Published: 14 December 2018

Michael Rieke für Produkt-Design-Abschlussarbeit mit Erfinderpreis ausgezeichnet

Für seine Bachelorarbeit, das autonome Landwirtschaftsfahrzeug »E-Terry«, ist Michael Rieke – gemeinsam mit den Professoren Andreas Mühlenberend und Jan Willmann sowie dem GentleRobotics Geschäftsführer Dr. Andreas Karguth – auf der Erfindermesse iENA 2018 in Nürnberg mit einer Goldmedaille ausgezeichnet worden. Die dreirädrige mobile Robotikplattform ist besonders leicht und kann als variables Trägersystem mit Sensoren und sogenannten Manipulationseinheiten ausgestattet werden.


Published: 14 December 2018

Forscherteam des F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde (FIB) gewinnt Innovationspreis auf der iENA 2018

Für die Entwicklung eines neuartigen Mörtelsystems wurden Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig, Dipl.-Ing. Angela Eckart und Dipl.-Ing. Andreas Hecker auf der Internationalen Fachmesse »Ideen - Erfindungen -Neuheiten« in Nürnberg (iENA) mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Zwei weitere Erfindungen der Fakultät Bauingenieurwesen an der Bauhaus-Universität Weimar fanden lobende Erwähnung. Ihre Urkunden erhielten die Preisträgerinnen und Preisträger vom Landespatentzentrum Thüringen am 5. Dezember 2018 in Ilmenau.


Published: 14 December 2018

Neuer Zugang zu EU Förderprogrammen und Ausschreibungen

Die Europäische Kommission hat am 27. September ihr neues Funding & Tenders Opportunities Portal online geschaltet und löst damit das Participant Portal ab.


Published: 14 November 2018

Forscherteam der Bauhaus-Universität Weimar entwickelt digitale Bauwerksüberwachung

Mithilfe digitaler Technologien soll die Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit von alternden Brücken und Stützbauwerken erhöht werden. Diesem Vorhaben widmen sich Forscher der Bauhaus-Universität Weimar in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung. Das vom BMBF mit 2,2 Millionen-Euro geförderte Verbundprojekt »Bewertung alternder Infrastrukturbauwerke mit digitalen Technologien« (AISTEC) startete im September 2018 und läuft bis August 2021.


Published: 27 August 2018

»Human Brain Project«: Medieninformatiker der Bauhaus-Universität Weimar beteiligen sich an Großprojekt zur Erforschung des menschlichen Gehirns

In dem seit 2013 von der EU-geförderten »Human Brain Project« werden Hirnforschung und Informationstechnologie vernetzt, um die Funktion und Arbeitsweise des menschlichen Gehirns zu untersuchen. Seit April 2018 beteiligt sich die Professur Systeme der Virtuellen Realität an der Bauhaus-Universität Weimar an dem Teilprojekt »Neurorobotik«. Die Weimarer Wissenschaftler helfen dabei, die Roboter in der virtuellen Realität untereinander und mit Menschen interagieren zu lassen.


Newsletter Februar 2019

Newsletter Februar 2019

Der Newsletter aus dem Dezernat Forschung ist ein Informationsmedium für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Bauhaus-Universität Weimar.

Im Newsletter finden Sie aktuelle Ausschreibungen, Neuigkeiten zu internationalen, europäischen und nationalen Forschungsförderprogrammen sowie Hinweise zu forschungsrelevanten Themen - abgestimmt auf die Forschungsfelder und Schwerpunkte der Bauhaus-Universität Weimar.

Der Newsletter wird online veröffentlicht sowie per E-Mail an registrierte Angehörige der Bauhaus-Universität Weimar versendet.

Möchten Sie in den Verteiler des Newsletters aufgenommen werden?

Senden Sie eine E-Mail an: dezernat.forschung[at]uni-weimar.de

Anregungen und Wünsche für den Newsletter nehmen wir gerne entgegen!

Im Archiv  finden Sie die Newsletter der vergangenen Monate.

20. Februar - Patentrezept

Rechte an Geistigem Eigentum - wem gehören meine Forschungsergebnisse?

