• Übergang vom Dreieck zum Kreis -> Formumwandlung
  • Wechselwirkung zwischen den Formen -> Kompositionen

Segmentierter Kreis

Formumwandlung

Dreieck.jpg Viereck.jpg Kreis.jpg Moire.jpg

Code1 Code1

  • im Kreis werden die umgebenden Punkte, die für die Form gebraucht werden, mathematisch berechnet
  • so entstehen an die Form angepasste Segmente

Gedrehte Formen

GedrehteForm.jpg GedrehterStern.jpg

Code2 Code2

  • durch Änderung der Gradzahl entsteht diese Drehung
  • Vorsicht! die for-Schleife ist im draw() - mein Computer nimmt mir das ziemlich übel, wenn er immerwieder 360mal ne Schleife durchlaufen muss^^

Kompositionen

Schachbrett

Schach.jpg Schachbrett.jpg SchachbrettMuster.jpg MehrereKreise.jpg

Code3 Code3

  • durch die Funktion mit veränderbaren Parametern konnte ich die Formen duplizieren (for-Schleife)
  • alle besitzen die gleiche Segmentzahl

Bauhaus Formen

MehrereFormen.jpg Bauhaus.jpg BauhausMitMaus.jpg

Code4 Code4

  • die Formen besitzen nun von Anfang an unterschiedliche Segmentzahlen
  • sie bekommen die typischen Bauhaus-Farben
  • nun wollte ich sie bewegen können: die X- und Y-Position hängt von der Position der Maus ab (was aber nicht besonders frei und generativ ist)

Gestaltungsprogramm

Komposition.jpg Landschaft.jpg

Code5 Code5

  • Wenn ihr keine Kopfschmerzen bekommen wollt, solltet ihr nicht zu sehr in diesen übergroßen (copy-and-paste) Code einsteigen
  • das Programm ist objektorientiert (das sollte es eigentlich übersichtlicher machen)
  • es ist ein interaktives Gestaltungsprogramm (was aber um generativ zu sein zu sehr lenkbar ist)
  • die Formen können einzeln verändert werden: Nur wenn die Maus über dem Objekt ist, wird dieses verändert; man kann Segmentzahl, Farbe und per Drag-and-Drop die Position des Objekts verändern

Objektorientierte Programmierung

Code6

  • besser objektorientiert, aber mehr schreibarbeit
  • sollte eigentlich durch ein array zu lösen sein, doch...