summaery2019: Projects

Im Schatten der Großen? Gemeinswohlorientierte Entwicklungsansätze im großstädtischen Umland am Beispiel Leipzig-Altenburg

Project information

submitted by
Britta Trostorff

Co-Authors
Sönke Ruven von der Ahe, Nils Baumann, Anton Fredrik Gnamm, Hannah Luisa Guttman, Janina Hain, Lena Teresa Herz, Jannika Sophie Hoberg, Oliver Kunze, Nele Friederike Sophie Mangels, Jannis Peter August Martens, Artur Jakob Meier, David Muñoz Hasselbrink, Rico Thinh Nguyen, Jakob Quintel, Kaya Peters, Hannah Pfaller, Eva Anke Rausch, Emanuel Thorwald Sandritter, Eric Roman Stehr, Veronika Rebekka Steinbacher, Lukas Tesche, Clara Rosalie Christine E. Zech, Nele Johanna Zittlau

Mentors
Britta Trostorff, Piero Sassi, Tutoren: Marvin Krämer, Natalie Gräbner, Rhoda Herold, Johanna Bänsch (GIS)

Faculty:
Architecture and Urbanism

Degree programme:
Urban Planning (Bachelor of Science (B.Sc.))

Type of project presentation
Presentation

Semester
Summer semester 2020


Project description

In zahlreichen Großstädten werden auf Grund eines anhaltenden Bevölkerungszuzugs Wohnen und Leben immer teurer. Wohnraum ist dort oftmals kaum noch verfügbar, die sozialen Infrastrukturen sind überlastet. Hingegen sind v.a. ländliche Regionen von Leerständen in Größenordnungen und deutlich niedrigeren Mietpreisen, ebenso jedoch auch immer weniger sozialen und kulturellen Angeboten und Möglichkeiten der Grundversorgung ge(kenn)zeichnet. Dies trifft ebenso für zahlreiche ostdeutsche Mittelstädte zu. Einige von ihnen scheinen jedoch seit kurzer Zeit aus dem Dornrößchenschlaf geküsst worden zu sein.
Im Planungsprojekt des 2. Fachsemesters Urbanistik haben wir uns in der Metropolregion Mitteldeutschland entlang der S-Bahn zwischen Leipzig und Altenburg durch unterschiedliche Raumkategorien bewegt und die Herausforderungen wie auch künftiger Entwicklungsperspektiven der verschiedenen Teilräume untersucht. Ziel des Projektes war es, modellhafte Ideen für die Schaffung lebenswerter und zukunftsfähiger Räume im stadtregionalen Zusammenhang durch gemeinwohlorientierte Ansätze zu entwickeln.


Die Besonderheiten des pandemiebedingten digitalen Sommersemesters führten dazu, dass die Projektgruppe zu keinem Zeitpunkt gemeinsam im Untersuchungsraum unterwegs sein und diesen erschließen und erkunden konnte, manchen Projektteilnehmenden gar zu keinem Zeitpunkt ein Besuch in der Region möglich war.

Exhibition Location / Event Location

  • – ONLINE –, https://vr-easy.com/tour/imschattendergroen/200715-projekt/#pano=7