Line 51: Line 51:
  
 
  In der Luft vorkommende Sporen haben meistens einen UV Schutz.  vielleicht diese nutzen um Fluoreszenz Projekt voran zu bringen da Schimmel eventuell nicht durch Lampe getötet wird.
 
  In der Luft vorkommende Sporen haben meistens einen UV Schutz.  vielleicht diese nutzen um Fluoreszenz Projekt voran zu bringen da Schimmel eventuell nicht durch Lampe getötet wird.
 +
[[File:Ingwernormal.jpg]][[File:Ingwer_02Wochen.png]]
  
[[File:Ingwer_groß.png]]
+
Oben links: Ingwerscheibe unter normalen Licht; Oben rechts: Ingwer nach 2 Wochen
  
[[File:Ingwerscheiberaus.jpg]] [[File:Ingwernormal.jpg]]
+
[[File:Ingwer_groß.png]] [[File:Ingwerscheiberaus.jpg]]  
  
 
Knoblauch Endstück unter UV Licht
 
Knoblauch Endstück unter UV Licht
  
[[File:knoblauch.jpg]]
+
[[File:knoblauchUV.jpg]]
 +
 
 +
 
 +
 
 +
== Woche 2 ==
 +
 
 +
Beobachtung allgemein:
 +
3 von 9 Kulturen zeigen keine Fortschritte
 +
-> Zwei der Kulturen welche überaus Steril behandelt wurden um in ein möglichst reines Habitat zu kommen sind nicht gewachsen.
 +
 
 +
-> Dritte Kultur zeigt bei normalem Licht keine Fortschritte (Ingwer, Mehl, DD H2O, Zucker)
 +
3 von 9 zeigen überraschende Fortschritte
 +
 
 +
-> Saft mit Wasser verdünnt zeigt bis zu 2 cm hohen weißen Flaum
 +
[[File:SammlungWoche2.jpg]]
 +
 
 +
[[File:Woche_2_Schimmel.jpg]] [[File:Saft_02.png]]
 +
 
 +
Saft mit Wasser verdünnt zeigt bis zu 2 cm hohen weißen Flaum
 +
 
 +
[[File:Orangeflaum.jpg]]
 +
steril gearbeitete Orange zeigt kleine weiße Flaumkolonie
 +
 
 +
(kein Bild)
 +
 
 +
steril gearbeitete Paprika zeigt sehr kleine weiße Absätze an Wasseroberfläche
 +
 
 +
Die restlichen Drei Kulturen sind Sammlungen : Tomate, Brot und Mandarinen. Alle drei Schimmeln wie erwartet.
 +
Bemerkung: Alle drei scheinen Flüssigkeit auszusondern.
 +
 
 +
 
 +
== Einige Schimmelpilze bei Licht und UV Licht  in Woche 2 ==
 +
 
 +
[[File:Vergleich_01.png]]
 +
Tomate mit ausgetretener Flüssigkeit
 +
 
 +
 
 +
[[File:Vergleich_02.png]]
 +
Orangenscheibe mit kleinem Ansatz von Schimmel
 +
 
 +
 
 +
[[File:Vergleich_03.png]]
 +
Vollkornbrot mit etwas Wasser
 +
 
 +
 
 +
[[File:Schimmel-Übersicht.png]]
 +
Mandarine
 +
 
 +
 
 +
 
 +
'''Fluoreszenz'''
 +
eventuell absorbiert das Glas zu viel UV Licht um genaue Ergebnisse zu sehen
 +
Tendenz scheint zu sein: Je mehr Schimmel, desto weniger Fluoreszenz
 +
Fragen die sich daraus ergeben:
 +
Entgegen der Dokumentation über Schimmel welcher unter UV Licht erkennbar wird: Fluoreszieren die meisten Schimmelpilze vielleicht gar nicht?

Revision as of 08:11, 31 March 2015

Floureszierende Schimmelpilze

Woche 01

In der ersten Woche wurden diverse Schimmelpilze in einem Haushalt gesammelt, und in Gläsern von der Außenwelt abgeschnitten weggestellt.

File:Schimmel-Übersicht.png

Daraus wurde ein vorläufiges Diagramm erstellt.

