locker Gesprächsrunde welche die Werke der Filmreihe zur Filmanalyse und Filmgeschichte reflektiert, diskutiert, kritisiert. Eine offene Gruppe redefreudiger Zuschauerinnen und Zuschauer tauscht sich direkt nach dem Film über das Gesehene, Gehörte, Gefühlte aus und nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit – zurück in den Film.

Über das gesprochene Wort, wagt „Nach dem Kino“ den Sprung vom Sehen zum Hören. Mit dem Blick aus der Zeit zwischen dem Verlassen des Kinos und noch vor dem Wiedereintauchen in den Alltag, öffnet die Sendung eine subjektive Sicht auf Film.

Die Sendung ist öffentliche Zwischenablage für flüchtige Gedanken und frische Eindrücke.

Idee und Konzept: Simon Frisch, Konrad Behr
Ab Wintersemester 2016/17 mit Lisa Böhm, Mirko Mushoff, Luca Schepers, Samuel Döring

Mehr Informationen zur Filmreihe hier: Dozentur Film- und Medienwissenschaft

sendung :

20 Jahre 106,6 MHz

2 Stunden die sich mit der Geschichte der 106,6MHz befassen. Im Telefon-Interview, der langjährige Privatdozent und 1. Professor des Experimentellen Radios Ralf Homann und die erste Mitbegründerin der studentischen Initiative bauhaus.fm und heutige RBB-Redakteurin Mareike Maage. Die 2 Stunde steht ganz im Zeichen der Gründung, dazu live im Studio Prof. Dr. Günther Schatter als der Vater der 106,6 MHz und damit auch Patenonkel von RadioLotte. Im zur Seite 2 der Aktivisten der ersten Sendung vom 21. Juli 1998.

Mehr / More

sendung :

Grammophon der Zukunft

Das andere Morgenmagazin.

Mehr / More

sendung :

Wir kochen alle nur mit Wasser – Slow Radio

Slow Radio ist ein Sendeformat wo eigentlich so gut wie nichts passiert und trotzdem alle zuhören.

Mehr / More

hinweis :

Programmübersicht 21. Juni – Sondersendung 20 Jahre 106,6 MHz

  • 00 Uhr – Slow Radio (Radiokunst)
  • 06 Uhr – Sendungen aus dem BauhausFM Archiv
  • 10 Uhr – Grammophon der Zukunft (Live aus der M5)
  • 12 Uhr – 20 Jahre 106,6 MHz (Live aus der M5, Talk)
  • 14 Uhr – Nach dem Kino
  • 15 Uhr – Institut für künstlerische Strahlung (Radiokunst)
  • 16 Uhr – Italodisko (DJ-Set)
  • 17 Uhr – Radio Cure (Radiokunst)
  • 18 Uhr – Goethe Dämmerung (Live-Magazin aus der Limona Weimar)
  • 19 Uhr – bauhaus.fm-Rundfunkorchester (Live aus der Limona Weimar)
  • 21 Uhr – Dangerous (Live aus der Limona Weimar)
  • 22 Uhr – DJ-Strecke / Party (Live aus der Limona Weimar)
sendung :

Raptiloiden

Rap, Hip-Hop, Oldschool, Newschool …

Mehr / More

english sendung :

Dangerous

Today with Matthew John Lloyd & Pablo Silva Saray.

Mehr / More

nach-dem-kino sendung :

Nach dem Kino 57 – Ein Berliner Western?

Samuel Döring und Luca Schepers besprechen „Western“ (Deutschland 2017, Valeska Griesebach).

Mehr / More

„Nach dem Kino“ – Gespräche über Film

„Nach dem Kino“ ist eine locker Gesprächsrunde welche die Werke der Filmreihe zur Filmanalyse und Filmgeschichte reflektiert, diskutiert, kritisiert. Eine offene Gruppe redefreudiger Zuschauerinnen und Zuschauer tauscht sich direkt nach dem Film über das Gesehene, Gehörte, Gefühlte aus und nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit – zurück in den Film.

Über das gesprochene Wort, wagt „Nach dem Kino“ den Sprung vom Sehen zum Hören. Mit dem Blick aus der Zeit zwischen dem Verlassen des Kinos und noch vor dem Wiedereintauchen in den Alltag, öffnet die Sendung eine subjektive Sicht auf Film.

Die Sendung ist öffentliche Zwischenablage für flüchtige Gedanken und frische Eindrücke.

Idee und Konzept: Simon Frisch, Konrad Behr
Ab Wintersemester 2016/17 mit Lisa Böhm, Mirko Mushoff, Luca Schepers, Samuel Döring

Mehr Informationen zur Filmreihe hier: Dozentur Film- und Medienwissenschaft

hinweis :

Vorschau auf die Sendung am 18. Juni 2018

19 – 20 Uhr: Nach dem Kino
20 – 21 Uhr: Dangerous
21 – 23 Uhr: Raptiloiden (Live-Jam)

english sendung :

Dangerous

The show with Matthew John Lloyd, Pablo Silva Saray, and Ulas Yener.

Mehr / More

live-session sendung :

Duble Time!

A live session with Andreas Stosch
Mehr / More

sendung :

Raptiloiden

Rap, Hip-Hop, Oldschool, Newschool …

Mehr / More

nach-dem-kino :

Nach dem Kino 56-Die Reise zum Mittelpunkt des Lebens

Samuel Döring und Luca Schepers verlieren sich in Schwärmereien über „Tokyo Story“ (Japan 1953, Yasujirō Ozu) und das asiatische Kino.

