Published: 24 October 2017

Europäische Forschungskooperationen stärken – Neue Plattform der EU zeigt Profildaten der Bauhaus-Universität Weimar und ermöglicht Suche nach neuen Forschungskooperationen

Die Europäische Kommission hat eine neue Funktion zur Partnersuche im „HORIZON 2020 Participant Portal“ integriert. Durch die Anwendung verschiedener Suchkriterien (z.B. Organisationstyp, Land, Stadt, Topic) ist es möglich, sehr gezielt nach erfolgreichen Antragstellenden in FP7 und HORIZON 2020 zu suchen und diese via Portal zu kontaktieren. Bis Ende 2017 soll auch die gezielte Projektpartnersuche anhand der bevorstehenden Ausschreibungen (Calls) möglich werden.


Published: 17 October 2017

Einladung zur RIS3 Jahresveranstaltung am 28. November 2017

am 28. November 2017 lädt das TMWWDG ein, in der Arena Erfurt das Innovationsland Thüringen zu entdecken. Gemeinsam mit dem Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee erwartet das TMWWDG über 300 führende Thüringer Akteure zur innovationspolitischen Leitveranstaltung des Landes.


Published: 21 August 2017

Bauhaus-Universität Weimar ist Partnerregion der European Design Days 2017 (Brüssel)

Ziel der EU-Design Days in Brüssel ist die Schaffung einer Plattform für unterschiedliche Akteure (Designer, Behörden, private Unternehmen, europäische Institutionen, Handelskammern, Universitäten usw.), um mit europäischen Institutionen und Stakeholdern einen Dialog über Design zu eröffnen, Erfahrungen und Ideen auszutauschen sowie das eigene Profil und das der Partnerorganisationen auf europäischer Ebene sichtbar zu machen.


Published: 06 July 2017

Bauhaus-Universität Weimar in die DFG aufgenommen

Die Bauhaus-Universität Weimar wird Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Dies hat die DFG-Mitgliederversammlung in ihrer Jahresversammlung am Mittwoch, 5. Juli 2017, einstimmig beschlossen. Die DFG ist die größte Forschungsförderorganisation und zentrale Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft in Deutschland.


Published: 15 June 2017

Abfrage zur Messeteilnahme 2018

Wir bitten um Rückmeldung zu gewünschten Messeteilnahmen als Aussteller für das Jahr 2018. Das Formular finden Sie auf der Seite Fachmessen.


Newsletter Dezember 2017

Newsletter Dezember 2017

Der Newsletter aus dem Dezernat Forschung ist ein Informationsmedium für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Bauhaus-Universität Weimar.

Im Newsletter finden Sie aktuelle Ausschreibungen, Neuigkeiten zu internationalen, europäischen und nationalen Forschungsförderprogrammen sowie Hinweise zu forschungsrelevanten Themen - abgestimmt auf die Forschungsfelder und Schwerpunkte der Bauhaus-Universität Weimar.

Der Newsletter wird online veröffentlicht sowie per E-Mail an registrierte Angehörige der Bauhaus-Universität Weimar versendet.

Möchten Sie in den Verteiler des Newsletters aufgenommen werden?

Senden Sie eine E-Mail an: dezernat.forschung[at]uni-weimar.de

Anregungen und Wünsche für den Newsletter nehmen wir gerne entgegen!

Im Archiv  finden Sie die Newsletter der vergangenen Monate.

25. Oktober - Informationsveranstaltung »Open-Access-Publizieren«

Termin: Mittwoch, 25. Oktober 2017, 14 bis 15 Uhr
Ort: Beratungsraum der Universitätsbibliothek

In der Veranstaltung der Universitätsbibliothek werden den Forscherinnen und Forschern unserer Universität die Strategien des Open-Access-Publizierens vorgestellt. Es wird die Veröffentlichung von Publikationen auf dem Online-Publikationsportal OPUS präsentiert und erläutert, wie eine Förderung über den Open-Access-Publikationsfonds für Publikationen in echten bzw. reinen Open Access Journals beantragt werden kann.

