DIE BLUMENUHR

GESCHICHTE

Das Konzept der Blumenuhr wurde erstmalig vom schwedischen Naturwissenschaftler Carl von Linné im Jahr 1751 schriftlich festgehalten. Wie das Wort "Blumenuhr" vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine botanische Uhr, bei der Blumen mit verschiedenen Blütezeiten so arrangiert werden, dass zu jeder Tageszeit eine relativ genaue Uhrzeit vom Blütestand ablesbar ist. Der Überlieferung zufolge war es Linné möglich mit einem kurzen Blick aus dem Fenster die Tageszeit auf fünf Minuten genau von seinem Blumenbeet abzulesen.

KONZEPT

Mein Vorhaben innerhalb dieses Semesters ist es eine eigene Blumenuhr umzusetzen. Ob die Pflanzen hierfür von Hand aufgezogen, gesammelt, oder auch gekauft werden - ist in diesem ersten Experiment mit der Blumenuhr zunächst zweitrangig. Es geht vielmehr um eine Überprüfung der allgemeinen Realisierbarkeit und Genauigkeit der Blumenuhr. Zunächst gilt es in der Recherche zu ermitteln welche Pflanzen in unseren Breitengraden und im schmalen (aber scheinbar gut gelegenem) Zeitfenster diesen Semesters überhaupt in Frage kommen. Die geeigneten und verfügbaren Blumen werden in einem modularen Kistensystem angepflanzt. Die Blütezeiten jeder Pflanze werden schriftlich gelogged, oder evtl. auch per Zeitrafferaufnahme festgehalten und anschließend in Hinblick auf die Daten von Linné und Anderen evaluiert.

UMSETZUNG

Zunächst muss für jede Blume die Blütezeit recherchiert werden. Weitere wichtige Faktoren sind Standortbedingen, Pflege und Verfügbarkeit. Ort der Umsetzung ist ein Schrebergarten der in der Verantwortung unserer WG steht. Die Blumen werden dort aber nicht in festen Beeten im Boden Verpflanzt, sondern in Planzkästen, bzw. sogenannten Eurokisten, oder Stapelkisten. Dieses Modulare System vereinfacht den Austausch einzelner Blumen, sollte ihre Blütezeit überschritten werden. Ausserdem kann so auf die Standortbedingungen reagiert werden. Im Falle eines optimalen Ablaufs dieses Experiments, könnte mit diesem System der ganze Versuchsaufbau auch kurzfristig an einen anderen Ort verlegt werden (Bsp. Summaery o.ä). Wobei solch ein Eingriff die Blühzeiten stören kann.

FRAGEN & GEDANKEN

Die Umsetzung dieses Projekts changiert für mich zwischen zwei merkwürdigen Polen. Es könnte auch das Freizeitprojekt eines Rentners in seinem Schrebergarten sein, oder das einer Schulklasse in einer Nachmittags AG. Gleichzeitig ist es eine extreme Verdichtung eines naturwissenschaftlichen Phänomens, der Phänologie. Was genau mich an der Blumenuhr so fasziniert, das ich dieses aus der Zeit gefallene Konzept umsetzen möchte kann ich noch garnicht genau definieren. Medienarcheologisch betrachtet ist die Blumenuhr ein gescheitertes Artefakt - so waren zur Zeit ihrer Konzeptionierung bereits wesentlich zuverlässigere, genauere und wartungsärmere Uhren in Umlauf. Aber genau dieses Spannungsfeld ist eine Sache die die Blumenuhr interessant macht. Es musste erst genaue Uhren hergestellt werden können ehe man herausfand, das auch die Natur eine genaue Uhr sein kann. Unter diesem Aspekt könnte man die Blumenuhr als Vorbote des Anthropozäns betrachten. Als Menschgemachtes Artefakt ist sie zugleich ein Indikator dessen, so wie eine romantische Ausflucht davon. Die Blumenuhr formuliert einen nostalgischen Wunsch nach einer Zeit die es bereits zu ihrer Erfindung nicht mehr gegeben hat. Nachdem die Blumenuhr scheinbar etwas in Vergessenheit geraten war, erlebt sie derzeit scheinbar ein gewisses comeback. Sie steht dabei aber nicht alleine Sinnbildlich für ein Stück Natur, während es Natur im ursprünglichen Sinne nicht mehr gibt. Die Blumenuhr ist zugleich eine Ausflucht aus einer Welt die immer strikter und schneller getaktet ist. Wo Börsengeschäfte in Millisekunden gehandelt werden ist die Blumenuhr ein Statement, dass es nicht auf Sekunden, auch nicht auf Minuten, manchmal auch nicht auf Stunden ankommen muss. Aber die Blumenuhr bleibt ein Paradox, denn ganz von der Messbaren Zeit verabschieden will man sich nicht. Dieses Paradox wird unterstrichen von meinem Vorhaben die Blumenuhr möglichst genau zu evaluieren.