Diagramm 01.jpg

Schimmel in Alltag Ekelig, widerlich, schädlich, giftig, tödlich Bücher über Beseitigung Vermieter - Häuser Hausfrauentips Sterilisieren Problematisch in Laboren, schwer abzutöten Negativ symbolisch in der Literatur - spoiler - engl. vergammeln, beinhaltet verschimmeln und verderben. Etwas ist verdorben, verschimmelt, ungenießbar Penicilline sind auch Pilze Schimmel unter Fluoreszenz Obst Industrie - UV Nutzung zur Abtötung und Identifizierung von Schimmel Wunderschön, Außerirdisch, Leuchtend Was leuchtet beim Schimmel?


Schimmel Literatur

Schimmel als Nutzwesen für den Menschen Schimmel und Plastik

Kunstwerk mit Schimmel und Plastik

pestalotiopsis microspora

Dieser Artikel hat zwar gravierende Fehler, wie wir im Plenum diskutieren konnten, dennoch zeigt das Design und die Idee dieses Kunstwerkes das Potential das in Pilzen steckt. Dieses Video zeigt lediglich ein Kunstwerk der Universität Utrecht, die Pilze sind nicht essbar, und der Pilz um den es geht, pestalotiopsis microspora, lebt auch nicht in dem gezeigten Kunstwerk.

[1] Die Zeit, Video, Aktualisiert am 5. 01. 2015, verbindung zu Universität Utrecht. angesehen: 14. 01.2015


[2] Florian Freistetter am 13.03.2012 ; 14.01.2015


Schimmel Recherche: Schimmel Allgemein

Empfehlung: Schimmelpilze: Lebensweise, Nutzen, Schaden, Bekämpfung Taschenbuch – Großdruck, 5. März 2009 von Ulrich Kück (Autor), Jürgen Reiß (Autor), Minou Nowrousian (Autor), Birgit Hoff (Autor), Ines Engh (Autor)

In der Luft vorkommende Sporen haben meistens einen UV Schutz.  vielleicht diese nutzen um Fluoreszenz Projekt voran zu bringen da Schimmel eventuell nicht durch Lampe getötet wird.

Ingwernormal.jpgIngwer 02Wochen.png

Oben links: Ingwerscheibe unter normalen Licht; Oben rechts: Ingwer nach 2 Wochen

File:Ingwer groß.png Ingwerscheiberaus.jpg

Knoblauch Endstück unter UV Licht

KnoblauchUV.jpg


Woche 2

Beobachtung allgemein: 3 von 9 Kulturen zeigen keine Fortschritte -> Zwei der Kulturen welche überaus Steril behandelt wurden um in ein möglichst reines Habitat zu kommen sind nicht gewachsen.

-> Dritte Kultur zeigt bei normalem Licht keine Fortschritte (Ingwer, Mehl, DD H2O, Zucker) 3 von 9 zeigen überraschende Fortschritte

-> Saft mit Wasser verdünnt zeigt bis zu 2 cm hohen weißen Flaum SammlungWoche2.jpg

Woche 2 Schimmel.jpg Saft 02.png

Saft mit Wasser verdünnt zeigt bis zu 2 cm hohen weißen Flaum

Orangeflaum.jpg

steril gearbeitete Orange zeigt kleine weiße Flaumkolonie

(kein Bild)

steril gearbeitete Paprika zeigt sehr kleine weiße Absätze an Wasseroberfläche

Die restlichen Drei Kulturen sind Sammlungen : Tomate, Brot und Mandarinen. Alle drei Schimmeln wie erwartet. Bemerkung: Alle drei scheinen Flüssigkeit auszusondern.


Einige Schimmelpilze bei Licht und UV Licht in Woche 2

Vergleich 01.png Tomate mit ausgetretener Flüssigkeit


Vergleich 02.png Orangenscheibe mit kleinem Ansatz von Schimmel


Vergleich 03.png Vollkornbrot mit etwas Wasser


File:Schimmel-Übersicht.png Mandarine


Fluoreszenz eventuell absorbiert das Glas zu viel UV Licht um genaue Ergebnisse zu sehen Tendenz scheint zu sein: Je mehr Schimmel, desto weniger Fluoreszenz Fragen die sich daraus ergeben: Entgegen der Dokumentation über Schimmel welcher unter UV Licht erkennbar wird: Fluoreszieren die meisten Schimmelpilze vielleicht gar nicht?