Es gibt einen Überblick zu Open Access Entwicklungen und Initiativen und es werden Open-Access-Werkzeuge, Recherche-Plattformen sowie weitere Fördermöglichkeiten wie den BMBF Post-Grant-Fund vorgestellt.

Bitte melden Sie sich bis zum 23.10.2017 bei Dana Horch unter dana.horch[at]uni-weimar.de an.

PATON-Seminare

Es gibt Kurse, die auf Anfänger im Bereich Patentrecht, Schutzrechtsmanagement und Patentinformation zugeschnitten sind - sowie Kurse für Fortgeschrittene.

Die Mitarbeiter von PATON beraten Sie gern zur Seminarauswahl.

Im Anschluss erhalten die Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat.

PATON-Schulungsprogramm

HIT-Veranstaltungen

Das Kursangebot der HIT richtet sich primär an Lehrende, Forschende und akademische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der beteiligten Universitäten, Hoch- und Fachhochschulen.

Die Bauhaus-Universität Weimar ist Kooperationspartner der HIT.

Programm

Hier finden Sie die aktuelle Liste der finanziell bedeutsamsten, drittmittelgeförderten Forschungsprojekte an der Bauhaus-Universität Weimar, geordnet nach dem Beginn der Förderung.

Über die genannten Projekte hinaus gibt es innerhalb der Fakultäten und an den einzelnen Lehrstühlen weitere Forschungsprojekte unterschiedlicher Größenordnungen. Informationen dazu sind auf den Homepages der jeweiligen Professuren zu finden.

Projekt (pdf)

Green Configuration: Verstehen des Einflusses von Software-Konfiguratonen auf den Energieverbrauch

Fakultät Medien
Professur: Intelligente Softwaresysteme (Prof. Dr.-Ing. Norbert Siegmund)
Laufzeit: 1. Februar 2018 bis 31. Januar 2021
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 590.021,00 Euro

Projekt (pdf)

Semi-probabilistische, sensorbasierte Bemessungs- und Entwurfskonzepte für intelligente Bauwerke

Fakultät Bauingenieurwesen
Professuren: 
Informatik im Bauwesen (Prof. Dr.-Ing. Kay Smarsly) gemeinsam mit Stahl- und Hybridbau (Prof. Dr.-Ing. Matthias Kraus)  
Laufzeit: 15. Januar 2018 bis 14. Januar 2021
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 268.053,00 Euro (Informatik im Bauwesen) und 268.053,00 Euro (Stahl- und Hybridbau)

Die digitale Straße - Intelligente Verkehrsinfrastruktur für vernetztes und hochautomatisiertes Fahren

Fakultät Bauingenieurwesen
Professuren:
Verkehrssystemplanung (Prof. Dr.-Ing. Uwe Plank-Wiedenbeck) gemeinsam mit Stahl- und Hybridbau (Prof. Dr.-Ing. Matthias Kraus)und Informatik im Bauwesen (Prof. Dr.-Ing. Kay Smarsly)
Laufzeit: 1. Januar 2018 bis 31. August 2020
Drittmittelgeber: TMWWDG
Fördersumme: 694.572,40 Euro

Projekt (pdf)

Skalenübergreifender Komponentenansatz zur Vorhersage der rheologischen Eigenschaften von Zementleim auf Basis mineralischer und partikelbasierter Heterogenität

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms "Opus Fluidum Futurum -Rheologie reaktiver, multiskaliger, mehrphasiger Baustoffsysteme" (SPP 2005)

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit: 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2020
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 351.551,00 Euro

Verbundprojekte school - Strategiewechsel durch Open Data orientierte Lösungen

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Verkehrssystemplanung (Prof. Dr.-Ing. Uwe Plank-Wiedenbeck)
Laufzeit: 1. November 2017 bis 31. Oktober 2020
Drittmittelgeber: BMVI
Fördersumme: 407.464,80 Euro

Projekt (pdf)

Frost-Tausalz-Prüfung XF2 Betone

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit: 1. November 2017 bis 30. April 2020
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 184.070,00 Euro

Projekt (pdf)