BLÜHZEITTABELLE

Blühzeittabelle*
öffnet schließt englisch deutsch latein monat, von monat, bis link Anmerkungen
00:00 00:00 common morning glory Purpur-Prunkwinde Ipomoea purpurea 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Purpur-Prunkwinde
03:00 meadow salsify, meadow goat's-beard Wiesen-Bocksbart Tragopogon pratensis 05 07 http://de.wikipedia.org/wiki/Wiesen-Bocksbart
03:00 Imperial Morning Glory Blaue Prunkwinde Ipomoea nil 07 09 http://de.wikipedia.org/wiki/Blaue_Prunkwinde
04:00 milk thistle Distel Silybum 07 09 http://de.wikipedia.org/wiki/Mariendisteln
04:00 20:00 dandelion Steifhaariger Löwenzahn Leontodon hispidus 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Steifhaariger_Löwenzahn
04:30 hawkweed oxtongue Gewöhnliches Bitterkraut Picris hieracioides 07 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Gewöhnliches_Bitterkraut
05:00 17:00 common chicory Geimeine Wegwarte Cichorium intybus 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeine_Wegwarte
05:00 common poppy Klatschmohn Papaver rhoeas 05 07 http://de.wikipedia.org/wiki/Klatschmohn
05:00 narrowleaf hawksbeard Dach-Pippau Crepis tectorum 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Dach-Pippau
06:00 catmint Katzenminzen Nepeta 04 08 http://de.wikipedia.org/wiki/Katzenminzen
06:00 14:00 Spotted cat's ear Geflecktes Ferkelkraut Hypochaeris maculata 05 08 http://de.wikipedia.org/wiki/Geflecktes_Ferkelkraut
06:00 Anthericum Graslilien Anthericum 06 08 http://de.wikipedia.org/wiki/Graslilien
06:00 12:00 morning glory Zaunwinden Calystegia 05 09 http://de.wikipedia.org/wiki/Zaunwinden
07:00 hawksbeard Wiesen-Pippau Crepis biennis 05 09 http://de.wikipedia.org/wiki/Wiesen-Pippau
07:00 coltsfoot Huflattich Tussilago farfara 02 04 http://de.wikipedia.org/wiki/Huflattich
07:00 African marigold Studentenblume Tagetes 05 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Tagetes
08:00 Perforate St John's-wort Johanniskraut Hypericum perforatum 05 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Echtes_Johanniskraut
09:00 13:00 common marigold Ringelblume Calendula officinalis 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Ringelblume
07:00 16:00 orange hawkweed Orangerotes Habichtskraut Pilosella aurantiaca 06 08 http://de.wikipedia.org/wiki/Orangerotes_Habichtskraut
08:00 14:00 Mouse-ear hawkweed Kleines Habichtskraut Hieracium pilosella 05 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Kleines_Habichtskraut
08:00 14:00 Scarlet pimpernel Gauchheil Anagallis 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Gauchheil
08:00 Marsh-marigold, kingcup Sumpfdotterblume Caltha palustris 07 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Sumpfdotterblume
09:00 oxeye daisy Magerwiesen-Margerite Leucanthemum vulgare 05 09 http://de.wikipedia.org/wiki/Magerwiesen-Margerite
09:00 African daisies Kapkörbchen Osteospermum 06 09 http://de.wikipedia.org/wiki/Kapkörbchen
09:00 Field marigold Ringelblume Calendula 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Ringelblume
09:00 gentians Enziane Gentiana 04 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Enziane
09:00 Common Toadflax Leinkräuter Linaria vulgaris 05 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Leinkräuter
10:00 Helichrysum Italienische Strohblume Helichrysum italicum 06 06 http://de.wikipedia.org/wiki/Italienische_Strohblume
10:00 16:00 Oxalis Waldsauerklee Oxalis acetosella 05 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Waldsauerklee
10:00 common hollyhock Gewöhnliche Stockrose Alcea rosea 02 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Gewöhnliche_Stockrose
10:00 common mallow Wilde Malve Malva sylvestris 07 09 http://de.wikipedia.org/wiki/Wilde_Malve
10:00 sow thistle Gemüse-Gänsedistel Sonchus oleraceus 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Gemüse-Gänsedistel
10:00 Hawks Beard Roter Pippau Crepis rubra 04 05 http://de.wikipedia.org/wiki/Crepis_rubra
11:00 Star of Bethlehem Milchstern Ornithogalum 05 09 http://de.wikipedia.org/wiki/Milchsterne
11:00 pigface Carpobrotus Carpobrotus 01 12 http://de.wikipedia.org/wiki/Carpobrotus
11:00 trailing Iceplant Delosperma Delosperma 04 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Delosperma
11:00 Livingstone daisy Dorotheanthus Dorotheanthus 06 11 http://de.wikipedia.org/wiki/Dorotheanthus
11:00 Aptenia Aptenia Aptenia http://de.wikipedia.org/wiki/Aptenia
11:00 13:00 Childing Pink, Tunica Sprossende Felsennelke Petrorhagia prolifera 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Sprossende_Felsennelke
11:00 Passion flower Passionsblumen Passiflora 05 07 http://de.wikipedia.org/wiki/Passionsblumen
12:00 18:00 goatsbeard Wald-Geißbart Aruncus dioicus 06 07 http://de.wikipedia.org/wiki/Wald-Geißbart
16:00 17:00 four o'clock flower Wunderblume Mirabilis jalapa 06 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Wunderblume
16:00 06:00 Evening primrose Gemeine Nachtkerze Oenothera biennis 07 10 http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeine_Nachtkerze