Mehr / More

„Nach dem Kino“ – Gespräche über Film

„Nach dem Kino“ ist eine locker Gesprächsrunde welche die Werke der Filmreihe zur Filmanalyse und Filmgeschichte reflektiert, diskutiert, kritisiert. Eine offene Gruppe redefreudiger Zuschauerinnen und Zuschauer tauscht sich direkt nach dem Film über das Gesehene, Gehörte, Gefühlte aus und nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit – zurück in den Film.

Über das gesprochene Wort, wagt „Nach dem Kino“ den Sprung vom Sehen zum Hören. Mit dem Blick aus der Zeit zwischen dem Verlassen des Kinos und noch vor dem Wiedereintauchen in den Alltag, öffnet die Sendung eine subjektive Sicht auf Film.

Die Sendung ist öffentliche Zwischenablage für flüchtige Gedanken und frische Eindrücke.

Idee und Konzept: Simon Frisch, Konrad Behr
Ab Wintersemester 2016/17 mit Lisa Böhm, Mirko Mushoff, Luca Schepers, Samuel Döring

Mehr Informationen zur Filmreihe hier: Dozentur Film- und Medienwissenschaft

rundfunkorchester :

Das bauhaus.fm-Rundfunkorchester 13

Ein besonderes Konzert des bauhaus.fm-Rundfunkorchester. Live zugeschaltet ist das Künstlerhaus Lauenburg.

Mehr / More

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Jede namhafte Rundfunkanstalt hat ihr Orchester. So auch bauhaus.fm!

Mit dem Ansatz ein Gegengewicht zum formatierten Programm etablierter Radiosender zu setzten, sendet das bauhaus.fm-Rundfunkorchester unkontrollierte Klänge in Stream und Äther. Nur lose Absprachen bezüglich des Soundmaterials sowie deren Einsatz in der Zeit sind Vereinbarungen, welche bei jeder Aufführung eine Einmaligkeit der Performance garantieren: immer neu, immer frisch.

Inspiriert durch die Teilnahme am Radiokunst-Festival Radio Revolten 2016 (Halle) sowie am Live Programm “SAVVY Funk” (Berlin) im Rahmen des dokumenta14 Radio Projektes (2017), arbeitet die Gruppe seit Anfang 2017 an eigenen Live Improvisationen. Eine der Konstanten der Performance ist das einbeziehen des Eigenklangs des Ortes sowie den verwendeten Instrumenten und Objekten. Die Aufnahme bzw. das Senden beginnt mit dem Betreten des Raumes inklusive des Aufbaus des Setups. So werden elektronische Instrumente wie Drummachines und Computer, zum Klangerzeugern noch bevor Strom durch sie zu fließen beginnt. Als Instrument oder Klanggeber ist alles erlaubt: Soundscapes, Stimmen, Oszillatoren, Live-Streams, Sampler, Effektgeräte …
….

Lust live dabei zu sein? Meldet euch bei uns unter Kontakt.

Folge uns bei Souncloud: https://soundcloud.com/user-638057633

nach-dem-kino :

Nach dem Kino 55 – Blicke hinter Schleiern und getönten Scheiben

Samuel Döring und Luca Schepers diskutieren über „Visages Villages“ (Agnès Varda, Frankreich 2018).

Mehr / More

„Nach dem Kino“ – Gespräche über Film

„Nach dem Kino“ ist eine locker Gesprächsrunde welche die Werke der Filmreihe zur Filmanalyse und Filmgeschichte reflektiert, diskutiert, kritisiert. Eine offene Gruppe redefreudiger Zuschauerinnen und Zuschauer tauscht sich direkt nach dem Film über das Gesehene, Gehörte, Gefühlte aus und nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit – zurück in den Film.

Über das gesprochene Wort, wagt „Nach dem Kino“ den Sprung vom Sehen zum Hören. Mit dem Blick aus der Zeit zwischen dem Verlassen des Kinos und noch vor dem Wiedereintauchen in den Alltag, öffnet die Sendung eine subjektive Sicht auf Film.

Die Sendung ist öffentliche Zwischenablage für flüchtige Gedanken und frische Eindrücke.

Idee und Konzept: Simon Frisch, Konrad Behr
Ab Wintersemester 2016/17 mit Lisa Böhm, Mirko Mushoff, Luca Schepers, Samuel Döring

Mehr Informationen zur Filmreihe hier: Dozentur Film- und Medienwissenschaft

sendung :

Radiologische Lesung 7

Zu vermeidender störender Lärm und Kirschlorbeer in/zwischen Wien / Lauenburg (Elbe) / Weimar
von / mit: .aufzeichnensysteme & Konrad Behr

Mehr / More

english sendung :

Dangerous

A show with Matthew John Lloyd.

Mehr / More

hinweis :

Vorschau auf die Sendungen am 4. Juni 2018

ab 19:00 Uhr – Dangerous (Talk)
ab 20:00 Uhr – Radiologische Lesung 7 (Radiokunst)
ab 21:00 Uhr – Nach dem Kino (Talk)
ab 22:00 Uhr – Das bauhaus.fm-Rundfunkorchester (Sound)