Published: 18 April 2018

Ringvorlesung »Medienanthropologie« im Sommersemester 2018

Im Sommersemester 2018 setzt das Kompetenzzentrum Medienanthropologie (KOMA) die Ringvorlesung »Medienanthropologie« fort. An vier Abenden präsentieren renommierte WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Disziplinen und Fachrichtungen ihre Beiträge zur medienanthropologischen Forschung.

PROGRAMM:

26.4.2018 | 19 Uhr | Salon des IKKM | Cranachstraße 47 | Weimar
Jutta Weber (Paderborn): Asymmetrische Gegenseitigkeiten: Über magische Effekte, unsichtbare Arbeit und überraschende Zwischenfälle

17.5.2018 | 19 Uhr | Salon des IKKM | Cranachstraße 47 | Weimar
Jörg Paulus (Weimar): Attached: Literarische Anthropologie der An- und Beilagen

31.5.2018 | 19 Uhr | Salon des IKKM | Cranachstraße 47 | Weimar
Astrid Deuber-Mankowsky (Bochum): Ein Habitat im Internet: Denken mit Alexandra Juhaszs #100hardtruths-#fakenews

14.6.2018 | 19 Uhr | Salon des IKKM | Cranachstraße 47 | Weimar
Susanne Lettow (Berlin): Politiken der anthropologischen Differenz. (Bio)Techniken, Körper und Kritik des Humanen

Medienanthropologie untersucht die Medialität, Medienbedingtheit und Medienverfasstheit menschlicher Daseinsvollzüge. Die Verschränkung von Menschen und Medien rückt dabei als eigenständiges Drittes in den Fokus, ohne von einer vorausgehenden Unterscheidung von Mensch und Medium auszugehen. Damit wird sowohl das anthropologische als auch das mediale Apriori abgelöst, die in ihrer Frontstellung bisher diskursbestimmend waren.

Die Vortragsreihe wird veranstaltet durch das Kompetenzzentrum Medienanthropologie: www.uni-weimar.de/koma.