Termin:    Mittwoch, 20. Februar 2019, 9.30 bis 11.00 Uhr
Ort:         Bauhaus-Universität Weimar, Coudraystraße 7, Raum 408

Referent:  Frau Jana False, Patentmanagement Thüringer Hochschulen (PATON-PTH)

 

Folgende Fragen behandelt Frau Jana False vom Patentmanagement Thüringer Hochschulen (PATON-PTH):

  • Wissenschaftliche Publikationen, Patente, Marken, Design, Software, Urheberrecht – was gilt es bei Geistigem Eigentum zu beachten?
  • Wem stehen die Forschungs- und Arbeitsergebnisse zu – dem Unternehmen, der Hochschule, dem Wissenschaftler, dem Geldgeber?
  • Was muss ich tun, wenn ich eine Erfindung gemacht habe? Welche besonderen Bestimmungen gelten nur für Erfindungen an Hochschulen?
  • Habe ich einen zusätzlichen Vergütungsanspruch bei Nutzung meines Geistigen Eigentums durch die Universität oder Projektpartner?

Darüber hinaus gibt sie praktische Tipps für Wissenschaftler an Hochschulen. 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit Fragen individuell zu besprechen.

Anmeldung bis 15. Februar 2019 an: dezernat.forschung@uni-weimar.de

21. Februar - Informationsrunde zur Antragstellung Kreativfonds

Datum: Donnerstag, 21. Februar 2018, 13.30 Uhr
Ort: Bauhaus-Universität Weimar, Coudraystr. 7, Raum 408 

Das Dezernat Forschung bietet eine Informationsrunde zur Antragstellung im Kreativfonds an. 

Anmeldung bis 18. Februar an: dezernat.forschung[at]uni-weimar.de

ACHTUNG TERMINVERSCHIEBUNG - Industrie-Innovationsdialog (IID)

Ort: Bauhaus-Universität Weimar, Marienstr. 15b, Mensa am Park, Raum 201

Die Veranstaltung muss leider verschoben werden. Neuer Termin wird voraussichtlich im 2. Quartal 2019 sein. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

20. November - 10. Wissenschaftstag

Mittwoch, 20. November 2019, 14 bis 18 Uhr
Bauhaus-Universität Weimar, Oberlichtsaal

PATON-Seminare

Es gibt Kurse, die auf Anfänger im Bereich Patentrecht, Schutzrechtsmanagement und Patentinformation zugeschnitten sind - sowie Kurse für Fortgeschrittene.

Die Mitarbeiter von PATON beraten Sie gern zur Seminarauswahl.

Im Anschluss erhalten die Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat.

PATON-Schulungsprogramm

Hier finden Sie die aktuelle Liste der finanziell bedeutsamsten, drittmittelgeförderten Forschungsprojekte an der Bauhaus-Universität Weimar, geordnet nach dem Beginn der Förderung.

Über die genannten Projekte hinaus gibt es innerhalb der Fakultäten und an den einzelnen Lehrstühlen weitere Forschungsprojekte unterschiedlicher Größenordnungen. Informationen dazu sind auf den Homepages der jeweiligen Professuren zu finden.

1Moment - interaktive Hygienestation

Fakultät Kunst und Gestaltung
Professur:
 Visuelle Kommunikation - Bild-Text-Konzeption (Prof. Burkhart von Scheven)
Drittmittelgeber: BMBF
Laufzeit: 1. Februar 2019 bis 31. Januar 2020

Verbundprojekt: Innovative Vulnerabilitäts- und Risikobewertungen urbaner Räume gegenüber Überflutungsereignissen

Fakultät Bauingenieurwesen
Forschungszentrum:
Erdbebenzentrum (Dr.-Ing. Jochen Schwarz)
Laufzeit: 1. Februar 2019 bis 31. Januar 2021
Drittmittelgeber: BMBF
Fördersumme: 283.878,00 Euro

Die Existenzweisen von Abschriften und Kopien in Briefkopierbücher

Fakultät Medien
Professur: 
Archiv- und Literaturforschung (Prof. Dr. Jörg Paulus)
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme:
193.200,00 Euro

Verwendung von mechanisch reaktiviertem Altbetonbrechsand als alternatives Kompositmaterial im Zement

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 276.680,00 Euro

Projekt (pdf)

Weiterentwicklung, Optimierung und Skalierung alginatbasierter Komposit-Materialien zur Thermochemischen Speicherung

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Bauchemie und Polymere Werkstoffe - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde (Prof. Dr.-Ing. Andrea Osburg)
Laufzeit: 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2021
Drittmittelgeber: BMBF
Fördersumme: 295.163,86 Euro

Intelligente Steuerung von Baumaschinen und realistisches Training

Fakultät Medien
Professuren:
Systeme der virtuellen Realität (Prof. Dr. Bernd Fröhlich) gemeinsam mit Computer Vision in Engineering (Prof. Dr. Volker Rodehorst)
Laufzeit: 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2020
Drittmittelgeber: BMBF
Fördersumme: 238.776,96 Euro