Entwicklung eines technologischen Verfahrens zur Herstellung von RC-Dekosteinen aus aufbereitetem Mauerwerksbruch

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit: 1. Oktober 2017 bis 31. März 2020
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 189.355,00 Euro

Projekt (pdf)

Ursachen und Modellierung der Erwärmung von ermüdungsbeanspruchten Betonproben

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Bauphysik (Prof. Dr.-Ing. Conrad Völker)
Laufzeit: 1. Oktober 2017 bis 30. September 2019
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 185.069,00 Euro

Projekt (pdf)

Prozessorientierte Diskursanalyse - Technologien für diskursbasierte Analysen in der Medien- und Wissenschaftsgeschichte

Fakultät Medien und Universitätsbibliothek
Theorie medialer Welten (Prof. Dr. Henning Schmidgen) gemeinsam mit Content Management und Web Technologien (Prof. Dr. Benno Stein) und der Universitätsbibliothek (Dr. Frank Simon-Ritz)
Laufzeit: 1. Oktober 2017 bis 30. September 2020
Drittmittelgeber: DFG
Fördersummen: 180.210,00 Euro (Theorie medialer Welten), 277.610,00 Euro (Content Management und Web Technologien) und 208.530,00 Euro (Universitätsbibliothek)

Projekt (pdf)

#DZKDB - Drei Zimmer, Küche, Diele, Bad

Fakultät Architektur und Urbanistik
Professur: 
Stadtplanung (Prof. Dr.-Ing. Barbara Schönig)
Laufzeit: 1. September 2017 bis 31. Dezember 2021
Drittmittelgeber: TAB
Fördersumme: 150.000,00 Euro

Projekt (pdf)

ILMA – Integrales Lifecycle-Management für die Abwasserreinigung

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: 
Informatik im Bauwesen (Prof. Dr.-Ing. Kay Smarsly)
Laufzeit: 1. September 2017 bis 29. Februar 2020
Drittmittelgeber: BMBF
Fördersumme: 211.974,00 Euro

Projekt (pdf)

Modulares Anti-Schimmel-Beschichtungssystem mit Biozid- und Thermoschutzausrüstung

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Bauchemie und Polymere Werkstoffe - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde (Prof. Dr.-Ing. Andrea Osburg)
Laufzeit: 1. September 2017 bis 31. August 2019
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 188.926,00 Euro

Projekt (pdf)

EnEff: Stadt: Kommunales Management bei der Transformation im ländlichen Raum

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Betriebswirtschaftslehre im Bauwesen (Prof. Dr.-Ing. Hans Wilhelm Alfen)
Laufzeit: 1. August 2017 bis 31. Juli 2019
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 383.939,00 Euro

Projekt (pdf)

Entwicklung eines alternativen anorganischen Bindersystems für Formsande in der Gießereiindustrie

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Bauchemie und Polymere Werkstoffe - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde (Prof. Dr.-Ing. Andrea Osburg)
Laufzeit: 1. August 2017 bis 31. Juli 2019
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 190.000,00 Euro

Erforschung und Weiterentwicklung von Building Information Modeling (BIM) im Straßen- und Ingenieurbau

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Baubetrieb und Bauverfahren (Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt)
Laufzeit: 1. August 2017 bis 31. Juli 2020
Drittmittelgeber: EUROVIA
Fördersumme: 225.000,00 Euro

GS: 1Moment - interaktive Hygienestation

Fakultät Kunst und Gestaltung
Professur:
 Visuelle Kommunikation - Bild-Text-Konzeption (Prof. Burkhart von Scheven)
Laufzeit: 1. August 2017 bis 31. Juli 2018
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 142.800,00 Euro

Projekt (pdf)

Innovative Materialien für den Maschinenbau, Untersuchungen zur Anwendbarkeit von UHPC als Maschinengestell-Werkstoff

Teil 1: Identifizierung der wesentlichen Mechanismen der feuchteabhängigen Eigenschaften

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit: 1. August 2017 bis 31. Juli 2018
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 153.670,00 Euro

Projekt (pdf)

Optimierung winderregter Tragstrukturen unter Berücksichtigung stochastischer Einwirkungen und verschiedener Grenzzustände

