Description

Angelehnt an "WoW" von Aram Bartholl 2006

Facebook wird mit einer Demo-Ähnlichen Performance in den öffentlichen Raum gebracht, wo sie vor Allem auf Unverständnis stößt. In sozialen Netzwerken ist die Präsentation der eigenen Person eine Selbstverständlichkeit, die sehr unterschiedlich praktiziert wird. Sein online Profil öffentlich darzustellen scheint heute noch etwas absurdes zu sein. Mit dem Einzug von sozialen Netzwerken auf tragbarer Elektronik, könnte es vielleicht wirklich mal dazu kommen, das jeder Mensch sein eigenes Profil trägt. Erste Ansätze gibt es schon für eine Datingseite, die eine App für Google Glass konzipiert hat, bei der man andere Benutzer dieser App in seiner Umgebung sehen kann. Auch im kommerziellen Bereich ist eine Facebook Seite heute selbstverständlich. Der Kampf um likes kann bezahlt werden, Facebook schaltet Werbung für bestimmte Nutzergruppen und dubiose Seiten bieten "likes" für Geld an.

Spätestens nach den Snowden Veröffentlichungen können wir davon ausgehen, das persönliche Daten auf Nationalen Servern gehortet und evaluiert werden. Ist es denn wirklich so schlimm ein gläserner Bürger zu sein? Es fühlt sich jedenfalls nicht gut an mit einem Schild umher zu laufen, auf denen eigentlich sehr persönliche Informationen sind.


http://www.youtube.com/watch?v=Va_eDBeQ2OQ