Projekt (pdf)

Substitution von Bausanden und -kies durch das Upsycling von mineralischen Abprodukten aus Industrie und Bergbau

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Bauchemie und Polymere Werkstoffe - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde (Prof. Dr.-Ing. Andrea Osburg)
Laufzeit: 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2020
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 189.905,00 Euro

Stadterneuerung am Wendepunkt - die Bedeutung der Bürgerinitiativen gegen den Altstadtverfall für die Wende in der DDR

Fakultät Architektur und Urbanistik
Professur:
Raumplanung und Raumforschung  (Prof. Dr. Max Welch Guerra)
Laufzeit: 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2022
Drittmittelgeber: BMBF
Fördersumme: 535.605,99 Euro

Projekt (pdf)

Dezentrales Ubiquitous Computing in Alltagsumgebungen

Fakultät Medien
Juniorprofessur:
Mobile Medien (Prof. Dr. Florian Echtler)
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 562.275,00 Euro

RAVe: Robuste Authentisierte Verschlüsselung

Fakultät Medien
Professur:
Mediensicherheit (Prof. Dr. Stefan Lucks)
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 271.800,00 Euro

Wiederverwertung von Jod aus Abwässern

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Technologien urbaner Stoffstromnutzung (Prof. Dr.-Ing. Silvio Beier)
Laufzeit: 1. November 2018 bis 31. Oktober 2020
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 189.934,00 Euro

Digitale Methodik für eine integrierte maßstabsübergreifende Generierung und Exploration von Planungsvarianten für Wohnungsbauprojekte

Fakultät Architektur und Urbanistik
Juniorprofessur:
Computational Architecture (Prof. Dr. Reinhard König)
Laufzeit: 1. November 2018 bis 31. Oktober 2020
Drittmittelgeber: BBR
Fördersumme: 165.945,28 Euro

Projekt (pdf)

Struktur und Strukturbildung von C-S-H-Phasen in zementären Bindemitteln der Zukunft

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit:
1. November 2018 bis 31. Oktober 2020
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 264.047,00 Euro

Zwanzig20 - Allianz 3Dsensation - Verbundprojekt InnoFly3D: Innovations- und Technologietransfer

Fakultät Medien
Professur:
Medienmanagement (Prof. Dr. Matthias Maier)
Laufzeit: 1. Oktober 2018 bis 31. Juli 2020
Drittmittelgeber:
BMBF
Fördersumme: 119.916,00 Euro

Projekt (pdf)

Entwicklung der Additiv-Bindemittel-Kombination eines Stuckgipsestrichs

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit:
1. Oktober 2018 bis 31. Dezember 2019
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 189.201,00 Euro

Projekt (pdf)

Entwicklung und Demonstration eines innovativen ökologischen Hybridkraftwerks - Gärproduktkonditionierung

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Biotechnologie in der Ressourcenwirtschaft (Prof. Dr.-Ing. Eckhard Kraft)
Laufzeit: 1. Oktober 2018 bis 31. März 2021
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 366.396,80 Euro

Projekt (pdf)

Digitalisierung des Betonhärtungsprozesses zur Vermeidung von Temperaturrissen

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Bauchemie und Polymere Werkstoffe - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde (Prof. Dr.-Ing. Andrea Osburg)
Laufzeit: 1. Oktober 2018 bis 30. September 2019
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 189.729,00 Euro

Projekt (pdf)

AUCITY2 - Augmented City Engineereality

Fakultät Bauingenieurwesen | Fakultät Medien
Professuren:
Siedlungswasserwirtschaft (Prof. Dr.-Ing. Jörg Londong) gemeinsam mit Intelligentes Technisches Design (Prof. Dr.-Ing. Christian Koch) und Juniorprofessur Instructional Design (Prof. Dr. Steffi Zander)
Laufzeit:
1. September 2018 bis 28. Februar 2022
Drittmittelgeber: BMBF
Fördersumme: 1.064.524,80 Euro

Entwicklung einer Abwasserweiche und getrennten Abwassersammlung

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Siedlungswasserwirtschaft (Prof. Dr.-Ing. Jörg Londong)
Laufzeit:
1. September 2018 bis 31. August 2020
Drittmittelgeber: BMBF
Fördersumme: 130.320,00 Euro

Bewertung alternder Infrastrukturbauwerke mit digitalen Technologien

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Modellierung und Simulation - Konstruktion (Prof. Dr. Guido Morgenthal)
Laufzeit: 1. September 2018 bis 31. August 2021
Drittmittelgeber:
BMBF
Fördersumme: 1.527.858,00 Euro