Fakultät Bauingenieurwesen
Professuren:
Modellierung und Simulation - Konstruktion (Prof. Dr.-Ing. Guido Morgenthal) gemeinsam mit Juniorprofessur Stochastik und Optimierung (Prof. Dr. Tom Lahmer)
Laufzeit: 1. August 2017 bis 31. Juli 2020 
Drittmittelgeber:
DFG
Fördersummen: 294.068,00 Euro (Modellierung und Simulation - Konstruktion) und 180.368,00 Euro (Stochastik und Optimierung)

Projekt (pdf)

Pervolution: Performance-Evolution von hochkonfigurierbaren Software-Systemen

Fakultät Medien
Professur: Intelligente Softwaresysteme (Prof. Dr.-Ing. Norbert Siegmund)
Laufzeit: 1. Juli 2017 bis 31. Juni 2020
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 289.602,00 Euro

Projekt (pdf)

Masterplan Thüringen - Ressourceneffizientes Bauen der Zukunft

Fakultät Bauingenieurwesen
Professuren: 
Bauhaus-Institut für zukunftsweisende Infrastruktursysteme (b.is) - Biotechnologie in der Ressourcenwirtschaft (Prof. Dr.-Ing. Eckhard Kraft) und Siedlungswasserwirtschaft (Prof. Dr.-Ing. Jörg Londong) gemeinsam mit F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (FIB) - Werkstoffe des Bauens - (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit: 1. Juni 2017 bis 31. Januar 2020
Drittmittelgeber: TMWWDG
Fördersumme: 400.175,00 Euro

Projekt (pdf)

Erforschung der Denkmaltopographie Taschkents

Fakultät Architektur und Urbanistik
Professur:
 Denkmalpflege und Baugeschichte (Prof. Dr. phil. habil. Hans-Rudolf Meier)
Laufzeit: 15. Mai 2017 bis 14. November 2019
Drittmittelgeber: VW-Stiftung

Projekt (pdf)

Immersive Web Observatory - Das Web als Datenbasis intelligenter und immersiver Anwendungen

Fakultät Medien
Juniorprofessur:
Big Data Analytics (Prof. Dr. Matthias Hagen)
Drittmittelgeber: BMBF
Laufzeit: 1. Mai 2017 bis 31. Dezember 2017
Fördersumme: 2.511.015,05 Euro

Aerodynamische Instabilitäten dünnwandiger Strukturen zur Nutzung bei neuartigen Energy Harvestern - numerische Simulationsmethode, physikalische Effekte und analytisches Modell

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Modellierung und Simulation - Konstruktion (Prof. Dr.-Ing. Guido Morgenthal)
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 298.936,00 Euro

Forschergruppe »Medien und Mimesis« (FOR 1867) - Fortführung

Fakultät Medien, Fakultät Architektur und Urbanistik 
Sprecher der Forschergruppe: Prof. Dr. Bernhard Siegert

Teilprojekte an der Bauhaus-Universität Weimar:

»Mimesis des Raumbildes. Das Diorama als serielle und immersive Mimesis«
Philosophie audiovisueller Medien - Prof. Dr. Christiane Voss
IKKM -  Prof. Dr. Lorenz Engell 

»Einbetten, Aufklappen, Anhängen. Mimesis des Hybridobjekts.«
IKKM - Prof. Dr. Bernhard Siegert

»Koordinationsprojekt«
IKKM - Prof. Dr. Bernhard Siegert

Laufzeit: 1. April 2017 bis 31. März 2020
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: Gesamt 806.556,00 Euro
Link: Medien und Mimesis

Projekt (pdf)

Wachstum und Porosität von C-S-H Phasen, Weiterentwicklung des `Sheet Growth Models´ und Kopplung mit experimentellen Ergebnissen (1H NMR, REM)

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit: 1. April 2017 bis 31. März 2020
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 476.750,00 Euro

Projekt (pdf)

Identifizierung polydisperser granularer Gefüge zur Bewertung der Stabilität weitgestufter Böden bei hydraulischer Beanspruchung

