Cloud-Speicher an der Bauhaus-Universität Weimar

In Kooperation mit dem DFN-Verein (www.dfn.de) bietet die Bauhaus-Universität Weimar ihren Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit der Nutzung eines Cloud-Speichers an. Dienstleister ist die Technische Universität Berlin, als Software kommt Nextcloud zum Einsatz.

Der Cloudservice steht jeder teilnehmenden Hochschule als eigene Instanz bereit. Der Dienst kann für den Austausch und die Synchronisation von Daten verwendet werden. Ein Zugriff kann auch externen Partnern ermöglicht werden.

Das Speicherkontingent beträgt im Regelfall 25 GB pro Account.

Die Nutzung ist mit einem Webbrowser unter https://cloud.uni-weimar.de/ oder mittels einer speziellen Client-Software möglich. Auf zentral administrierten Windows-Systemen wird die Client-Software automatisch bereitgestellt.

Teilen von Inhalten

Inhalte (Dateien, Verzeichnisse) können mit anderen Personen geteilt werden. Dabei sind in der Regel die Mailadressen der (externen) Partner anzugeben. Sofern sich ein Partner bereits einmal auf cloud.uni-weimar.de angemeldet hat, genügt auch die Namenseingabe. 

Kollaboratives Arbeiten (Test)

Eine Funktion zum gemeinschaftlichen Bearbeiten von Dateien in Büro-Office-Format befindet sich im Test. Basis ist die Open Source Software Collabora. Der Zugriff muss über einen Browser erfolgen.