Projekt (pdf)

Technologie und Materialentwicklung für sulfatresistente Mörtel

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit:
1. August 2018 bis 31. Januar 2021
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 189.854,00 Euro

Projekt (pdf)

Entwicklung eines Softwaretools zur automatischen EDX-Datenanalyse an alternativen und Portlandzementklinkern

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit:
1. August 2018 bis 31. Juli 2020
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 188.137,00 Euro

Projekt (pdf)

Entwicklung poröser Granulate mittels hydrothermaler Behandlungen von auf SiO2- und CaO-reichen sekundären Rohstoffen basierenden Stoffmischungen für die Anwendung als Filter- oder Speichermaterial

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit:
1. August 2018 bis 30. Juli 2020
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 189.624,00 Euro

Projekt (pdf)

BIM-basierte Informationsmodellierung zur semantischen Abbildung intelligenter Bauwerksmonitoringsysteme

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Informatik im Bauwesen (Prof. Dr.-Ing. Kay Smarsly)
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 186.220,00 Euro

Projekt (pdf)

Adaptive isogeometrische dreidimensionale Phasenfeldmodellierung zur morphologischen Evolution von Lipid-Doppelschichten in Wechselwirkung mit Strömungsfeldern und elektrischen Feldern

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Modellierung und Simulation - Mechanik (Prof. Dr.-Ing. Timon Rabczuk)
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 182.380,00 €Euro

Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer

Vorschlagsfrist: 22. Februar 2019
Dotierung: Ergänzungsausstattung in Höhe von 1 Mio. Euro, verteilt auf fünf Jahre
Link: Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer

Das Förderangebot richtet sich an junge Hochschullehrer der Natur- und Ingenieurwissenschaften mit herausragender wissenschaftlicher Qualifikation und bereits vorliegenden exzellenten Forschungsleistungen. Ziel ist es, vielversprechende Forscherpersönlichkeiten in einer noch früher Phase ihrer wissenschaftlichen Laufbahn dabei zu unterstützen, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Der Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer soll Freiräume schaffen. Konkrete Projektbeschreibungen sind daher keine Voraussetzung für die Preisvergabe.

Die Ausschreibung wendet sich an junge Hochschullehrer, deren Befähigung zu Forschung und Lehre durch die Erstberufung auf eine zeitlich unbefristete oder befristete Professur (W2- oder W3-Professur) an einer wissenschaftlichen Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland bestätigt worden ist. Sie sollten nicht älter als 38 Jahre sein. 

Der Alfried Krupp-Förderpreis ist nicht ausgeschrieben für Juniorprofessoren und Professoren an Fachhochschulen.

Inhaber einer Heisenberg-Professur (W2/W3) können im Rahmen dieser Ausschreibung vorgeschlagen werden.

Eigenbewerbungen sind nicht möglich. Eine Nominierung kann nur durch die Universitätsleitung vorgenommen werden.

ARD/ZDF Förderpreis: Frauen und Medientechnologie

Einreichungsfrist: 1. November 2018 bis 28. Februar 2019
Link: http://www.ard-zdf-foerderpreis.de/ihre-teilnahme/teilnahmebedingungen/

Teilnehmen können Frauen, die ein Studium an deutschen, österreichischen oder schweizerischen Hochschulen im Bereich der Technik- und Ingenieurwissenschaften, Medienwissenschaften sowie anderer Fachgebiete mit Bezug zur Medientechnologie abgeschlossen haben.
Ihre Abschlussarbeit muss zur Erlangung eines akademischen Grades zwischen Januar 2017 und Februar 2019 angenommen worden sein – als Bachelor-, Master-, Diplom-, Magister- oder Doktorarbeit.

Klaus-Tschira-Preis

Einreichungsfrist: 28. Februar 2019
Link: https://www.klartext-preis.de/der-preis-klartext/

Der Preis für verständliche Wissenschaft KlarText! wird vergeben in den Fächern Biologie, Chemie, Geo­wissen­schaften, Informatik, Mathe­matik, Neuro­wissen­schaften und Physik. Wenn Sie in einem dieser Fächer im Jahr 2018 promoviert wurden und ihre Forschungsergebnisse in einem populärwissenschaftlichen Artikel beschreiben möchten, dann bewerben Sie sich um den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft.

Bertha Benz Preis 2019

Nominierungsfrist: 1. März 2019
Preisgeld: 10.000 EUR
Link:
Berta Benz-Preis

Mit dem „Bertha Benz-Preis‘‘ zeichnet die Daimler und Benz Stiftung jährlich eine Ingenieurin aus, die eine herausragende Promotion in Deutschland mit Dr.-Ing. abgeschlossen hat.