Fakultät Bauingenieurwesen
Professuren:
Grundbau (Prof. Dr.-Ing. Karl Josef Witt) gemeinsam mit Bauchemie und Polymere Werkstoffe - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde (Prof. Dr.-Ing. Andrea Osburg)
Laufzeit: 1. April 2017 bis 31. März 2020
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 454.270,00 Euro (Grundbau) und 138.136,00 Euro (Bauchemie und Polymere Werkstoffe)

Projekt (pdf)

Zusatzmittelkombinationen speziell für Calciumsulfat-Fließestrich (CAF); Bindemitteladaption und wissenschaftliche Untersuchungen

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit: 1. März 2017 bis 28. Februar 2019
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 189.693,00 Euro

Projekt (pdf)

Metaisierungskonzept für das automatisierte Bauwerksmonitoring

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: 
Informatik im Bauwesen (Prof. Dr.-Ing. Kay Smarsly)
Laufzeit: 21. Februar 2017 bis 20. Februar 2020
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 288.406,00 Euro

Projekt (pdf)

Integrated Infrastructure (IN3) - Eine Planungsstrategie für nachhaltige, widerstandsfähige räumliche Strukturen

Fakultät Architektur und Urbanistik
Professuren: 
Informatik in der Architektur (Prof. Dr.-Ing. Dirk Donath, Vertr.-Prof. Dr.-Ing. Sven Schneider) gemeinsam mit Bauformenlehre (Prof. Bernd Rudolf)
Laufzeit: 15. Februar  2017 bis 14. Januar 2021
Drittmittelgeber: BMBF und DAAD
Fördersumme: 455.952,26 Euro (BMBF) und 320.746,82 Euro (DAAD)

Projekt (pdf)

Fahrzeugnavigation auf Basis multimodaler strategiekonformer Mobilitäts- und Situationsinformationen

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Verkehrssystemplanung (Prof. Dr.-Ing. Uwe Plank-Wiedenbeck)
Drittmittelgeber: BMVI
Laufzeit: 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2019
Fördersumme: 475.435,67 Euro

Projekt (pdf)

3D-gedruckte faserverstärkte Gelenkpunkte für adaptive Faltwerke

Fakultät Architektur und Urbanistik
Professur: 
Tragwerkslehre  (Prof. Dr.-Ing. Jürgen Ruth)
Laufzeit: 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2019
Drittmittelgeber: BBR
Fördersumme: 135.000,00 Euro

Projekt (pdf)

Schalungsfreie Herstellung von zementgebundenen textilbewehrten Bauteilen

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur: Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit: 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2018
Drittmittelgeber: BMWi
Fördersumme: 189.824,00 Euro

Projekt (pdf)

Environmentally best practices and optimisation in hydraulic fracturing for shale gas/ oil development

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Modellierung und Simulation - Mechanik (Prof. Dr.-Ing. Timon Rabczuk)
Laufzeit: 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2020
Drittmittelgeber: EU
Fördersumme: 301.500,00 €Euro

Unbemannte Fluggeräte zur Zustandsermittlung von Bauwerken (UAV) - Fortsetzungsantrag

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Modellierung und Simulation - Konstruktion (Prof. Dr.-Ing. Guido Morgenthal)
Laufzeit: 1. Januar 2017 bis 1. April 2018
Drittmittelgeber: BBR
Fördersumme: 111.596,50 Euro

Projekt (pdf)

Verwendung von Dolomitmehl als Hauptbestandteil in Zement

Fakultät Bauingenieurwesen
Professur:
Werkstoffe des Bauens - F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde  (Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig)
Laufzeit: 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2019
Drittmittelgeber: DFG
Fördersumme: 442.610,00 Euro

Preise und Auszeichnungen der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. (DGfZP)

Einreichungsfrist: 15. Dezember 2017
Link: http://www.dgzfp.de/Startseite/Wir-über-uns/Auszeichnungen

Wissenschaftspreis: Der Preis wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für eine herausragende und innovative Leistung zur Entwicklung der Zerstörungsfreien Prüfung verliehen. Dies kann sein: eine Promotion oder eine über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistung (Habilitation), eine durch wissenschaftliche Verpflichtungen dokumentierte Leistung mit innovativen Impulsen für die Verfahren der ZfP. Zugelassen sind Arbeiten aus allen Bereichen der Zerstörungsfreien Prüfung sowie benachbarter Disziplinen, wie Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften, die einen wesentlichen Beitrag in diesem Sinne leisten.