*Die Tabelle gibt meinen derzeitigen Recherchestand wieder. Da die Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammengetragen wurden, die verschiedenen Breitengraden entstammen, kann es zu Abweichungen kommen. Auch bei der Trennung von Arten und Gattungen gibt es noch Ungenauigkeiten (Teilweise auch Übersetzungsbedingt). Die Tabelle wird mit der Vertiefung meiner Recherchen, sowie im Abgleich der Daten aus eigener Studie fortlaufend aktualisert werden.


DOKUMENTATION

RINGELBLUME

  • erste eigene Aufzucht einer Ringelblume

Die Ringelblumensamen kommen in 3 Variationen die sich unterschiedlich ausbreiten Sämling einer Ringelblume (3 Wochen)

WUNDERBLUME

  • erste eigene Aufzucht einer Wunderblume

3 Samen einer Wunderblume 3 Samen einer Wunderblume eingetopft






LITERATUR & LINKS

LITERATUR

  • Stephen Freer (translated by), Oxford University Press, 2003: Linnaeus' Philosophia Botanica ISBN 0 19 8501226
  • Siegfried Zielinski (Editor), David Link (Editor), Verlag der Buchhandlung Walther König, 2006: Koen Vermeir, "The Reality of Failure: On the Interpretation of Success and Failure in (the History and Philosophy of ) Science and Technology" ISBN 3-86560-050-6
  • Wolfgang Engelmann,Institut für Botanik,Universität Tübingen, 2007: Flower clocks, time memory and time forgetting

http://www.uni-tuebingen.de/plantphys/bioclox/books/engl/flowerclock26062008.pdf

LINKS

Allgemeine Infos zu Linné und der Blumenuhr

Diverse Anleitungen und Zeitgenössiische Infos zur Blumenuhr

Kunstwerke bzgl. Blumen, Zeit, Phänologie u.a.



Olaf Nicolai - Welcome to the Tears of St. Lawrence


http://ces.iisc.ernet.in/hpg/envis/doc28.html

http://www.dewsworld.com/FHowToMakeAFlowerClock.html


http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-13754-2011-08-05.html