Voraussetzungen für die Nominierung:
Die Kandidatinnen besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft und sind nicht älter als 35 Jahre. Die Promotion zum Dr.-Ing. liegt zum Termin der Nominierung nicht länger als 1 Jahr zurück und die Dissertation ist mit dem Prädikat „magna cum laude“ oder „summa cum laude“ bewertet.

Eigene Bewerbungen sind nicht möglich. Die Vorschläge können nur durch die Universitätsleitung eingereicht werden.

Körber Stiftung: Deutscher Studienpreis

Einreichungsfrist: 1. März 2019
Link: Deutscher Studienpreis

Unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bundestagspräsidenten zeichnet der Deutsche Studienpreis jährlich herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen aus. Für substanzielle und innovative Dissertationen von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung vergibt die Körber-Stiftung Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro. In jeder der drei Fächergruppen – in den Sozialwissenschaften, den Natur- und Technikwissenschaften sowie den Geistes- und Kulturwissenschaften – werden je ein Spitzenpreis à 25.000 Euro und zwei zweite Preise à 5.000 Euro verliehen.

Wenn Sie im Jahr 2018 mit einem exzellenten Ergebnis promovieren/promoviert haben, können Sie sich für den Deutschen Studienpreis bewerben. Für die Teilnahme am Deutschen Studienpreis 2019 ist nicht das Datum der Veröffentlichung der Dissertation, sondern der Termin der mündlichen Prüfung entscheidend: Sie muss zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2018 stattgefunden haben.

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Einreichungsfrist: 19. März 2019
Link: http://www.iq-mitteldeutschland.de/startseite/

Der Wettbewerb richtet sich vor allem an junge Unternehmer, Gründer, Studenten und Wissenschaftler. Gesucht werden marktfähige Innovationen für ein Produkt, ein Verfahren oder eine Dienstleistung.

Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein Bezug der Innovation zu den mitteldeutschen Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie (IT) oder Life Sciences sowie zur Region. Die eingereichten Innovationen sollten bereits die frühen Phasen Idee und Konzeptionierung überschritten haben und sich in der Entwicklung, im Prototypenbau, kurz vor der Markteinführung oder bereits am Markt befinden.

Bewerbungen können online unter www.iq-mitteldeutschland.de eingereicht werden.

Reichart-Preis

Einreichfrist: 31. März 2019

Ausgezeichnet werden sollen mit dem Reichart-Preis in Höhe von 2.000 Euro Graduierungsarbeiten gleich welcher wissenschaftlichen Disziplin, die einen deutlichen Anwendungsbezug erkennen lassen. Ziel dieser Anwendbarkeit ist der gemeine Nutzen, wie er im Programm der Erfurter Akademie und im Lebenswerk von Christian Reichart zum Ausdruck gebracht ist.

Die Preisverleihung erfolgt in der Festsitzung der Akademie am 15. Juni 2019 in Erfurt.

Bewerbungen werden bis zum 31. März 2019 an den Senat der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt erbeten: Postfach 45 01 22, 99051 Erfurt
(E-Mail für Auskünfte und Online-Bewerbungen: frank.hellwig@uni-jena.de).

Bundespreis Ecodesign

Anmeldefrist: 8. April 2019
Link: http://www.bundespreis-ecodesign.de/de/wettbewerb.html

Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Branchen und Größen sowie an Designerinnen und Designer. In der Kategorie Nachwuchs können sich auch Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen bewerben, deren Studienabschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt (Stichtag ist der Ausschreibungsbeginn des jeweiligen Wettbewerbsjahres).

Seit 2012 wird der Bundespreis Ecodesign jährlich vom Bundesumweltministerium (BMUB) und dem Umweltbundesamt (UBA) in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ) vergeben.

Anmeldungen in den vier Kategorien Produkt, Service, Konzept und Nachwuchs möglich.

Deutscher Solarpreis

Einreichungsfrist: 31. Juli 2019
Link: eurosolar.de/de/index.php/solarpreise/deutscher-solarpreis

Die Ausschreibung, welche in verschiedenen Kategorien erfolgt, richtet sich an dezentrale Akteure der Energiewende, die durch Innovation und Engagement den Weg in die richtige Richtung weisen. Bewerben können sich Städte/Gemeinden, ArchitektInnen, kommunale und privatwirtschaftliche Unternehmen, Vereine, Organisationen und Genossenschaften, JournalistInnen und natürlich Bürgerinnen und Bürger, die die Energiewende aktiv unterstützen.