Anwenderpreis: Mit dieser Auszeichnung wendet sich die DGZfP e.V. an Prüfpersonal und Techniker aber auch an Ingenieure und Naturwissenschaftler. Die Auszeichnung wird für innovative Leistungen in Bezug auf Verfahren und Prüftechnik verliehen, die von weitreichender Bedeutung für die Zerstörungsfreie Prüfung sind. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der unmittelbaren praktischen Relevanz.

Nachwuchspreis: Mit dem Preis werden Studierende und Wissenschaftler an Hochschulen, nicht älter als 35 Jahre, ausgezeichnet, die ein Thema von weitreichender Bedeutung für die Zerstörungsfreie Prüfung selbständig und fundiert bearbeitet haben. Dabei hat die Erweiterung des wissenschaftlichen Fundamentes der Zerstörungsfreien Prüfung dieselbe Bedeutung wie die unmittelbare praktische Relevanz.

Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft 2017

Einreichungsfrist: 31. Dezember 2017
Link: http://www.romanherzoginstitut.de/forschungspreis/forschungspreis/

Das Roman Herzog Institut zeichnet mit dem Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft Nachwuchswissenschaftler aus, die sich in ihren Dissertationen oder Habilitationen mit der Zukunftsfähigkeit der Sozialen Marktwirtschaft und damit mit den zentralen ordnungspolitischen Fragestellungen des 21. Jahrhunderts auseinandersetzen.
Der Preis wird jährlich vergeben und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 35.000 Euro dotiert. 

Future thinking - Der Deutsche Rechenzentrumspreis

Einreichungsfrist: 15. Januar 2018
Link: www.future-thinking.de/teilnahmefaq

Der Deutsche Rechenzentrumspreis wurde 2011 ins Leben gerufen, um Produkte und Projekte auszuzeichnen, die die (Energie-)Effizienz im Rechenzentrum steigern. Hierbei steht der innovative bis visionäre Charakter im Fokus, denn die Einreichungen dürfen – je nach Kategorie – noch nicht im Markt erhältlich sein oder maximal seit einem Jahr angeboten werden.
Darüber hinaus ist es eine wichtige Aufgabe des Deutschen Rechenzentrumspreises, sämtliche eingereichten Ideen und Projekte innerhalb der Branche sichtbar zu machen und ihnen den Weg in den Markt zu öffnen und/oder bei der Etablierung zu unterstützen.

Gerda Henkel Preis 2018

Nominierungsfrist: 19. Januar 2018
Dotierung: 100.000 Euro
Link: http://www.gerda-henkel-stiftung.de/preis

Der Gerda Henkel Preis wird in einem Turnus von zwei Jahren an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen, die in den von der Stiftung geförderten Disziplinen und Förderbereichen herausragende Forschungsleistungen erzielt haben.  Die Geschäftsstelle der Stiftung nimmt Vorschläge für herausragende Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet der Archäologie, Geschichtswissenschaften, Historischen Islamwissenschaften, Kunstgeschichte, Rechtsgeschichte sowie Ur- und Frühgeschichte entgegen. Darüber hinaus nimmt die Stiftung Nominierungen aus dem Bereich ihrer Sonderprogramme „Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen“ sowie „Sicherheit, Gesellschaft und Staat“ entgegen.

Eigenbewerbungen sind nicht möglich. Eine Nominierung kann über die Universitätsleitung vorgenommen werden.

Vollständige Unterlagen, gemäß der Preisausschreibung, sind bis Dienstag, den 3. Januar 2018 an das Dezernat Forschung zu richten.

Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer

Vorschlagsfrist: 23. Februar 2018
Dotierung: Ergänzungsausstattung in Höhe von 1 Mio. Euro, verteilt auf fünf Jahre
Link: Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer

Das Förderangebot richtet sich an junge Hochschullehrer der Natur- und Ingenieurwissenschaften mit herausragender wissenschaftlicher Qualifikation und bereits vorliegenden exzellenten Forschungsleistungen. Ziel ist es, vielversprechende Forscherpersönlichkeiten in einer noch früher Phase ihrer wissenschaftlichen Laufbahn dabei zu unterstützen, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Der Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer soll Freiräume schaffen. Konkrete Projektbeschreibungen sind daher keine Voraussetzung für die Preisvergabe.

Die Ausschreibung wendet sich an junge Hochschullehrer, deren Befähigung zu Forschung und Lehre durch die Erstberufung auf eine zeitlich unbefristete oder befristete Professur (W2- oder W3-Professur) an einer wissenschaftlichen Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland bestätigt worden ist. Sie sollten nicht älter als 38 Jahre sein. 

Der Alfried Krupp-Förderpreis ist nicht ausgeschrieben für Juniorprofessoren und Professoren an Fachhochschulen.

Inhaber einer Heisenberg-Professur (W2/W3) können im Rahmen dieser Ausschreibung vorgeschlagen werden.

Eigenbewerbungen sind nicht möglich. Eine Nominierung kann über die Universitätsleitung vorgenommen werden.

Vollständige Unterlagen, gemäß der Preisausschreibung, sind bis 2. Februar 2018 an das Dezernat Forschung zu richten.

Arnold-Eucken-Preis 2018

Einreichungsfrist: 15. Februar 2018
Link: Arnold-Eucken-Preis

Für Nachwuchskräfte der Verfahrenstechnik

Die VDI-GVC vergibt alle zwei Jahre den Arnold-Eucken-Preis für hervorragende technisch-wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik zur Förderung von ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchskräfte aus Industrie und Hochschul-Instituten. Der Preis ist mit einem Betrag von 5.000 € dotiert und kann in Ausnahmefällen auch an mehrere Personen verliehen werden.  

Die Nominierten sollen ihre Promotion abgeschlossen und das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Des Weiteren sollen sie keinen Lehrstuhl innehaben und/oder Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen/-abteilungen verantwortlich leiten. Die Arbeiten und Leistungen einer Juniorprofessur sind ausdrücklich auszeichnungswürdig.

Friedwart Bruckhaus-Förderpreis für junge Wissenschaftler und Journalisten

Einreichungsfrist: 28. Februar 2018
Link: http://schleyer-stiftung.de/preise/friedwart-bruckhaus-foerderpreis/

Im Rahmen dieses Wettbewerbs werden Preise für wissenschaftliche und journalistische Arbeiten vergeben.

An dem Wettbewerb können sich beteiligen: Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zum Wettbewerbsthema bemerkenswerte Forschungen geleistet haben, sowie Journalistinnen und Journalisten, deren Presse-, Hörfunk- oder Fernsehbeiträge sich durch allgemeinverständliche Darstellungen wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Erfahrungen ausgezeichnet haben.
Bei der Auswahl werden Arbeiten berücksichtigt, die nach dem 1. 1. 2017 in deutscher Sprache veröffentlicht bzw. gesendet worden sind. Die Bewerber sollten bis zum 28.2.2018 das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

ARD/ZDF Förderpreis: Frauen und Medientechnologie

Einreichungsfrist: 1. November 2017 und dem 28. Februar 2018
Link: http://www.ard-zdf-foerderpreis.de/ihre-teilnahme/teilnahmebedingungen/

Teilnehmen können Frauen, die ein Studium an deutschen, österreichischen oder schweizerischen Hochschulen im Bereich der Technik- und Ingenieurwissenschaften, Medienwissenschaften sowie anderer Fachgebiete mit Bezug zur Medientechnologie abgeschlossen haben.
Ihre Abschlussarbeit muss zur Erlangung eines akademischen Grades zwischen Januar 2014 und Februar 2016 angenommen worden sein – als Bachelor-, Master-, Diplom-, Magister- oder Doktorarbeit.

Ältere Mitteilungen finden Sie im Archiv.