Allgemeines

To top

Messen

To top

Forschung/Wissenschaft

To top

Die Partner

Diese Unternehmen haben gute Erfahrungen mit unseren Studierenden gemacht:



 

 

Das Bureau Export de la Musique Française bietet regelmäßig Praktikumsplätze

Aufgabe des Bureau Export de la Musique Française (BEMF) ist die Förderung aktueller Musik aus französischer Produktion in Deutschland, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und in osteuropäischen Ländern. Dabei bildet es die Nahtstelle zwischen hiesigen Veranstaltern und Plattenfirmen auf der einen, Musikern und der Musikindustrie in Frankreich auf der anderen Seite. Das BEMF wurde 1994 gegründet und hat seinen Sitz seit 2001 in Berlin. Kurzum: Lobbyarbeit für französische Musik (von House über HipHop, Rock&Pop, neuem französischen Chanson bis zu Jazz und Weltmusik), Pressearbeit, Consulting und Booking für französische Künstler.

Mehr unter www.french-music.org/de

Voraussetzungen: sehr gute französische und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachen von Vorteil; musikbegeistert; sicher im Umgang mit gängigen Windows-Anwendungen (Word, Excel, Outlook) und dem Internet; Neugier, Flexibilität, Belastbarkeit, Erfahrung in redaktionellen Tätigkeiten (und Spaß daran...)

Rahmenbedingungen: ca. 40 h/Woche
Dauer: mind. 6 Monate
Arbeitsort: Berlin
Leider keine Vergütung

Kontakt: berlin[at]french-music.org charles.r[at]french-music.org

To top

La Gazette de Berlin, die einzige alle zwei Wochen erscheinende frankophone Zeitung von den Alpen bis zur Ostsee

Die Zeitung wendet sich mit einer Mischung aus französischsprachigen Rubriken zu Politik, Wirtschaft, Lifestyle, Kultur, Musik und einer deutschsprachigen Seite an die frankophonen und frankophilen Leserkreise in Deutschland. Sie bietet außerdem einen vierseitigen Kulturkalender zum Herausnehmen: ein vollständiges Programm, in dem Ausstellungen, Theatervorstellungen, Konzerte und Partys sowie Kinoprogramme zusammengestellt werden.

Eigentlich erscheint "La Gazette de Berlin" zum zweiten Mal: 1743 wurde unter dem gleichen Namen nach einer Idee von Friedrich dem 2. – mit Voltaire befreundet und Bewunderer der Philosophie der Aufklärung – bereits eine französischsprachige Zeitung veröffentlicht. Das Projekt konnte sich leider nicht sehr lange halten, aber die neue Gazette de Berlin schreibt sich in seine Tradition ein!

To top